... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Zettel statt Parkscheibe

hinzugefügt von Antje [Kontakt]
am 02.11.02 17:23

Hallo,

ich habe in einer Parkzone mit in der eine Parkscheibe vorgeschrieben war einen Zettel mit der Ankunftzeit hingelegt. Gut lesbar und groß genug- wie es sich gehört. Trotzdem habe ich eine Verwarnung / Anhörung bekommen. Hat es Sinn, dagegen Einspruch einzulegen? Ist es nicht erlaubt einen Zettel zu nehmen, wenn man keine Parkscheibe zur Hand hat?

Ich würde mich freuen, wenn es mir jemand erklären kann.

Lieben Gruß, Antje


[ Nach oben ]

§ 13 StVO

angehängt von Christian Haegele [Kontakt]
am 02.11.02 17:59

Die Verwarnung dürfte rechtmäßig sein, schlichtweg weil es eben im Gesetz, genauer gesagt in der Straßenverkehrs-Ordung steht.
Auszug aus § 13:
"[...]
(2) Wird im Bereich eines eingeschränkten Haltverbots für eine Zone (Zeichen 290 und 292) oder beim Zeichen 314 oder 315 durch ein Zusatzschild die Benutzung einer Parkscheibe (Bild 291) vorgeschrieben, so ist das Halten nur erlaubt,

für die Zeit, die auf dem Zusatzschild angegeben ist,

wenn das Fahrzeug eine von außen gut lesbare Parkscheibe hat und wenn der Zeiger der Scheibe auf den Strich der halben Stunde eingestellt ist, die dem Zeitpunkt des Anhaltens folgt.[...]

Auch wenn Du durch Deinen Zettel das gleiche Ergebnis erreicht hast, bleibt es formal eine Ordnungswidrigkeit. Die Ahndung einer solchen Übertretung liegt zwar im Ermessen der Behörde und mag hier als "kleinlich" zu empfinden sein, zu beanstanden ist es aber nicht.
Vielleicht hilft es dem Verständnis, sich mal in die Rolle der Überwachungskräfte zu versetzen. Die müssen sich täglich hunderte von Fahrzeugen ansehen und erkennen, ob eine Parkscheibe ordnungsgemäß ausgelegt wurde. Dabei ist nicht zwangsläufig eine Auslegung hinter der Windschutzscheibe vorgeschrieben. Die Suche nach der Parkscheibe wird durch eine einheitliche Erscheinung deutlich erleichtert. So ein Muster hat also schon seinen Sinn und insofern muss auch verlangt werden können, dass sich die Verkehrsteilnehmer an diese Vorgaben halten. Ist vielleicht ärgerlich aber nicht zu ändern.

Website: http://www.polizeiautos.de


[ Nach oben ]

Zu: Zettel statt Parkscheibe

angehängt von -schima- [Email: Keine]
am 04.11.02 17:27

Hi!

Was ich mich in diesem Zusammenhang schon immer gefragt habe:

Da steht ja nun, daß eine "Parkscheibe" auszulegen ist. Gleichzeitig mit Hinweis auf das "Bild". Würde es für einen künstlerisch Begabten jetzt ausreichen, eine DIN- oder EU- oder was-weiß-ich-konforme Parscheibe mit blauem Filzstift in der (halbwegs) richtigen Größe (ist die überhaupt festgelegt, könnte ja auch eine 1cmx1.5cm große richtige Parkscheibe sein) korrekten Stellung zu malen... Mit allem drum und dran, so 24h-Einteilung, 30min Strichen (soweit sichtbar), etc.? Will heißen: Muß der Hersteller einer Parkscheibe ein Parkscheibenechtheitszertifikat beantra ...? Ach egal, ihr wißt was ich meine.

So long!
-schima-


[ Nach oben ]

Sehr realitätsnah ...

angehängt von Christian Haegele [Kontakt]
am 04.11.02 18:18

... ist die Frage aber nicht, oder?
Wenn das Teil dann genauso aussieht (auch die Größe ist vorgegeben), warum sollte das nicht rechtmäßig sein? Mir fällt nichts Gegenteiliges ein. Einen "Parkscheiben-TÜV" kenne ich nicht.

Website: http://www.polizeiautos.de


[ Nach oben ]

Zu: Zettel statt Parkscheibe

angehängt von Darkblue [Email: Keine]
am 05.11.02 11:25

Die Größe der Parkscheibe ist vorgeschrieben.

Die Parkscheibe ist 110 mm breit und 150 mm hoch.


[ Nach oben ]

Zu: Zettel statt Parkscheibe

angehängt von -schima- [Email: Keine]
am 06.11.02 17:19

Hi!

>[Zitat:] "realitätsnah [...] ist die Frage aber nicht, oder?"

Oooch...Eigentlich schon. Parkscheibe nicht dabei, aber blauer Kugelschreiber und ein Stück Papier. Daß nur "abgestellt um ...h" draufschreiben ofiziell nicht langt wuße ich schon, was tun also...:)

Nur: Die "gemalte" Scheibe kann man ja nun überhaupt nicht verstellen. Ist also vielleicht genauso ungültig wie die Parkscheiben-Uhren falls man sie nicht anhält. Die Frage ist deswegen eher: Kommt es jetzt (nur) auf das genaue Aussehen an oder zusätzlich noch darauf, daß man das "Ding" auch zu anderen Zeiten als Parkscheibe verwenden kann.

So long!
-schima-


[ Nach oben ]

absurde Idee.....

angehängt von willi [Email: Keine]
am 06.11.02 18:33

Ich möchte mal den sehen der in "Handarbeit" und mit blauem Kugelschreiber und Papier eine Parkscheibe nach Bild 291 anfertigt. Da kann höchstens was "künstlerisch wertvolles" bei rauskommen.
Trotzdem viel Spaß dabei!

Gruß

willi


[ Nach oben ]

Eigenproduktion :-)

angehängt von Uwe Brandt [Kontakt]
am 07.11.02 14:04

@-schima-:

Es gibt wohl nichts mehr das nicht schon irgendwie und irgendwo geregelt wäre...

Die Europäische Konferenz der Verkehrsminister hat sich für den Bereich der CEMT-Länder auf eine einheitliche Parkscheibe für die CEMT-Länder geeinigt (CEMT-Ministerratsempfehlung vom 30./31. Mai 1979; vgl. VkBl.-Verlautbarung vom 24. November 1981, S. 447) (Vbl 88 226)...

... aber frag mich jetzt bitte nicht, was da drin steht - die entsprechende Verkehrsblatt-Ausgabe liegt mir nicht vor :-)

Aus dem Bauch heraus würde ich sagen: Eine "Eigenproduktion" kann anerkannt werden, wenn sich diese

  • an das Aussehen gem. Bild 291 (§ 41 Abs. 2 Nr. 8 StVO) und

  • an die vorgegebenen Maße gem. VwV zu Bild 291 (110 mm breit, 150 mm hoch) sowie

  • an weiteren Einschränkungen gem. VwV zu § 13 StVO ("Auf der Vorderseite der Parkscheibe sind Zusätze, auch solche zum Zwecke der Werbung, nicht zulässig")

orientiert. :-)


[ Nach oben ]

Zu: Zettel statt Parkscheibe

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 07.11.02 14:26

>[Zitat:] "... aber frag mich jetzt bitte nicht, was da drin steht - die entsprechende Verkehrsblatt-Ausgabe liegt mir nicht vor.. "

...aber mir. ;-)

Dort ist die Parkscheibe bildlich dargestellt einschl. der vorgeschriebenen Maße.

Gruß
Andreas


[ Nach oben ]

Zu: Zettel statt Parkscheibe

angehängt von Matte [Kontakt]
am 07.11.02 16:45

tztz...
Auf Ideen kommen Leute.
Ich glaube kaum das jemand die Parkscheibe so genau im Kopf hat das er sie sofort aufmalen kann und wer hat denn den Nerv sich 10 min. hin zu setzten und das Ding zu malen. Rein theoretisch liegt ja dann schon ein Parken (>3min) ohne Parkscheibe vor. ;-)

Gruss Matte

P.S.: Ich warte schon auf den Thread: Darf ich mein Auto beim Scheibenkratzen warmlaufen lassen? *g*


[ Nach oben ]

Zu: Zettel statt Parkscheibe

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 07.11.02 16:53

>[Zitat:] "P.S.: Ich warte schon auf den Thread: Darf ich mein Auto beim Scheibenkratzen warmlaufen lassen? *g*"

stimmt, den hatten wir schon lange nicht mehr. Aber jetzt beginnt ja erst die kalte Jahreszeit.


[ Nach oben ]

Zu: Zettel statt Parkscheibe

angehängt von willi [Email: Keine]
am 07.11.02 18:11

Da haben wir ihn, kann gerne weitergeführt werden!

Vereistes Auto

Gruß

willi


[ Nach oben ]

Zu: Zettel statt Parkscheibe

angehängt von -schima- [Email: Keine]
am 08.11.02 13:23

Hi!

Ok, also selber malen scheint erlaubt zu sein. Schließe ich jetzt mal. Und bevor jemand fragt: Ja, ich kann in 4 oder 5 Minuten eine Parkscheibe mit den nötigen "Erkennungsmerkmalen" zeichnen. Jetzt viel interessanter:

>[Zitat:] "[...] 10 min. hin zu setzten und das Ding zu malen. Rein theoretisch liegt ja dann schon ein Parken (>3min) ohne Parkscheibe vor. ;-) "

Dem Ding wollen'wa mal auf'n Grund gehen. Wenn ich -- aus welchen Gründen auch immer -- mehr als 3 Minuten brauche um bspw. ein Parkticket zu ziehen (Weg zum Automaten zu weit oder Schlange davor, erst die 10. Münze bleibt drinn etc.) "parke" ich dann wirklich schon, oder "halte/be-/entlade/???" ich noch, da das Ticketziehen, Parkuhreinstellen, Parkscheibehervorkramen oder (halt) -nachmalen eben nun mal so lange dauert?

So long!
-schima-


[ Nach oben ]

Zu: Zettel statt Parkscheibe

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 11.11.02 01:51

>[Zitat:] "Wenn ich -- aus welchen Gründen auch immer -- mehr als 3 Minuten brauche um bspw. ein Parkticket zu ziehen ..."

dann hast Du Dich nicht mehr als nach der Situation erforderlich von Deinem Fahrzeug entfernt - damit ist Parken nicht erfüllt, sondern erst dann, wenn der Parkschein gut sichtbar im Auto liegt und Du dann Dein Fahrzeug verlässt.


[ Nach oben ]

Zu: Zettel statt Parkscheibe

angehängt von -schima- [Email: Keine]
am 11.11.02 15:31

Hi!

Aber wenn lediglich "nicht weiter als nötig vom Fahrzeug entfernen" ausreicht um "nicht" zu parken, dann würde man ja auch nicht parken wenn man einfach eine Stunde im Wagen sitzen bleibt. Hier gelten aber die 3 Minuten. Es muß also irgendeinen begrifflichen Unterschied zw. "Verlassen des Wagens" und "Verlassen des Wagens zum Zwecke der ...." geben.

Wenn die 3 Minuten beim Parkticket ziehen nicht gelten dann müßte man also auch 5 Minuten eine Parkscheibe malen dürfen...:)

So long!
-schima-


[ Nach oben ]

Zu: Zettel statt Parkscheibe

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 11.11.02 23:41

Interessanter Aspekt.
Vielleicht wird ja bald eine Mitführpflicht mit der Option "auf Verlangen vorzuzeigen" für Parkscheiben (natürlich nur nach Normmuster) eingeführt;-)


[ Nach oben ]

Zu: Zettel statt Parkscheibe

angehängt von -schima- [Email: Keine]
am 12.11.02 13:26

Jau, nur zu!

- "Fahrzeugschein, Führerschein und Parkscheibe bitte."

- "Hier...moment - click, stöpsel, raschel. Krizelkrazel, krickelkrackel - bitteschön..."

So long!
-schima-


[ Nach oben ]

Achtung: Satire!

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 13.11.02 00:04

Super!
Und was machen wir mit @Hans Wurst, der zwar einen Reisepass, aber keinen aktuell gültigen Perso hat? - "Auf Verlangen vorzeigen!"

Die armen Überprüfungsbeamten - sie tun mir jetzt schon leid:
  • Personalausweis (gültig),
  • Reisepass (gültig, enthält aber nur Wohnort, nicht Adresse),
  • Führerschein (gültig, enthält aber nur Adresse zum Zeitpunkt der Antragstellung),
  • Fahrzeugschein (enthält bei Umzug innerhalb des Wohnortes möglicherweise auch nur die richtige Angabe über den Wohnort, aber in diesem Fall nicht über die richtige Anschrift),
  • AU/HU (nicht mitführpflichtig, aber aushändigungspflichtig),
  • und jetzt auch noch die Parkscheibe! (die muss aber in Form und Größe den geforderten Bestimmungen über deren Ausführung entsprechen):
Also besteht darüber hinaus noch eine Mitführempfehlung für Präzisionsmessgeräte wie bspw. Mikrometer, damit ich im Fall der Aufforderung "Auf verlangen vorzeigen" nachweisen kann, dass meine Parkscheibe in ihren Abmessungen innerhalb der zulässigen Toleranz liegt.
Zu beachten: Temperaturschwankungen beeinflussen die Kantenlängen der Parkscheibe. Diese sind wiederum materialabhängig.
Wann ist eine Parkscheibe noch eine Parkscheibe?
Wenn sie einen deutlichen Knick hat, entspricht sie in ihrem Aussehen bereits nicht mehr Darstellung nach StVO.

Stellen wir uns vor, wir parken unser Auto auf einem sonnigen Parkplatz, für welchen Parkscheibe vorgeschrieben ist. Nach 90 Minuten kommen wir zum Auto zurück und finden ein Knöllchen, weil sich die Parkscheibe unter der Einwirkung der Sonne etwas verzogen hat.
Klarer Fall: das Knöllchen ist o.k., schließlich entspricht das Ding, welches vormals als Parkscheibe hätte dienen können, nicht mehr den geforderten Eigenschaften.
Und selbst wenn wir zweifelsfrei den Nachweis führen können, dass die Parkscheibe zum Zeitpunkt der Auslegung im Fahrzeug den einschlägigen Bestimmungen in allen geforderten Punkten entsprochen hat - zum Zeitpunkt der Überprüfung hat sie es nicht mehr.

Achtung: Satire!

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk