... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Fahrerflucht in Probezeit mit Zeugen

hinzugefügt von Manuela L. [Email: Keine]
am 19.04.02 15:34

Ich hatte vor drei Wochen einen Zusammenstoß mit einem abgestelltem Auto auf einem Parkplatz beim Ausparken, vor Zeugen. Bin ausgestiegen und habe nachgesehen, aber keinen Schaden am Fahrzeug bemerkt außer an der Stoßstange meines eigenen Wagens, der jedoch von einem Zusammenstoß mit einer Autobahnleitplanke während eines Abschlepp-vorganges etwa 6 Wochen vorher herrührte (dachte ich zumindest). Deshalb stieg ich wieder in meinen Wagen, während die Zeugen wegfuhren. Und auch ich verließ ohne weiteres den Parkplatz in der Annahme, es hätte keinen Zusammenstoß gegeben. Vorgestern kam nun die erste Vorladung der Polizei und erst dadurch erfuhr ich, daß ich offenbar doch einen Zusammenstoß mit dem Nachbarwagen hatte. Ich bin nicht von einem Unfall/ Zusammenstoß ausgegangen, weil ich keine Schäden an beiden Wagen sehen konnte. Und nur deshalb bin ich überhaupt weggefahren. Nun der Vorwurf der Polizei: Fahrerflucht. Zusätzliches Problem: Ich habe meinen Führerschein auf Probe (Seit etwa 10 Monaten). Was kommt auf mich zu und wie soll ich mich bei der aktuellen Vorladung und zukünftig diesbezüglich verhalten? Immerhin gibt es Zeugen und der Geschädigte meldet einen Schaden an seiner Zierleiste (Laut Polizei-angaben).


[ Nach oben ]

Zu: Fahrerflucht in Probezeit mit Zeugen

angehängt von Stefan (Email-Adresse unbekannt)
am 19.04.02 23:45

Hey Manuela,
sprich mit dem "Geschädigten" das Du keinen Schaden sehen konntest (weil dunkel) ihm aber die Zierleiste zahlst. So das dieser die Anzeige zurückzieht.
Wenn Du Dich weiter berufst das nichts war kommen die Zeugen und es kommt zur Verhandlung...bla bla bla und zu einer Nachschulung (Aufbauseminar).
So kommst Du günstiger bei weg...

Gruß


[ Nach oben ]

Zu: Fahrerflucht in Probezeit mit Zeugen

angehängt von Andreas (Email-Adresse unbekannt)
am 20.04.02 10:22

Hallo,

auch wenn der Geschädigte seine Anzeige zurückziehen sollte nutzt das wenig. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort ist eine Straftat. Sobald die Polizei von einer Straftat Kenntnis erlangt muß sie diese Straftet verfolgen und die Anzeige der Staatsanwaltschaft vorlegen (sog. Legalitätsprinzip). Also selbst wenn der Geschädigte seine Anzeige zurückziehen sollte geht alles trotzdem seinen Gang. Der Geschädigte könnte höchstens behaupten es sein doch kein Schaden entstanden, aber dann hat er u. U. ein Strafverfahren gegen sich am Hals (Vortäuschen einer Straftat).

Es gibt da allerdings eine durch die Rechtsprechung festgelegte Bagatellgrenze, d. h. bei einem minimalen Schaden liegt keine Straftat vor sondern evtl. nur eine Ordnungswidrigkeit nach der StVO. Ich habe aber jetzt leider kein Kommentar zum StGB zur Hand und kann daher auch nicht genau sagen wie hoch diese Grenze ist. Sollte aber wirklich nur die Zierleiste beschädigt sein könnte evtl. die Bagatellgrenze noch nicht überschritten sein. Vielleicht kann @Peter Lustig hier aushelfen, der scheint ja eine komplette Gesetzessammlung zu besitzen. ;-)

Gruß
Andreas

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk