... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Halter-Identifikation durch Polizei

hinzugefügt von Nisse [Email: Keine]
am 11.07.02 15:36

Hallo, nu hat es mich mal wieder erwischt:

Bin ausserorts mit 26 km/h zu schnell geblitzt worden, lt. BG-Rechner drohen also 50,- € und 3 Punkte.

Punktekonto im Moment null.

Halter=Fahrer=ich

Fzg ist allerdings an meinem Zweitwohnsitz angemeldet (Adresse der Eltern, 500 km/h vom Erstwohnsitz entfernt).

Den Anhörungsbogen habe ich mit dem Eintrag: "Gebe nichts zu, bin nicht gefahren und bitte um Zusendung des Fotos zur Identifikation" zurückgeschickt.

Heute standen dann unangekündigt 2 Polizanten bei meiner werten Mutter an der Tür um mich zu identifizieren.

Diese ist aus allen Wolken gefallen und hat denen prompt die Existenz zweier Wohnsitze und meine Adresse verraten. Das Foto haben sie ihr aber nicht gezeigt, somit hat sie mich auch nicht identifiziert.

Wie geht es weiter? Bin alleinstehend und selten zu Hause, also so gut wie nie anzutreffen.
Muß ich jetzt damit rechnen, daß die hiesigen Gesetzeshüter meine Nachbarn befragen, mir auflauern etc.? Macht es Sinn, die Nachbarn zu bitten, mich nicht zu erkennen? Wird das Verfahren eingestellt, wenn ich 3 Monate nicht antreffbar bin?

Fragen über Fragen...

Gruß,
Nisse


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von Peter Lustig (macmen@web.de)
am 11.07.02 16:05

"Muß ich jetzt damit rechnen, daß die hiesigen Gesetzeshüter meine Nachbarn befragen, mir auflauern etc.?"

Damit musst Du rechnen, dass Nachbarn befragt werden. Man wird natürlich auch versuchen, sich mit Dir in Verbindung zu setzen, Dich ggf. vorladen. Als Auflauern würde ich das aber nicht bezeichnen.

"Macht es Sinn, die Nachbarn zu bitten, mich nicht zu erkennen?"

Kannst es ja versuchen. Ob aber alle Nachbarn mitspielen?

"Wird das Verfahren eingestellt, wenn ich 3 Monate nicht antreffbar bin?"

Wenn nach Ablauf der 3-monatigen Verjährungsfrist der Betroffene nicht ermittelt werden konnte, wird das Verfahren eingestellt. Die Anordnung einer Anhörung des Betroffenen, so er ermittelt werden konnte, unterbricht jedoch diese 3-Monatsfrist.

Also Rechnung mit einigen Unbekannten!


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von Nisse (Email-Adresse unbekannt)
am 11.07.02 16:24

Danke für die schnelle Antwort!

Dann bin ich mal gespannt wie gut das Foto ist.
Meiner Meinung nach die einzige Chance.

Zuviel Aufwand werde ich wohl nicht treiben, einmal erwischt in 15 Jahren kann man wohl unter "Betriebskosten" verbuchen :-)

Gruß,
Nisse


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von Biggles (Biggles@gmx.de)
am 11.07.02 19:01

Mal nur so nebenbei, du hast nen schnellen Nebenwohnsitz :-)

Biggles


[ Nach oben ]

Wettbewerb

angehängt von Peter Lustig (macmen@web.de)
am 12.07.02 07:41

"...einmal erwischt in 15 Jahren kann man wohl unter "Betriebskosten" verbuchen :-).."

Vernünftige und nervenschonende Haltung:-). Nimm´s doch einfach sportlich. Bisher warst Du schneller und man hat Dich nie erwischt. Jetzt hat halt die andere Seite einmal gewonnen. That´s life!


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von Nisse (Email-Adresse unbekannt)
am 23.07.02 16:54

So, nun ist also Post an meinem schnellen Nebenwohnsitz eingetroffen :-)

Ich bin vorgeladen, am xx.xx.xx um xx.xx Uhr auf dem Polizeirevier blahblubb vorzusprechen und als Zeuge (!) in dieser Sache auszusagen (Foto-Einsicht). Da muß ich dann jetzt wohl hin, oder?
Stand was von "zwangsweise vorführen bei Nichterscheinen" drin...

Bin ja mal gespannt, wie gut ich rasiert war an dem Tag...


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von Matte (Email-Adresse unbekannt)
am 24.07.02 02:13

steht da " Betreff: Vorladung" so ein Ding von der örtlichen Polizei? Wenn ja dann must du dort nicht erscheinen. Das ist nämlich ein "netter Trick" von den Grünen das du überhaupt erscheinst, da sie dir sonst eine richtige Vorladung schicken müssen, zu der du dann erscheinen musst.


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von Nisse (Email-Adresse unbekannt)
am 31.07.02 09:50

Moin,

naja ich bin dach doch mal dahin und habe mir das Foto angeschaut... war sehr unscharf!
Selbst der diensthabende Beamte konnte mich nicht eindeutig identifizieren und meinte, daß die Kollegen mal bessere Fotos machen sollten.
Wir haben daraufhin beide das Zeugenvernehmungsprotokoll unterschrieben und das geht jetzt zurück an die Bußgeldstelle.
Er prophezeite mir eine Einstellung des Verfahrens und wünschte mir noch einen schönen Tag. Respekt!

Ist doch mal ein positiver Tagesbeginn, oder?

Gruß,
Nisse


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von Matte (Email-Adresse unbekannt)
am 31.07.02 11:52

Das ist natürlich erfreulich für dich. :-)
Was hättest du aber getan wenn das Foto gut gewesen wäre? Dann sähe es jetzt nicht so gut für dich aus. Ich verstehe nicht warum ihr immer selbst zu eurer Überführung beitragt?


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von Nisse (Email-Adresse unbekannt)
am 31.07.02 14:30

Mal anders gefragt:
Wenn ich da nicht hingegangen wäre, hätten die Jungs mir das Foto geschickt?
Hätten Sie mich als Beschuldigten vorgeladen?

Wenn Halter=Fahrer ist, was habe ich bei einem guten Foto denn für Chancen?

Gruß,
Nisse


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von w (Email-Adresse unbekannt)
am 31.07.02 14:36

@nisse

meinen glückwunsch erstmal zur bevorstehenden einstellung des verfahrens !!

es war durchaus richtig dass du dort persönlich erschienen bist.

alles andere hätte eh nichts mehr gebracht.


[ Nach oben ]

w = weiblich?

angehängt von Markus (Markus@toonic.de)
am 31.07.02 15:15

Identifikation vor Ort durch Polizei = schlau?

Willkommen zum mathematischen Nachmittag, lasst uns die Formeln lösen...

;-)

Website: http://blitzer.toonic.de


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von Matte (Email-Adresse unbekannt)
am 31.07.02 15:32

Es gibt schon Methoden um solche Sache zu umgehen, aber diese funktionieren auch nicht immer und kommen ganz auf den Einzelfall an. Was wäre denn gewesen wenn z.B. den Freund der dir etwas ähnlich sieht mit deinem KFZ unterwegs war? Dann hättest du ja kein Foto angefordert sondern gleich auf deinen Freund verwiesen. Dann wäre die Sache zu ihm gegangen usw... bis gegen dich die Verjährungsfrist abgelaufen ist.


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von JuhuU! (Email-Adresse unbekannt)
am 31.07.02 17:59

Hi, mein Arbeitskollege ist neulich mit 25 km/h drüber geblitzt worden (er war es wirklich), die Polizei bat jemanden vorbeizuschicken, um den Fahrer zu petzen, ähhh zu identifizieren... Bin dann mal hin und habe den Fahrer leider nicht erkannt, lag es daran, dass er schlecht rasiert war oder dass der Scheibenwischer fast wie ein schwarzer Balken über dem Gesicht lag? Ich kann es nicht sagen ;-) Jedenfalls wollten Sie nicht alle 265 Mitarbeiter unserer Firma zur Gegenüberstellung einladen und somit ist der Punkt nicht nach Flensburg gewandert... So kann es gehen! Gruß aus Flensburg!


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von Chris (Email-Adresse unbekannt)
am 07.08.02 00:25

Man, schlimm, was hier für ein Schrott gepostet wird. 1. es handelt sich um eine EINLADUNG zur Polizei, eine VORLADUNG, der man Folge leisten MUSS, kann nur von einem Richter oder Staatsanwalt ausgestellt werden. Also: IGNORIEREN, die wollen sich nur das Leben einfach machen. 2. nie, aber auch NIEMALS etwas tun, was nicht zwingend notwendig ist 3. Angehörige, wie Eltern INSTRUIEREN. An dieser Stelle kann die Sache im positiven Sinn für Dich schon gelaufen sein. 4. Keine Identifizierung = Kein BuGe und keine Punkte IStr doch nicht so schwer. Die Polizei kommt i.A. nur, wenn eine Identifizierung über das PAssbild nicht möglich ist. Das ist dann praktisch schon wie der Sieg.


[ Nach oben ]

Zu: Halter-Identifikation durch Polizei

angehängt von w (Email-Adresse unbekannt)
am 07.08.02 08:27

@markus

ja, das war so korrekt.

aber markus. nicht immer aufregen. wir 2 sind hier wohl immer unterschiedlicher ansicht.

bei mir ist 2+2 4, bei dir ungefähr 7,125478 oder sowas...

oder anders: du fährst lieber 50+x bei erlaubten 30; ich maximal 30 bei erlaubten 30 und maximal 50 bei erlaubten 50.

nimms nicht so ernst.


[ Nach oben ]

HEHE

angehängt von Markus [Kontakt]
am 07.08.02 09:42

Ja, ich hab Dich auch lieb!

;-)

Website: http://blitzer.toonic.de

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk