... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Laser Messung

hinzugefügt von Maik [Email: Keine]
am 01.10.02 20:53

Hallo ich bin heute Opfer einer "Lasermeßung" geworden. Allerdings konnte man mir mein Meßergebnis nicht zeigen,weil nach mir schon drei neue Fahrzeuge gemessen wurden. Ich soll 60 im Ort gefahren sein,ich weiß genau das ich nicht mal 50 gefahren bin ,weil vormir war ein Bus. Muß man mir mein Meßergebnis nicht zeigen?


[ Nach oben ]

Zu: Laser Messung

angehängt von Matte [Kontakt]
am 01.10.02 21:18

Hallo Maik,
das Messergebnis muss man dir nicht zeigen, da Die Polizeibeamten die Richtigkeit bezeugen können. Das reicht. Mich wundert nur wie sie dich messen konnten, wenn ein Bus vor dir gefahren ist??

Gruss Matte


[ Nach oben ]

In dubio torero:-)

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 02.10.02 07:35

Wenn Du schlüssig belegen kannst, dass Fehler bei der Handhabung des Lasermessgeräts vorgelegen haben können, hast Du gute Chancen auf Einstellung des Verfahrens. Im Zweifelsfall für den Angeklagten.

Was hast Du denn bei der Anhörung vor Ort angegeben? Hast Du den Verstoß zugegeben oder energisch bestritten? Wurde evtl. bereits ein Verwarnungsgeld erhoben, dass Du möglicherweise bereits bezahlt hast?


[ Nach oben ]

Zu: Laser Messung

angehängt von maik [Email: Keine]
am 02.10.02 19:02

an Matte Der Bus ist ca.200 m vor dem Laser in eine Haltestelle eingefahren. da hatte ich aber noch keine 40km drauf , weil wir waren ja gerade bei einer roten Ampel losgefahren , und die nächste Ampel war ja schon wieder rot, und an der Ampel stand der Laser , und ich habe ja nicht mehr beschleunigt sondern habe mich an die Ampel ranrollen lassen.


[ Nach oben ]

Zu: Laser Messung

angehängt von Maik [Email: Keine]
am 02.10.02 19:09

zu Peter Lustig Wie soll ich das schlüssig beweisen ? Ich habe angegeben das ich nicht einmal 50 gefahren bin , weil das hat die Situation ( rote Ampeln,Bus) nicht zugelassen, und habe das Ergebniss als falsch energisch zurückgewiesen, ich habe auch kein Geld bezahlt , ich habe nichts von dennen bekommen kein Tatvorwurf oder irgendwas , die wollten auch keine Unterschrift , die hatten aber auch keine Zeit , weil di haben jeden der als erster an die rote Ampel kam angehalten es standen immer ca.10 " Verkehrssünder" da


[ Nach oben ]

Zu: Laser Messung

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 02.10.02 19:13

Tja, wieder mal ein klassischer Fall, wo die eigene Wahrnehmng nicht mit von anderen festgestellten Tatsachen übereinstimmt und keine Zeugen vorhanden sind, die die eine oder andere Version bestätigen können.

Da dürfte Aussage gegen Aussage stehen - und nicht einmal der Kadi ist in der Lage festzustellen, wer nun tatsächlich Recht hat. Sollten die Messbeamten glaubhaft aussagen, dass es so war, wie es in der Anzeige dargestellt wurde, wirst Du aber vermutlich dennoch schlechte Karten haben. Warum sollten die Beamten Dir etwas am Zeug flicken wollen, zumal sie Dich vermutlich nicht einmal kennen. Außerdem: 60 km/h ist auch mit einem nicht einmal so PS-starken Auto schnell erreicht. Probier´s einmal aus und wundere Dich hinterher nicht!

Einspruch gegen die Verwarnung bzw. den folgenden Bußgeldbescheid kannst Du einlegen. Das ist Dein gutes Recht. Ob es aber etwas nützt?


[ Nach oben ]

Zum Nachtrag

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 02.10.02 19:21

Den Nachtrag habe ich erst hinterher gelesen.

So wie Du die Situation schilderst, scheinst Du noch einmal davongekommen zu sein. Die Beamten waren hier wohl mehr vorbeugend tätig und haben es offensichtlich bei einer Belehrung belassen. Sei froh, wenn es so abgelaufen ist. Hätte schlimmer kommen können.

Welches Messgerät wurde denn verwendet? War es tatsächlich eine Laserpistole oder eventuell ein sog. "elektronischer Zeigefinger" (Messgerät am Fahrbahnrand mit großer Digitalanzeige, das die gefahrene Geschwindigkeit anzeigt)? Im letzten Fall erfolgt in der Regel keine Verfolgung bei zu hoher Geschwindigkeit, da diese Geräte für Verfolgungsmaßnahmen meist nicht zugelassen und zu ungenau sind. Hier setzt man auf präventive Wirkung.


[ Nach oben ]

Zu: Laser Messung

angehängt von maik [Email: Keine]
am 03.10.02 15:20

Hallo Peter, die wollen mir nichts anhängen der Grund ist ganz einfach Berlin braucht Geld und das um jeden Preis! Ich war auch nicht aleine im Auto ich habe daher auch einen Zeugen für die Situation. es war ein Laser, und auf dem hat mann mir mein Ergebnis ja nicht gezeigt, weil als mich der erste nach meinen Papieren fragte gab es schon 3 weitere Fahrzeuge hinter mir denen das gleiche vorgewurfen wurde, da her hatte ich gar keine Chance mein Meßergebniss zu sehen der Punkt wo die Autos angehalten wurden war auch ca. 100m vom Meßpunkt entfernt


[ Nach oben ]

Seltsam

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 03.10.02 19:18

Irgendwie komme ich mit Deinen Aussagen nicht ganz klar. Rechnest Du denn nun mit etwas oder kommt nix mehr nach?

Wenn die Beamten Deine Personalien nicht aufgenommen oder keine Anhörung gemacht haben, könnte allenfalls eine schriftliche Verwarnung über das Kennzeichen oder ein Anhörbogen an den Fahrzeughalter kommen. Und das fände ich allerdings etwas seltsam. Denn wenn man den Fahrer schon mal hat, stellt man in der Regel auch sofort seine Personalien fest. Dann kann er später nicht mehr versuchen, sich herauszureden, er sei nicht gefahren o.ä.

Am besten erst mal abwarten!

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk