... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Führerschein neu machen - Reihenfolge

hinzugefügt von Sebastian [Kontakt]
am 14.06.02 10:40

Hallo Forum,
nach sechs Jahren ohne Führerschein, möchte ich nun meinen Führerschein wieder erlangen.
Da er mir damals wegen Alkohols (1,9 Promille) für ein Jahr entzogen wurde, und ich ihn damals aus verschiedenen Gründen nicht rechtzeitig wieder beantragt habe, stellt sich mir folgende Situation:

1. Ich muss bei der Fahrschule meiner Wahl keine Pflichtstunden mehr nehmen, das heißt ich könnte sofort zur Führerscheinprüfung angemeldet werden (Sehtest und Sofortmaßnahmen am Unfallort habe ich bereits erledigt).

2. Meine vom Arzt ermittelten Werte (Leberwerte und Blutbild) sind zwar noch nicht hundertprozentig in Ordnung, aber mit drei - sechs Monaten Abstinenz im grünen Bereich.
(Blutbild - laut Arzt ok, Gamma Wert: 40 - normal soll 28 sein)

3. Da ich davon ausgehe, daß ich um die MPU nicht herumkomme, und aufgrund meiner Laborwerte besser noch 3 - 6 Monate warten will, möchte ich das mit der MPU nicht übereilen.

Frage: welche Reihenfolge ist nun sinnvoll?
Sollte ich (kann ich überhaubt) die Führerscheinprüfung zuerst ablegen, und dann MPU machen, oder umgekehrt?

Sollte ich am besten erstmal noch drei Monate warten bevor ich überhaupt mit irgendetwas anfange.

Wenn ich die MPU jetzt beantrage, und ich einen Termin in -sagen wir mal drei-vier Monaten bekomme- ist dieser Termin dann fest, oder kann ich um Aufschub bitten?

Ich die Zulassung zur Prüfung von einer erfolgreich bestandenen MPU abhängig?

MFG
Sebastian


[ Nach oben ]

Zu: Führerschein neu machen - Reihenfolge

angehängt von Rotti (Mpuforum.de) (webmaster@rotti.de)
am 14.06.02 12:35

hi,
nun mal langsam mit den jungen pferden

als erstes beantragst du die wiedererteilung deiner fe.
dann wirst du zur mpu gehen, diese bestehen(oder auch nicht), dann wirst du von der behörde weitere schritte gesagt bekommen wie z.b. prüfungen abzulegen, und dann bekommst du deinen schein wieder. nicht anders herrum.

mach ein schritt nach dem anderen und bereite dich auf deine mpu gut vor.
rotti

Website: http://www.mpuforum.de


[ Nach oben ]

Zu: Führerschein neu machen - Reihenfolge

angehängt von Sebastian (aha_2001@gmx.net)
am 15.06.02 16:20

Hallo Rotti,

vielen Dank für Deine Antwort.
Also zur Fahrschule habe ich mich ja nun bereits angemeldet...von denen hat mir übrigens keiner gesagt, daß ich keine Pflichtstunden mehr nehmen muss, und ob ich zur MPU muss, konnte mir auch keiner beantworten "sehen wir dann bei der Anmeldung beim Verkehrsamt..."

Also übereilen möchte ich ja gerade nichts, wichtiger ist mir das ganze, soweit möglich, sinnvoll zu planen.

Andererseit: was ich hab`, hab` ich, so zum Beispiel schon den Sofortmaßnahmen am Unfallort - Schein, Sehtest...und ich dachte ich könnte vielleicht auch schon die Fahrprüfung ablegen, so daß dann "nur" die MPU bleibt. Du meinst das geht so nicht. OK, dann weiss ich bescheid.

Nur noch eine Frage: Von der Anmeldung zur MPU bis zum Termin, wieviel Zeit vergeht denn da in etwa, und kann man den Termin nachträglich noch hinauszögern?

Mit freundlichen Grüßen,
Sebastian.


[ Nach oben ]

Zu: Führerschein neu machen - Reihenfolge

angehängt von Rotti (Mpuforum.de) (webmaster@rotti.de)
am 15.06.02 16:51

hi,
>>>Nur noch eine Frage: Von der Anmeldung zur MPU bis zum Termin, wieviel Zeit vergeht denn da in etwa, und kann man den Termin nachträglich noch hinauszögern?<<<

wenn du beim amt deinen fs beantragt und du sicher weißt, dass du zur mpu mußt, so suche dir eine mpu stelle aus. das amt wird deine akte an die von dir angegebene mpu stelle schicken und wenn diese dort eingetroffen ist, kannst du einen termin vereinbaren. aber, achte darauf, welche fristsetzung du von deiner behörde bis zur abgabe deine mpu bekommen hast. lass diese nicht sinnlos versteichen sonst kommt u.u. eine versagung deines antrags.
rotti

Website: http://www.mpuforum.de

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk