... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

23 km/h mehr als erlaubt.

hinzugefügt von Atis [Email: Keine]
am 06.02.01 01:48

Hallo. Ich wurde in der Probezeit mit 23 km/h mehr als erlaubt geblitzt. Jetzt bin ich aber aus der Probezeit raus. Der Halter des Wagens ist meine Mutter. Jetzt meine Fragen: 1. Ist meine Mutter verpflichtet mich als Fahrer zu nennen? (meine Oma würde das sonst übernehmen, geht das???)
2. Wie hoch ist das "Strafmass" für diesen Ausrutscher?


[ Nach oben ]

Zu: 23 km/h mehr als erlaubt.

angehängt von Nomos (Email-Adresse unbekannt)
am 06.02.01 07:50

Hallo,

es hilft Dir leider nichts, daß Deine Probezeit inzwischen abgelaufen ist. Was zählt, ist der Tag der Begehung des Verstoßes, und der lag nach Deinen Angaben noch innerhalb der Probezeit.

Wenn 23 km/h der Tatvorwurf sind, liegt dies im Bußgeldbereich. Das Bußgeld und den einen Punkt wirst Du verschmerzen können (siehe Bußgeldrechner hier auf dem Website). Weitaus ärgerlicher ist, daß ein kostenpflichtiges Aufbauseminar sowie eine Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre drohen, wenn Du aus der Sache nicht rauskommst.

Deine Mutter muß keinerlei Aussage machen. Das "Übernehmen" der Schuld durch dritte Personen geht so einfach nun wieder auch nicht, kann aber unter bestimmten Umständen aufgrund von Fehlern der Behörden durchaus vorkommen. Wegen der oben erwähnten drohenden Konsequenzen würde ich Dir raten, umgehend einen Anwalt (möglichst einen mit Tätigkeitsschwerpunkt Verkehrsrecht) aufzusuchen. Der wird Dir dann sicher sagen können, wie man in Deinem konkreten Fall unter rechtlichen wie taktischen Gesichtspunkten am besten vorgeht. Bis dahin sollte weder Deine Mutter noch Du irgendwelche Stellungnahmen zur Sache abgeben.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk