... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Führerschein vor 2 J. im Ausland gemacht

hinzugefügt von Paquito [Email: Keine]
am 30.12.02 15:07

Hallo Leute! Kann mir vielleicht jemand helfen! Ich studiere seit 4 Jahren in der BRD (mit Wohnsitz usw.) und habe vor 2 Jahren meinen Führerschein in Polen gemacht. Ich habe polnische Staatsbürgerschaft und habe auch meinen ständigen Wohnsitz in Polen beibehalten. Vor kurzem habe ich versucht meinen Führerschein umzuschreiben - leider vergeblich. Als Begründung wurde mir gesagt, dass ich mein Führerschein in Polen überhaupt nicht machen dürfen hätte. Mindestens so lange wie ich in Deutschland wohne. Gilt auch für mich die 3-Jahre Frist, obwohl ich mein Führerschein seit 2 Jahren besitze? Bin langsam am verzweifeln, deswegen bitte um eure Hilfe


[ Nach oben ]

Deutscher Wohnsitz ... Ja oder Nein???

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) [Kontakt]
am 07.01.03 06:57

>[Zitat:] "Als Begründung wurde mir gesagt, dass ich mein Führerschein in Polen überhaupt nicht machen dürfen hätte."

Sagen wir mal so: Mit ordentlichem Wohnsitz in Deutschland unterliegst Du dem deutschen Fahrerlaubnisrecht. Du kannst zwar irgendwo im Ausland so viele Fahrberechtigungen erwerben wie Du willst, jedoch können diese in Deutschland nicht anerkannt werden.

>[Zitat:] "Gilt auch für mich die 3-Jahre Frist, obwohl ich mein Führerschein seit 2 Jahren besitze?"

Praktisch NEIN :-(

Die 3-Jahres-Frist ist lediglich eine Umschreibfrist für ausländische Führerscheine, die vor Wohnsitznahme in Deutschland erworben wurden.

Du hast hingegen einen Deutschen Wohnsitz begündet (?) und danach eine ausländische Fahberechtigung erworben - dies wird eben nicht anerkannt.

Dies ist zwar für Dich wirklich ärgerlich, Du bist aber damit allen anderen Deutschen (bzw. Personen mit deutschem Wohnsitz) gleichgestellt. Auch ich kann als Deutscher mit deutschem Wohnsitz keinen Führerschein in Polen erwerben, der im Bundesgebiet zum Führen von Kfz berechtigt.

Frage: Hast Du tatsächlich einen deutschen Wohnsitz ?? ... Du schreibst, wie ich gerade sehe, >[Zitat:] "... ständigen Wohnsitz in Polen beibehalten"...

Wenn dem so wäre (kein deutscher Wohnsitz), kann der polnische Führerschein eh nicht umgeschrieben werden. Dies wäre ja auch gar nicht nötig da dieser (ohne deutschen Wohnsitz) zum Führen von Kfz in Deutschland berechtigt...

Also Frage: Deutscher Wohnsitz ... Ja oder Nein???

Website: http://www.verkehrsportal.de


[ Nach oben ]

Zu: Führerschein vor 2 J. im Ausland gemacht

angehängt von Paquito [Email: Keine]
am 07.01.03 11:49

Ich habe in Polen und in Deutschland meinen ständigen Wohnsitz (klingt unwahrscheinlich, ist aber so). Du sagst, dass du als Deutscher keinen Führerschein im Ausland machen darfst. Das stimmt aber nicht so. Angenommen, du machst ein Auslandstudium in den USA und machst dein Führerschein z.B. in California. Es handelt sich in diesem Fall um kein Urlaubsaufenthalt, und somit kannst du ohne Probleme deinen US-Führerschein umschreiben lassen (als Deutscher). Paquito


[ Nach oben ]

Nochmal ...

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) [Kontakt]
am 07.01.03 12:28

>[Zitat:] "Du sagst, dass du als Deutscher keinen Führerschein im Ausland machen darfst. Das stimmt aber nicht so."

Soooo habe ich das auch nicht formuliert ;-)

Ich habe geschrieben, dass ich als Deutscher mit deutschem Wohnsitz keinen ausländischen Führerschein erwerben kann, der in Deutschland zur Umschreibung anerkannt wird oder hier zum Führen von Kfz berechtigt.

Selbstverständlich kann ich z.B. in Florida einen US-Führerschein erwerben. Damit kann ich dann in Florida Kfz fahren, kein Problem.

In Deutschland würde dieser Führerschein allerdings nur dann anerkannt werden, wenn ich im Zeitraum des Erwerbs keinen ordentlichen Wohnsitz im Bundesgebiet hätte. Dieser wird aber (automatisch) angenommen, wenn ich mich für mehr als 185 Tage in Deutschland aufhalte. Ergo: Mal eben im Ausland einen Führerschein erwerben geht so einfach nicht...

>[Zitat:] "Ich studiere seit 4 Jahren in der BRD (mit Wohnsitz usw.) und habe vor 2 Jahren meinen Führerschein in Polen gemacht."

... und auf diese Ausgangsfrage hatte ich mich in meiner Antwort bezogen. 4 Jahre = "kein Urlaub", also ordentlicher Wohnsitz in Deutschland vorhanden und damit unterliegst Du - leider - dem deutschen Fahrerlaubnisrecht.

@Paquito, zur erklärung, ich schreibe das nicht weil es mir Spass macht sondern so sind die offiziellen Bestimmungen. Ich kann da nichts drehen. Der einzige Ausweg ist ein Wohnsitz außerhalb Deutschlands (also kein deutscher!!), nur so kannst Du noch irgendwie eine Umschreibung erreichen...

Website: http://www.verkehrsportal.de


[ Nach oben ]

Zu: Führerschein vor 2 J. im Ausland gemacht

angehängt von Paquito [Email: Keine]
am 07.01.03 12:58

Hallo Rolf, bitte versteh mich nicht falsch. Es gibt einfach so viele Hacken im Gesetz die ich nicht verstehe. Ich denke, dass dein Hinweis, was mein Aufenthalt im Ausland betrifft, echt das Entscheidende wird. Ich habe aber noch eine Frage: angenommen du befindest dich im Ausland (als Deutscher zu Studienzwecken). Man kann doch nicht von dir verlangen, dass du auf deinen Wohnsitz in Deutschland verzichtest, oder denke ich falsch. Ich glaube in dem Fall verzichtet man nur auf den staendigen Wohnsitz, oder? Eine andere Frage: wie kann ich nachweisen, dass obwohl ich meinen Wohnsitz in Deutschland habe ich hier weniger als 185 Tage verbracht habe? Ich hoffe, du kannst mir noch meine letzten zwei Fragen beantworten. Ich möchte nochmal betonen, dass deine Hinweise für mich sehr freundlich und hilfreich sind :)) Ich mach dich bestimmt nicht für die Gesetzeslage in der BRD verantwortlich ;) Vielen, vielen dank und viele liebe Grüße Paquito


[ Nach oben ]

Zu: Führerschein vor 2 J. im Ausland gemacht

angehängt von Paquito [Email: Keine]
am 07.01.03 13:22

Hallo Rolf, ich habe noch eins nicht beachtet. Ich bin gleichzeitig an einer polnischen Uni immatrikuliert (Vollstudium , kein Fernstudium), was natuerlich verlangt, dass ich mind. jede 2 Wochen nach Polen fahre, um Vorlesungen zu besuchen. Eine andere Sache: in dem Jahr wo ich mein Führerschein gemacht habe, war ich 8 Monate in Schweden und anschliessend habe ich noch ein Praktikum in Warschau gemacht. Ich habe zwar meine Wohnung in Deutschland behalten, aber das waren bestimmt weniger als 185 Tage. Ändert das was in meinem Fall?
Paquito

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk