... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Probezeit

hinzugefügt von Christian Hopp [Email: Keine]
am 12.11.02 18:28

Ich habe meinen Führerschein am 8.1.1999 gemacht, wurde allerdings am 27.12.2000 an einer roten Ampel ( 0,9 sekunden, 3 Punkte) geblitzt umd musste im Juli 2001 eine Nachschulung machen. Vor der Nachschulung hatte ich aber wieder mal Pech und habe einen Radfahrer angefahren und auch 3 Punkte dafür bekommen. Zählt dies schon als 2. Verstoß oder ist alles vor der Nachschulung unrelevant? Heute hatte nämlich mal wieder Göück, mir wurden nämlich 2 Punkte und 50 € aufgebrummt wegen zu geringen Sicherheitsabstand? Darf ich meinen Führerschein jetzt abgeben? Ich hoffe jemand kann mir eine Antwort geben, kann sonst nicht ruhig schlafen Christian


[ Nach oben ]

Zu: Probezeit

angehängt von MorkvomOrk [Email: Keine]
am 12.11.02 20:11

Ich habe mir überlegt, ob ich antworten soll oder ob hier einige schlaflose Nächte vielleicht heilsam sind. Ich denke aber, hier wird es früher oder später vielleicht doch noch zur Fahrerlaubnisentziehung kommen....

Aber jetzt zu den Fragen:
Verstöße, welche bis zur Beendigung des Aufbauseminars begangen wurden, führen nicht zur zweiten Probezeitmaßnahme. Somit fällt die Sache mit dem Radfahrer probezeittechnisch unter den Tisch.
Durch den jetzigen Verstoß greift die zweite Maßnahme. Das bedeutet, die Führerscheinstelle wird eine Verwarnung aussprechen mit dem Hinweis, daß durch die Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung innerhalb von zwei Monaten nach Zustellung der Verwarnung ein Abbau von 2 Punkten möglich ist. Die Teilnahme an der Beratung ist aber freiwillig!


[ Nach oben ]

Zu: Probezeit

angehängt von Babylonier18 [Email: Keine]
am 12.11.02 20:19

hi, also wenn der 2te verstoß (radfahrer)vor dem aufbauseminar war hast glück gehabt. du bekommst jetzt ein schreiben von der FS-Stelle das dir empfohlen wird an einer verkehrspychologischen Beratung teilzunehmen,ist aber keine Pflicht. Noch ein Verstoß nach dem jetzigen und dein FS ist erst mal weg. Also gut aufpassen. Ich hab auch noch Probezeit :( hab mein FS erst 9 Monate. Cu Babylonier18


[ Nach oben ]

Zu: Probezeit

angehängt von MorkvomOrk [Email: Keine]
am 12.11.02 20:25

>[Zitat:] "Noch ein Verstoß nach dem jetzigen und dein FS ist erst mal weg."

Das ist nicht ganz richtig.
Ein Verstoß innerhalb von zwei Monaten nach dem Verwarnungsschreiben würde grundsätzlich ebenfalls unter den Tisch fallen. Erst nach den zwei Monaten würde beim nächsten Verstoß der Führerschein für 3 Monate entzogen. In diesem Fall kommt das aber nicht zum tragen, da dann bereits die Probezeit abgelaufen ist.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk