... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Fragebogen Klasse A

hinzugefügt von hauser&kienzle [Email: Keine]
am 30.10.02 13:43

Hallo.
Folgende Frage aus einem Übungsbogen für die FE-Klasse A:
Dürfen Sie während der Fahrt mit Ohrhörer Musik hören?
Richtige Antwort: Ja, aber nur wenn Sie einen einzigen Ohrhörer benutzen.
Frage an das Forum: Wo hat diese Antwort ihre Verankerung im Straßenverkehrsrecht?


[ Nach oben ]

Zu: Fragebogen Klasse A

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 30.10.02 20:51

Nach § 23 Abs. 1 StVO ist der Fahrzeugführer dafür verantwortlich, dass sein Gehör nicht u.a. durch Geräte beeinträchtigt wird, z.B. durch lautstarke Tonübertragung oder Verwendung von Kopfhörern, so dass akustische Eindrücke aus dem Verkehrsumfeld nicht mehr wahrgenommen werden können.

Mit nur einem Knopf im Ohr ist dieses Erfordernis im allgemeinen noch gegeben.


[ Nach oben ]

Zu: Fragebogen Klasse A

angehängt von hauser&kienzle [Email: Keine]
am 31.10.02 01:13

Beeinträchtigung des Gehörs - alles schön und gut.
Aber wer entscheidet vor Ort (Kfz-Kontrolle), ob eine Beeinträchtigung vorliegt oder nicht? Fahrer oder Polizist?


[ Nach oben ]

Zu: Fragebogen Klasse A

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 31.10.02 07:19

Zunächst die Polizei, da sie ggf. unterbindend tätig wird und möglicherweise auch eine Verwarnung wegen eines Verstoßes gegen § 23 StVO ausstellt. Natürlich stehen dem Betroffenen in diesem Fall die üblichen Rechtsmittel (Einspruch, Widerspruch) zu, mittels derer er die Rechtmäßigkeit der Anordnung/Maßnahme gerichtlich überprüfen lassen kann. Dann muss die Polizei natürlich begründen, warum sie in diesem Fall eingeschritten ist.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk