... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Parken vor Parkplätzen

hinzugefügt von Franka Groschoff [Kontakt]
am 19.01.03 11:13

Wir wohnen in einem verkehsberuhigten Wohngebiet und haben direkt am Wohnhaus Stellplätze die genau für die dazugehörige Wohnung gekennzeichnet sind und in Vorwärtsrichtung befahren werden müssen, also quer zur Fahrbahn. Die Straßenbreite der Fahrbahn beträgt ca 5m. Gegenüberliegend steht ein Einfamilienhaus, dessen Eingang sich genau gegenüber der Parkplätze befindet. Ständig stellt der Eigentümer sein Fahrzeug vor die Eingangstür, wobei er teilweise auf seinem Grundstück und teilweise auf der Straße steht. Wenn ich jetzt rückwärts aus meinem Stellplatz fahren möchte, behindert mich das Fahrzeug und ich muß einige Male hin und her fahren um nicht an sein Auto zu stoßen. hat der Eigenheimbesitzer das recht dort zu parken, zumal er eine große Garageneinfahrt hat und bequem sein Fahrzeug auch vor der Garage abstellen kann, wo er niemanden behindert. Franka


[ Nach oben ]

Zu: Parken vor Parkplätzen

angehängt von Franka Groschoff [Email: Keine]
am 19.01.03 11:18

Ich habe eine straßenbreite von 5m angegeben, diese ist jedoch nur ca 3,5m breit. Franka


[ Nach oben ]

Engstelle

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 19.01.03 19:29

Wirf einen Blick in § 12 StVO (hier im Forum nachschlagbar). Dort findest Du Antworten u.a. in Abs. 1 Nr. 1 zw. Abs. 3 Nr. 3.

Übrigens: eng ist eine Straßenstelle dann, wenn die verbleibende Durchfahrtsbreite unter 3 m liegt. Beim Ein- und Ausfahren ist geringfügiges Rangieren (1- bis 2-mal) noch zumutbar; ein Fahrkünstler brauchst Du jedoch nicht zu sein.

Im Zweifelsfall hilft es ggf. auch, bei einem konkreten Behinderungsfall die Polizei zu holen und die die Lage beurteilen zu lassen. Möglicherweise lässt Euer Nachbar nach dem ersten Strafzettel sein verkehrswidriges Verhalten künftig bleiben. Manchmal genügt ein kleiner Anstoß.


[ Nach oben ]

Zu: Parken vor Parkplätzen

angehängt von arne_r [Email: Keine]
am 20.01.03 02:06

Moin, da Du schreibst, daß Du in einem verkehrsberuhigten Bereich wohnst, darf Dein Gegenüber nur auf dafür vorgesehenen Flächen parken. Halb in der Einfahrt und halb auf der Verkehrsfläche ist sicher keine dafür vorgesehene Fläche.


[ Nach oben ]

Verkehrsberuhigter Bereich

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 20.01.03 08:47

Sorry, habe ich überlesen;-(. Hast natürlich Recht.

Parken in VB-Bereichen ist nur auf gekennzeichneten Flächen erlaubt. Also erst recht ein Fall für die Polizei, wenn Euer Nachbar gutgemeinten Bitten unzugänglich ist.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk