... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Rote Ampel und Geschwindigkeit

hinzugefügt von Oliver [Email: Keine]
am 23.07.02 13:44

Ich bin beim überfahren einer roten Ampel von dem dort installierten Blitzer fotografiert worden, meines erachtens nach sogar mehr als eine Sek. nach rotwerden der Ampel. Allerdings hat es noch von einem anderen Punkt aus geblitzt, allerdings ist dort nur ein Blitzer fest installiert! Ich habe den Eindruck, dass dort noch eine Polizeiauto Geschwindigkeitsmessungen und dazugehörende Fotos gemacht hat. Werde ich jetzt wegen zwei Vergehen auf einmal zur Kasse gebeten? Oder nur wegen einem? Wenn ja, welches? Danke für eure Hilfe.


[ Nach oben ]

Rotlichtverstoß = meist zwei Fotos

angehängt von Uwe Brandt (uwe_forum@yahoo.de)
am 23.07.02 14:38

Bei Rotlichtverstößen werden oftmals zwei Fotos geschossen. Einmal ein Frontfoto zwecks Fahreridentifikation sowie ein Foto vom Heck (Kennzeichen) oder schräg-seitlich. Die Auswertung von zwei Fotos, die in einem bekannten zeitlichen Abstand geschossen wurden, kann genaue Aufschlüsse über den Fahrzeugstand und die -bewegung ergeben. So kann sicher erkannt werden, ob überhaupt ein Rotlichtverstoß vorliegt (Einfahren in den durch LZA *) geschützten Bereich) oder z.B. nur die Haltlinie überfahren wurde (= kein Rotlichtverstoß, Verwarnungsgeld).

Festgestellt werden soll:

- tatsächlicher Fahrer (Foto)
- Kennzeichen (Halteradresse)
- Rotlichtdauer (qualifizierter Rotlichtverstoß?)
- Fahrzeugstand (Rotlichtverstoß?)

*) LZA = Lichtzeichenanlage


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampel und Geschwindigkeit

angehängt von Oliver (Email-Adresse unbekannt)
am 23.07.02 15:04

Sowas dachte ich mir auch, dennoch habe ich den zweiten Blitzer auch beim wiederholten vorbeifahren nicht gefunden und man sagte mir, dass dort zu dem Zeitpunkt wohl auch ein Fzg der Polizei stand...


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampel und Geschwindigkeit

angehängt von Peter Lustig (macmen@web.de)
am 23.07.02 15:33

Solltest Du tatsächlich doppeltes "Schwein" gehabt haben und sowohl bei einem Rotlicht- als auch einem Geschwindigkeitsverstoß abgelichtet worden sein, dürftest Du gute Chancen haben, im Rahmen der sogenannten Tateinheit (in Forensuchmaschine eingeben!) mit einem Denkzettel davonzukommen.

Wahrscheinlich wirst Du dann 2 Anhörbogen bekommen, denn wie sollte die Verfolgungsbehörde die beiden Delikte zusammenführen können, wenn u.U. unterschiedliche Stellen die Rotlichtfotos und die Geschwindigkeitsmessungen auswerten? Natürlich kannst Du dann die Spielchen von "Schweigen im Walde" bis "Ich bin nicht gefahren" treiben und warten, was kommt, oder Du kannst die beiden Tatvorwürfe unter Hinweis auf örtliche und zeitliche Übereinstimmung miteinander verknüpfen und Dich dabei natürlich als Fahrer outen.

Bei Tateinheit kommt der Verstoß zur Anwendung, der mit der höheren Bußgeldandrohung verbunden ist; der andere Verstoß tritt zurück und wird nicht zusätzlich sanktioniert.


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampel und Geschwindigkeit

angehängt von Oliver (Email-Adresse unbekannt)
am 23.07.02 15:47

Vielen Dank erstmal, aber was ist denn am sinnvollsten? Schweigen oder zugeben? Ich denke der Rotlichtverstoss wird auf jeden Fall an mir hängen bleiben. Am Ende kommen die beiden Anzeige zeitlich sehr versetzt voneinander, da wird das verknüpfen aufgrund der fristen schon nicht einfach, oder?


[ Nach oben ]

Zu: Rote Ampel und Geschwindigkeit

angehängt von Peter Lustig (macmen@web.de)
am 23.07.02 15:55

Natürlich kannst Du es in beiden Fällen zunächst einmal mit Schweigen versuchen und den weiteren Hergang abwarten. Die Verknüpfung der beiden Delikte ist hinterher immer noch möglich, solange die Sache nicht in mindestens einem Fall rechtskräftig geworden ist. Das kannst Du, sollten die beiden Sachen wirklich zeitlich stark auseinandergezogen bei Dir eintrudeln, z.B. auch noch durch einen Einspruch gegen den/die Bußgeldbescheide erreichen.

Also zunächst einmal Geduld, auch wenn´s hart ist! Abwarten, was kommt.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk