... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

selbstfahrende Arbeitsmaschinen

hinzugefügt von René Michael [Kontakt]
am 09.10.02 15:48

Wer kann mir helfen wann und wo und wieso darf eine selbstfahrende Arbeitsmaschine fahren oder wo gibt es die entsprechende Gesetzte Vielen Dank für Eure Hilfe René

Website: http://www.ArtVoice.de


[ Nach oben ]

Zu: selbstfahrende Arbeitsmaschinen

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 09.10.02 20:05

Irgendwie verstehe ich die Frage nicht ganz, trotzdem ein Versuch der Beantwortung.

Selbstfahrende Arbeitsmaschinen sind in einem vom Bundesverkehrsministerium zu § 18 StVZO erlassenen Katalog aufgeführt. Diese Fahrzeuge sind dann nach der Definition keine LKW sondern selbstfahrende Arbeitsmaschinen. Somit unterliegen diese Fahrzeuge dann auch nicht dem Sonntagsfahrverbot.

War das der Hintergrund deiner Frage? Wenn nicht, dann bitte die Frage präzisieren.

GRuß
Andreas


[ Nach oben ]

Legaldefinition

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 10.10.02 10:13

Selbstfahrende Arbeitsmaschinen unterliegen auch nicht dem Zulassungsverfahren, benötigen jedoch eine Betriebserlaubnis oder EG-Typgenehmigung (siehe § 18 Abs. 2 StVZO, wo Du ebenfalls in Nr. 1 die Legaldefiniton* für diese Fahrzeuge findest).

Liegt die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit über 20 km/h, müssen sie ein eigenes amtliches Kennzeichen führen, sonst unterliegen sie der Kennzeichnungspflicht gem. § 64b StVZO (§ 18 Abs. 4 StVZO).

Die Fahrerlaubnispflicht bemisst sich nach § 4 Abs. 1 Nr. 3 FeV.

Versicherungspflicht siehe § 1 in Verbindung mit § 2 Abs. 1 Nr. 6b PflVersG

Steuerpflicht siehe § 1 in Verbindung mit § 3 Nr. 7 KraftStG.

*Was alles selbstfahrende Arbeitsmaschinen sind, kannst Du dem bereits von Andreas zitierten Katalog entnehmen.


[ Nach oben ]

Zu: selbstfahrende Arbeitsmaschinen

angehängt von Hagen Gebauer [Kontakt]
am 10.10.02 14:10

Eine den selben Sachverhalt betreffende Frage stelle ich mir seit längerem: Manche "selbstfahrenden Arbeitsmaschinen" z.B. Radbagger o.ä. werden häufig nicht auf Tiefladern (wie es eigentlich vorgesehen ist!!)transportiert, sondern zur nächsten Baustelle mit eigenem Antrieb durch die halbe Stadt gefahren. Dies ruft dann natürlich immense Staus hervor. 1) Ist dies generell so erlaubt, da dies eindeutig eine Verkehrsbehinderung auf öffentlichen Straßen darstellt. 2) Ohne Nummernschild kann man den Halter/Fahrer nicht mal anzeigen im Falle des Falles. Ob das Teil versichert ist kann ebenfalls nicht gesagt werden. Was würde z.B. bei einem Unfall mít solch einem Bagger passieren und wie sieht es versicherungstechnisch aus?


[ Nach oben ]

@Hagen: Im Telegrammstil

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 10.10.02 16:04

Zu 1:
Teilnahme am Straßenverkehr ist grundsätzlich zulässig.

Zu 2:
Wenn kein amtliches Kennzeichen, dann Kennzeichnungspflicht nach § 64b StVZO (s.o.) mit Namen und Anschrift des Halters bzw. der Firma an den Seitenwänden.

Versicherung muss im Regelfall vorhanden sein.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk