... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Unverschuldeter Unfall: was tun?

hinzugefügt von Stella [Email: Keine]
am 28.06.02 10:52

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal wieder Hilfe.

Ich stand in einer Fahrzeugschlange vor einer roten Ampel. Das vor mir stehende Fahrzeug fuhr plötzlich rückwärts,da vor ihm jemand Spur wechselte und auch rückwärts fuhr. Trotz meines verzweifelten Huppens kam es zum Zusammenstoß. An meinem Fahrzeug war äußerlich das Nummernschild beschädigt. Das Auto des Verursachers hat wohl nichts abbekommen (Mercedes ist halt robuster).
Der Verursacher hat vor Ort den Unfallbericht mit der Beschreibung: "mein Auto hielt an , sein Auto fuhr rückwärts gegen das Nummernschild" unterschrieben, allerdings nicht die eigene Vers.-Nummer angeben können, nur den Namen der Versicherung.

Der Verursacher weigert sich, die eigene Versicherung einzuschaltet und wäre bereit, eine nach seiner Meinung angemessene Entschädigung für "die Kleinigkeit" ( gemeint sind wohl 10 Euro) zu zahlen. Sollte ich mehr wollen (eigentlich will ich gar nichts, außer daß das Auto wieder in Ordnung ist und ich nicht dauernd beleidigt werde anstatt einer Entschuldigung), will der Verursacher einen Gutacher und Anwalt einschalten.

Eine Fachwerkstatt hat sich den Schaden bereits angeschaut und einen Kostenvoranschlag von ca 350Euro erstellt (die Stoßstange und die Halterungen müssen wohl auch ausgetausch werden, da sie bei Kleinwagen solche Zusammenstöße nur einmal überleben können).

Was soll/darf ich jetzt tun? Ich gehe davon aus, daß der Verursacher ausrastet, wenn ihm die Höhe des Schadens bekannt wird. Ehrlich gesagt, möchte ich ungerne weiterhin mit ihm kommunizieren. Darf ich selbst den Schaden seiner Versicherung melden?
Was sollte ich weiterhin beachten?

Vielen Dank im voraus,
Stella


[ Nach oben ]

Nicht rumstreiten! Nerven schonen

angehängt von Peter Lustig (macmen@web.de)
am 28.06.02 12:05

Wenn Dein Unfallgegner uneinsichtig ist und die Angelegenheit als Lappalie aus der Welt schaffen will, ist es Dein gutes Recht, Dich dagegen zu wehren.

Der Kostenvoranschlag Deiner Fachwerkstatt ist an sich ein sehr gutes Argument, um ihn ggf. doch noch dazu zu veranlassen, den Schaden in der bezeichneten Höhe selbst zu übernehmen oder den Unfall seiner Versicherung zu melden, damit diese den Schaden anschließend regulieren kann.

Sollte der andere unzugänglich sein, kannst und solltest Du Dich selbstverständlich - ggf. auch bereits sofort, wenn Du aufgrund Deiner bisherigen Erfahrungen mit ihm befürchten musst, mit ihm auch weiter nur rumstreiten zu müssen und Dir Unflätigkeiten anzuhören - selber an seine Versicherung wenden und Deinen Schaden geltend machen. Dazu reichen der Name der Gesellschaft, das Kennzeichen Deines Unfallgegners sowie die Personalien des Fahrers des anderen Fahrzeugs vollkommen aus; seine Versicherungsscheinnummer brauchst Du dazu nicht.

Viel Erfolg!

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk