... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Mangelhafte Beleuchtung

hinzugefügt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 28.01.03 19:57

In letzter Zeit fallen mir immer mehr Fahrzeuge mit mangelhafter Beleuchtung auf. Geht Euch das auch so?
Eine mögliche Erklärung für dieses Phänomen könnte dieser Artikel liefern: Tüv Report bei Spiegel
Nur so eine Glühbirne kostet doch nicht die Welt!?
Eine andere Theorie könnte diese sein: extrem niedrige Temperaturen führen zu höherem Glühbirnenverschleiß.
Besonders krass sind ja die Fahrzeuge, deren einer Frontscheinwerfer samt Standlicht nicht funktioniert. Da kann man das Auto schonmal für ein Motorrad halten... defekte Bremslichter sind natürlich auch gefährlich


[ Nach oben ]

Zu: Mangelhafte Beleuchtung

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 28.01.03 21:54

Hallo,

ja, das beobachte ich auch (nicht nur in dieser Jahreszeit - da allerdings schon häufiger).

Wenn es die Situation zulässt (das ist nicht immer so), steige ich auch schon mal aus und spreche die Fahrer/innen auf defekte Beleuchtungseinrichtungen an ("Guten Tag, entschuldigen Sie, Ihr rechtes Bremslicht funktioniert nicht!") und erhalte meist dankbare Antworten ("Oh, tatsächlich? Das wusste ich noch gar nicht! Vielen Dank - das muss ich gleich reparieren lassen!").

Eine Möglichkeit, die am eigenen Fahrzeug hinteren Beleuchtungseinrichtungen selbst zu kontrollieren, besteht zB. darin, an einer roten Ampel die Scheinwerferreflektoren des Hintermannes (1) sich im Rückspiegel anzusehen: Betätige ich das Bremspedal, muss es in beiden "rot" werden.

(1) Busse und Lkw's sind hierfür wegen der höheren Scheinwerferposition besser geeignet als etwa italienische Sportwagen.

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

Aha!

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 28.01.03 22:27

Das ist natürlich ein guter Tipp - kannte ich noch nicht. Meine Methode: in Glasscheiben in Schaufenstern (auf Parkplätzen) oder Glastoren bei Tankstellen die von dort reflektierenden hinteren Lichter im Innenspiegel beobachten.

Da erschreckt sich der Hintermann an der Ampel wenigstens nicht, wenn man auf einmal den Rückwärtsgang einlegt ;)


[ Nach oben ]

Zu: Mangelhafte Beleuchtung

angehängt von Grobi [Email: Keine]
am 28.01.03 22:39

@heli:" "das muss ich gleich reparieren lassen!")." *rofl* Ich mache einen Glühbirnenwechselservice auf: Pro Birne 50 €... Lernt man soetwas nicht in der Fahrschule?

@HansWurst: Hätte ich nicht gedacht, daß wir Gemeinsamkeiten im Straßenverkehr haben, aber die Beleuchtungsüberprüfung praktiziere ich auf dieselbe Art und Weise wie du ;-)

Achja, die Autos der sog. Raser weisen übrigens selten Mängel an der Beleuchtungsanlage auf: Aktives, konzentriertes Fahren erfordert auch funktionierendes Material.

Grobi


[ Nach oben ]

Vorbildliche Fahrzeugführer - gibt's die noch??

angehängt von Uwe Brandt [Kontakt]
am 29.01.03 09:58

"Normalerweise" wäre ja die Funktion der Beleuchtungseinrichtungen vor Antritt der Fahrt zu prüfen...

Frage: Glaubt ihr, dass es solche vorbildlichen Fahrzeugführer in der Realität noch gibt???

P.S. Ich mache es wie @HeLi, sollte ein größeres Fahrzeug hinter mir stehen prüfe ich im Spiegel die Reflexion meiner Beleuchtung. Ganz einfach.


[ Nach oben ]

Ja, die gibt es!

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 29.01.03 10:06

Bei der Bundeswehr wird die Kontrolle der Beleuchtungseinrichtung (Technischer Dienst vor der Fahrt)am Fahrzeug regelmäßig vorgenommen und durch Vorgesetzte kontrolliert. Zudem ist der TD während und nach der Fahrt dort obligatorisch (dieser wird jedoch eher vernachlässigt). Soweit ich weiss wird dies bei der Polizei ebenso gehandhabt.


[ Nach oben ]

Zu: Mangelhafte Beleuchtung

angehängt von Nisse [Email: Keine]
am 29.01.03 10:32

Und auch die ist nicht unfehlbar...

Fährt doch letzte Woche auf der A3 bei Sonnenschein ein grün-weißer Bus auf der rechten Spur, der sowohl seine Nebelscheinwerfer als auch seine Nebelschlußleuchte einer technischen Funtionskontrolle unterzogen hat.
War wohl eine Dauerlaufuntersuchung ;-)

Und ich habe vor 15 Jahren mal 10,- DM an die Ordnungshüter gezahlt, weil ich versehentlich die Nebelscheinwerfer anhatte (Der Golf 1 hat keine Kontrolleuchte und ich hasse die Jungs auch, die den ganzen Tag mit Standlicht und Nebelscheinwerfern spazieren fahren...)

Gruß Nisse


[ Nach oben ]

Zu: Mangelhafte Beleuchtung

angehängt von Gernot [Email: Keine]
am 29.01.03 11:42

Ich habe vor kurzem einen auf der AB hinter mir gehabt, rechter Scheinwerfer: Totalausfall, links: nur noch Standlicht. Für mich ein Zeichen für Ignoranz des Fahrers, denn bei Dunkelheit wird man da wohl fast gar nichts mehr sehen.

Gernot


[ Nach oben ]

...direkt bei der Polizei melden!

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 29.01.03 12:07

Bei solch krassen Geschichten würde ich den Vorfall direkt der Polizei melden. Da kann mich der Grobi noch so oft Denunizant nennen - irgendwo hört der Spass auf!

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk