... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

gelbes Rundumlicht

hinzugefügt von Dirk Plettner [Kontakt]
am 28.01.03 14:51

Ich weiss ich weiss, Volltextsuche ;-) Ich bilde mir aber ein, dass mein Problem etwas anders gelagert ist...

Ich möchte mir ein Auto kaufen. Dies war vorher so eingesetzt, dass ein gelbes Rundumlicht auf dem Fahrzeug zugelassen wr und auch montiert ist.

Wenn ich dieses Fahrzeug jetzt kaufe, bin ich dann verpflichtet, dieses Rundumlicht abzubauen, oder riecht ein dauerhaftes abdecken mit dem Wissen, ich darf es nie benutzen?

Ist dieses Rundumlicht in den fahrzeugpapieren eingetragen (Leuchte an sich), so dass ich theoretisch mit einem eingetragenenen, also im weitesten Sinne zugelassenen Rundumlicht durch die Gegend fahre, unabhängig davon, dass mir jegliche Grundlage zur Benutzung fehlt?

Worauf ich hinaus möchte, auch wenn Ihr garantiert meine Gründe nicht versteht: darf ich das Licht drauflassen, abgedeckt oder auch nicht?

Gruss, Dirk

Website: http://www.andi-tuning.de


[ Nach oben ]

Zu: gelbes Rundumlicht

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 28.01.03 15:17

In § 52 Abs. 4 StVZO sind die Fahrzeuge aufgeführt, die mit gelbem Rundumlicht ausgerüstet sein dürfen.

Da du dein "Traumauto" offensichtlich privat nutzt und es nicht mehr den in § 52 Abs. 4 StVZO aufgeführten Zwecken dient darf es dann auch nicht mehr mit gelben Rundumlichter ausgerüstet sein. Ein Abdecken reicht somit m. E. auf keinen Fall aus.


[ Nach oben ]

aber... (ich weiss, ich spinne) ;-)

angehängt von Dirk Plettner [Kontakt]
am 28.01.03 15:23

Gerade mal Vorschriften gewälzt. Pannenhilfe etc. fällt aus, da ich dazu gewerblivh oder ähnlich sowas betreiben ,üsste.

Wenn das Fahrzeug allerdings laut Papieren als Begleitfahrzeug zugelassen ist, würde doch der §52(4) Satz 4 StVZO greifen:

"Fahrzeuge, die aufgrund ihrer Ausrüstung als Schwer- oder Großraumtransport-Begleitfahrzeuge ausgerüstet und nach dem Fahrzeugschein anerkannt sind. Andere Begleitfahrzeuge dürfen mit abnehmbaren Kennleuchten ausgerüstet sein, sofern die genehmigende Behörde die Führung der Kennleuchten vorgeschrieben hat."

Hier reicht die Eintragung in die Papiere, eine gewerbliche (oder überhaupt eine solche) Nutzung muss dann nicht mehr nachgewiesen werden?!

Eine Übergangsbestimmung gibt es zu diesen Leuchten/zum §52 leider nicht

Ich glaube, ich lass mir mal den Brief faxen ;-)

Muss mich der Kfz-Händler eigentlich darauf aufmerksam machen, dass ich als Privatperson diese Leuchte nicht nutzen darf?

Und was wäre mit einem Kurzzeitkennzeichen? Muss die Leuchte dafür auch abmontiert werden?

Gruss, Dirk

Website: http://www.andi-tuning.de


[ Nach oben ]

Zu: gelbes Rundumlicht

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 28.01.03 15:49

Mit den Fahrzeugen in § 52 Abs. 4 Nr. 4 Satz 1 sind spezielle Begleitfahrzeuge mit einer Wechsellichtezeichenanlage (sog. WVZ-Fahrzeuge) gemeint, die überbreite oder sehr schwere Transporte begleiten und nach hinten Wechselverkehrszeichen abstrahlen können (Überholverbot, Gefahrzeichen, etc. ).

Die Fahrzeuge in Satz 2 dürfen nur mit abnehmbaren Rundumleuchten ausgerüstet sein.


[ Nach oben ]

Tu es runter!

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 29.01.03 09:04

Um Ärger zu vermeiden - und der kommt unausweichlich aufgrund der Auffälligkeit - mein Rat: Tu es runter!

Wenn Du die Voraussetzungen nicht erfüllst, führt kein Weg hin.

Ob der Verkäufer, auch ein Händler, Dich auf solche Umstände hinweisen muss, glaube ich eher nicht. Im (zivilen) Vertragsrecht besteht weitgehende Gestaltungsfreiheit. Aufmerksam machen muss Dich ein Verkäufer lediglich auf versteckte Mängel, eventuelle größere Unfälle usw. Im Verkehrsrecht findest Du keine einschlägige Bestimmung. Da ist ausschließlich der Halter bzw. der Fahrer für die ordnungsgemäße Ausrüstung eines Fahrzeugs zuständig.


[ Nach oben ]

Zu: gelbes Rundumlicht

angehängt von Englberger [Email: Keine]
am 01.02.03 09:47

Die Antwort lautet ganz einfach: Nein. Das Rundumlicht muss runter!!

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk