... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Sperrfläche zum Überholen benutzt

hinzugefügt von Dirk [Email: Keine]
am 03.11.02 16:04

Hallo Leute, ich habe eine schriftliche Verwarnung in Höhe von 30 € vorliegen, weil ich eine Sperrfläche zum Überholen benutzt habe. Folgendes ist passiert : Es war dunkel, die Strasse war nass und auf einer gut ausgebauten Straße - 70 km/h erlaubt - zuckelte ein Auto mit knapp Tempo 50 vor mir her. Nach kurzer Zeit setzte ich zum Überholen an und sah während des Überholvorgangs, daß ich auf eine Sperrfläche zufahre. Ich hätte durch starkes Abbremsen den Überholvorgang abbrechen können, tat es aber nicht, weil die Strasse völlig frei war und ich auch niemanden gefährdet habe. Nun hat mich der Überholte angezeigt und ich - bzw. meine Frau als Halterin des Fahrzeugs, sie saß zwar mit im Auto, aber ich bin gefahren - soll die besagten 30 € bezahlen. Ich weiß zwar, daß mein Verhalten nicht ganz korrekt war, aber andererseits fühle ich mich nicht als Verkehrsrowdy, den man jetzt abstrafen muß. Lohnt es sich, einen Einspruch einzulegen, z.B. wegen der schlechten Sicht und daß man die Sperrfläche erst im letzten Moment sehen konnte, oder weil das andere Fahrzeug ohne Not extrem langsam fuhr, oder soll ich zähne- knirschend zahlen und mich über diese Zeitgenossen ärgern, die sich dazu berufen fühlen, jeden kleinen Regelverstoß zur Anzeige zu bringen ?


[ Nach oben ]

Zu: Sperrfläche zum Überholen benutzt

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 03.11.02 16:09

Im fließenden Verkehr gibt es keine Halterhaftung. Da ja auch die Halterin nicht gefahren ist, ist eine Ermittlung des Fahrers fast nicht möglich. Der Anzeigenerstatter kann mit Sicherheit auch keine brauchbare Personenbeschreibung des Fahrers abgeben.

Deine Frau sollte als Halterin des Verstoß nicht zugeben und auch sonst keine Angaben zur Sache machen. Das Verfahren wird dann vermutlich eingestellt.

Gruß
Andreas


[ Nach oben ]

Zahlen macht Frieden

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 03.11.02 16:12

Überfahren einer Sperrfläche ist nun einmal nicht zulässig;-). Da kommst Du also zunächst nicht heraus. Zwar kann man darüber diskutieren, wie die Sache zustande gekommen ist, am Ergebnis ändert man aber darum trotzdem nichts.

Sollten jedoch Zweifel bestehen, wer gefahren ist, könnt Ihr unter Hinweis darauf, dass das Fahrzeug von Dir und Deiner Frau genutzt wird und Ihr Euch an die konkrete Fahrt nicht mehr so genau erinnern könnt, Auskunft darüber erbitten, wer denn nun tatsächlich gefahren ist. Vielleicht erledigt sich die Sache so bereits von ganz allein;-).


[ Nach oben ]

@Andreas

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 03.11.02 16:13

Scheint wohl in der anderen Ecke Bayerns auch schlechtes Wetter zu sein?


[ Nach oben ]

@Peter

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 03.11.02 16:24

...so ist es! ;-)


[ Nach oben ]

Zu: Sperrfläche zum Überholen benutzt

angehängt von Grobi [Email: Keine]
am 04.11.02 11:40

Aussage verweigern!

Ohne eine genaue Fahrerbeschreibung verlaufen solche *würg* Privatanzeigen im Sande...

Grobi

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk