... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

MPU/Aggresionspotential

hinzugefügt von Alex [Kontakt]
am 16.01.03 22:23

Hallo, ich habe folgende Frage. Ich habe eine Anzeige wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung, und möchte gern mein Führerschein machen, daher meine Frage müsste ich zur MPU? Bitte ehrlich sein, danke


[ Nach oben ]

Zu: MPU/Aggresionspotential

angehängt von Alex [Email: Keine]
am 18.01.03 11:50

Hallo, kann mal jemand bitte meine Frage beantworten? Danke


[ Nach oben ]

Neuerteilungsantrag läuft schon ??

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) [Kontakt]
am 18.01.03 12:29

Läuft denn schon der "Neuerteilungsantrag"? Bzw. hast Du Dich schon in einer Fahrschule angemeldet??

Website: http://www.verkehrsportal.de


[ Nach oben ]

Zu: MPU/Aggresionspotential

angehängt von Alex [Kontakt]
am 18.01.03 19:00

Ja, ich habe mich schon angemeldet und die Papiere abgeschickt.


[ Nach oben ]

Antwort kommt ...

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) [Kontakt]
am 19.01.03 00:10

Bin jetzt platt, Antwort kommt von mir (vielleicht) morgen ...

Website: http://www.verkehrsportal.de


[ Nach oben ]

Zusammenhang mit dem Straßenverkehr

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) [Kontakt]
am 19.01.03 09:31

Hmmh ...

Genau kann ich es nicht beantworten, würde aber davon ausgehen, dass ein rechtskräftiges Urteil wegen gefährlicher Körperverletzung nur dann im Neuerteilungsverfahren relevant wird, wenn die Straftat rgendwie im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr begangen wurde.

Beispiel: Du läufst über einen Fußgängerüberweg ("Zebrastreifen") und ein näherndes Fahrzeug bremst zu spät und hätte Dich fast "erwischt". Du gerätst in Rage, reist die Tür auf und verpasst dem Fahrer ein paar krankenhausreife Komaschellen. Es folgt Anzeige und Urteil. Folge: Du wirst zur Fahrerlaubnisprüfung nicht zugelassen weil Deine Eignung in Frage steht. Auflage: Beibringung eines Gutachtens (MPU) zwecks Prüfung Deiner charakterlichen Eignung. Fragestellung: Ist zu erwarten, dass Du weiter mit Gewalt...

Du solltest Deine Frage nochmal im Forum bei Fahrerlaubnisrecht.de stellen. Dort sind einige sehr versierte Mitarbeiter aus Fahrerlaubnisbehörden aktiv (@MorkvomOrk, @Volker Kalus etc.). Ich denke, dort wirst Du eine genauere Antwort erhalten können.

P.S. "Gefährliche Körperverletzung", das hört sich nicht gut an.

Website: http://www.verkehrsportal.de


[ Nach oben ]

Zu: MPU/Aggresionspotential

angehängt von Stefan [Email: Keine]
am 19.01.03 10:55

Hallo,

hier kommen die Leitlinien in Betracht die zur MPU führen...hier ein Auszug aus Leitsatz 3,14:

Leitsätze

Wer Straftaten begangen hat, ist nach § 2 Abs.4 StVG ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen,

- wenn sie im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr oder im Zusammenhang mit der Kraftfahrereignung stehen oder

- wenn sie auf ein hohes Aggressionspotenzial schließen lassen, sei es auf einer Neigung zu planvoller, bedenkenloser Durchsetzung eigener Anliegen ohne Rücksicht auf berechtigte Interessen anderer oder einer Bereitschaft zu ausgeprägt impulsivem Verhalten (z. B. bei Raub, schwerer oder gefährlichen Körperverletzung, Vergewaltigung) und dabei Verhaltensmuster deutlich werden, die sich so negativ auf das Führen von Kraftfahrzeugen auswirken können, dass die Verkehrssicherheit gefährdet wird.

Von daher gehe ich von einer MPU aus wenn die Taten noch im Bundeszentralregister (Führungszeugnis) vorhanden sind.

Gruß

Stefan


[ Nach oben ]

Zu: MPU/Aggresionspotential

angehängt von Martin [Email: Keine]
am 20.01.03 13:41

Ja, er wird zur MPU müssen. Auch wenn die Tat nicht im Strassenverkehr begangen wurden.

Leute die anderen die schon am Boden liegen nochmal ins Gesicht treten, (etc.) werden auf die charakterliche Eignung hin überprüft.

Das ist auch gut so.


[ Nach oben ]

Zu: MPU/Aggresionspotential

angehängt von D. Perenda [Email: Keine]
am 20.01.03 14:33

>[Zitat:] ""Ich habe eine Anzeige wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung...""


das heisst, dass von den Strafverfolgungsbehörden noch ermittelt wird. Somit liegt noch weder Urteil oder Strafbefehl vor. Auch ist es unwahrscheinlich, dass eine Mitteilung an die FE-Behörde erfolgt ist (falls ausserhalb des Straßenverkehrs).
Alex könnte also "durchflutschen", ohne das sich eine Begutachtungsstelle mit dem Thema beschäftigen muss....

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk