... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Nochmal Thema PARKEN

hinzugefügt von Sven [Email: Keine]
am 11.06.02 11:01

Hallo zusammen!

1.) Gestern parkte ich wie viele andere auch ganz normal und rechtens in einer Seitenstraße und als ich zurückkam hat vor mir noch jemand eingeparkt - und zwar so knapp, dass zwischen seine und meine Stoßstange nichtmal mehr eine Hand gepasst hat - die berührten sich fast!! Beschädigungen habe ich keine festgestellt - entweder hat der Fahrer auf "gut Glück" eingeparkt oder jemand hat ihn zentimetergenau eingewiesen.

Dazu meine Frage: Ist so dichtes Parken zulässig??

2.) Zum Glück war hinten Platz dass ich ausparken konnte. Aber was ist wenns auch hinten so eng wäre dass ich nicht rauskomme?? Dürfte ich z.B. die Polizei oder Abschleppwagen holen??

SVEN


[ Nach oben ]

Unzulässig

angehängt von Peter Lustig (macmen@web.de)
am 11.06.02 11:47

Wenn es dazu auch keine konkrete Vorschrift gibt, wie groß z.B. Abstände zwischen geparkten Fahrzeugen sein dürfen bzw. müssen, so greift halt auch in diesem Fall wieder einmal der gute, alte § 1/II StVO "Jeder Verkehrsteilnehmer hat sich so zu verhalten, daß kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird".

Es liegt hier unzweifelhaft eine Behinderung vor, die durch die Rechtsprechung definiert ist als die einigermaßen nachhaltige Beeinträchtigung fremden, beabsichtigten Verkehrsverhaltens.

Die Forderung nach einem platzsparenden Parken (§ 12 Abs. 6 StVO) bedeutet nicht, dass das von Dir geschilderte Verhalten durch dieses Gebot abgedeckt wäre. Im Falle des § 12 Abs. 6 StVO sind die geringstmöglichen Abstände einzuhalten; maßgeblich ist dabei der Stand der Fahrzeuge zum Zeitpunkt des Einparkens.

Ein durchschnittlich geübter Fahrer muss mit seinem Fahrzeug noch ohne größere Rangiermanöver ausparken können. Die Rechtsprechung hat in diesem Zusammenhang schon einen Abstand nach vorne und hinten von insgesamt ca. 2 m für angemessen angesehen.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk