... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Kontrolle der Führerscheine

hinzugefügt von Britta Schönduwe [Kontakt]
am 18.10.02 10:15

Hallo zusammen, hier meine - zugegeben etwas spezielle - Frage: Aus welchem Gesetz oder welcher Verordnung leitet sich die jährliche Überprüfung der Führerscheine der Dienstwagennutzer ab? Vielen Dank vorab und Grüße SchwesterS


[ Nach oben ]

Zu: Kontrolle der Führerscheine

angehängt von Jan [Email: Keine]
am 18.10.02 10:38

Wer prüft denn da?


[ Nach oben ]

Zu: Kontrolle der Führerscheine

angehängt von Britta [Kontakt]
am 18.10.02 10:41

Na ich prüfe die Führerscheine derjenigen, die von mir Dienstwagen bekommen haben.


[ Nach oben ]

Zu: Kontrolle der Führerscheine

angehängt von Franticek [Kontakt]
am 18.10.02 10:50

Prüfen tut der Arbeitgeber selbst - als Halter des Fahrzeuges. Bei mir ist es nämlich ebenso, da ich hin und wieder Firmenfahrzeuge benutze.

Wenn der Halter jemandem ein Fahrzeug zum Fahren überläßt, der keinen gültigen Führerschein besitzt, dann "ist er halt auch dran"! Und wer einen solchen hat, muß ihn ja nicht für immer haben, man kann ihn ja auch "verlieren", z.B. durch Alkohol, mehrere Geschwindigkeitsübertretungen und und und ....

Und genau daher kontrolliert der Arbeitgeber als Halter, ob der Fahrer, dem er das Fahrzeug überläßt, seinen Führerschein auch immer noch besitzt. Manchmal geschieht das jährlich, manchmal halbjährlich. Hat man den Dienstwagen nicht stetig in seinem Besitz, d.h. fährt man hin und wieder verschiedene Firmenwagen, dann kann es sogar sein (wie bei uns), dass jedes Mal, wenn man einen Firmenwagen übernimmt, den Führerschein vorzeigen muß.

Über den gesetzlichen Hintergrund kann ich leider keine Auskunft geben, aber ich denke, auch wenn es zuweilen etwas unbequem erscheint, es macht doch einen gewissen Sinn, so dass ich mich auch nie dadurch gestört fühlte.

Franticek


[ Nach oben ]

Gesetzesgrundlage

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 18.10.02 12:59

Die Gesetzesgrundlage ist § 21 Abs. 1 Nr. 2 StVG:

Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zuläßt, daß jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuches oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist.

Führt der Halter keine regelmäßige Überprüfungen der Fahrerlaubnis seiner Mitarbeiter durch kann er sich nach § 21 Abs. 1 Nr. 2 strafbar machen.

Gruß
Andreas

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk