... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

schleppen mit alten führerschein

hinzugefügt von wolfgang hoffmann [Kontakt]
am 06.05.02 12:25

Sehr geehrter Herr Kalus, festgestllt wurde ein genehmigungspflichtiges Schleppen. Fahrer des Schleppfzg. ist in Besitz der Klasse drei ( alt ) und benötigt nach alten Fahrerlaubnisrecht die Klasse zwei (alt ). Geschleppt wurde ein nicht zugelassenes/nicht versichterer PKW mit mehr als 750 kg Leergewicht. Liegt ein Fahren ohne Fahrerlaubis vor oder genügt nach neuem Recht die Klasse B1E und ist diese identisch mit der alten Klasse drei? Für eine Aufklärung/Klärung des Problems wäre ich sehr dankbar. MfG W. Hoffmann


[ Nach oben ]

Altes Recht / Neues Recht

angehängt von Uwe Brandt (uwe_forum@yahoo.de)
am 06.05.02 14:49

Nach altem Fahrerlaubnisrecht:

Der Fahrzeugführer des ziehenden Fahrzeuges benötigt die Fahrerlaubnis der Klasse 2, wenn das gezogene Fahrzeug mehr als eine Achse hat. Ist das gezogene betriebsunfähige Fahrzeug ein einachsiger Anhänger oder rollt ein zweiachsiges Fahrzeug nur mit einer Achse auf der Fahrbahn, weil es am "Haken" hängt, dann reicht für den Führer des ziehenden Kfz die Fahrerlaubnisklasse, wenn das ziehende Kfz ein Kfz der Fahrerlaubnisklasse 3 ist.

Nach neuem Fahrerlaubnisrecht:

Die Fahrerlaubnis ist abhängig von der Fahrzeugklasse des ziehenden und dem Gewicht des gezogenen Fahrzeugs. In Betracht kommen: BE, C1E, CE, DE und D1E.

Der Lenker des geschleppten Fahrzeuges benötigt beim Schleppen mit Genehmigung die für das geschleppte Fahrzeug erforderliche Fahrerlaubnis.

Für das Schleppen ohne Genehmigung gelten für den Führer des ziehenden Kfz die gleichen fahrerlaubnisrechtlichen Bestimmungen wie für das Schleppen mit Genehmigung.

Der Fahrzeugführer des gezogenen Fahrzeugs benötigt keine Fahrerlaubnis, seine Geeignetheit genügt.

Quelle: autobahnpolizei.de

Die alte Klasse 3 (BRD) schließt folgende neue Fahrerlaubnisklasssen ein: B, BE, C1, C1E sowie auf Antrag Klasse CE mit Schlüsselzahl 79 ("CE79"). Damit können Zugfahrzeuge bis 7,5t sowie dreiachsige Kombinationen bis 18,5t geführt werden. Ohne CE79 können Kombinationen bis 12t ohne Achsbegrenzung geführt werden.

Achtung bei der Einhaltung der zul. Anhängelasten (vgl. § 42 StVZO).

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk