... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Fahrerflucht - Ordnungswidrigkeit?

hinzugefügt von Sabrina [Email: Keine]
am 02.02.03 18:20

Hallo, ich hätte eine Frage, vielleicht kann sie mir ja hier jemand beantworten.

Vor ein paar Monaten wurde ich wegen Fahrerflucht angezeigt. Das Strafverfahren wurde eingestellt. Nun wird die Sache noch als Ordnungswidrigkeit weiterverfolgt. Was kann mir in Bezug auf Fahrverbot, Bußgeld, Aufbauseminar wegen dieser Ordnungswidrigkeit passieren? Dass es dafür 4 Punkte gibt, weiss ich mittlerweile schon, allerdings ist mir der Rest unklar. Der Schaden lag bei 650 Euro.

Danke schon im Voraus


[ Nach oben ]

Nachfrage zum Sachverhalt

angehängt von Uwe Brandt [Kontakt]
am 03.02.03 13:20

Ok, die Sache mit dem § 142 StGB wurde also zu Deinem Glück fallengelassen...

Was wird Dir denn nun konkret für ein Verkehrsverstoß zur Last gelegt??

Vorfahrt nicht beachtet?, Falsches Überholen?, falsches Abbiegen?...


[ Nach oben ]

Zu: Fahrerflucht - Ordnungswidrigkeit?

angehängt von Sabrina [Email: Keine]
am 03.02.03 17:24

Ich weiss noch nicht, welches Verhalten mir zur Last gelegt wird. Ich tippe mal auf grob fahrlässiges Verhalten o. ä. Wird nun das und nicht mehr das Unerlaubte Entfernen vom Unfallort verfolgt? Ich habe den Unfall fahrlässig "provoziert" und ihn nicht bemerkt (warum auch immer...). Nun habe ich ein Schreiben vom Staatsanwalt bekommen, dass er das Verfahren nach §170 einstellt und die Ordnungswidrigkeiten zur Verfolgung an die zuständige Stelle übergibt. Was das konkret für mich - und meinen Unfall bedeutet weiss ich daher nicht. Ich dachte eigentlich mit der Einstellung des Strafverfahrens wäre alles vorbei?


[ Nach oben ]

Zu: Fahrerflucht - Ordnungswidrigkeit?

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 03.02.03 20:05

Wie ist denn der Unfall passiert? Hast du die Vorfahrt verletzt, hast du falsch überholt etc. ??


[ Nach oben ]

OWi lebt wieder auf

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 03.02.03 21:14

Wenn zugleich eine Straftat (hier Unfallflucht) und Ordnungswidrigkeiten (z.B. Vorfahrtmissachtung,...) in Tateinheit vorliegen, geht die Strafverfolgung (Straftat, Verfolgungsbehörde Staatsanwaltschaft) vor; die Ordnungswidrigkeit tritt dagegen regelmäßig zurück.

Stellt die StA das Strafverfahren ein, lebt die OWi wieder auf, da die StA hier nicht zuständige Verfolgungsbehörde ist. Die StA gibt das Verfahren wieder an die Verfolgungs- und Ahndungsbehörde für die OWi ab, die dann ihrerseits darüber zu entscheiden hat, ob das OWi-Verfahren weiterverfolgt wird und ggf. ein Bußgeldbescheid erlassen oder ob auch dieses Verfahren eingestellt wird.

An diesem Punkt stehst Du wohl gerade!

Woher hast Du denn nun die Gewissheit, dass Dir 4 Punkte blühen, wenn Du den eigentlichen Tatvorwurf (verletzte Vorschrift der StVO) offensichtlich noch nicht kennst? Je nachdem, ob der Verkehrsverstoß eine schwerwiegende OWi darstellt oder nicht und ob ggf. bereits Vorbelastungen vorliegen, musst Du mit einem Aufbauseminar und einer Probezeitverlängerung um 2 Jahre rechnen. Vielleicht hast Du aber auch Glück, und auch die Bußgeldbehörde stellt das Verfahren ein. Hier brauchst Du jetzt Geduld.

Die Fragen lauten, falls das Bußgeldverfahren nicht eingestellt werden sollte:

1. Hast Du schon einmal Bußgeld und Punkte kassiert? Wenn ja, wegen was?
2. Welche OWi wird Dir jetzt konkret noch vorgeworfen?

Wenn wir das wissen, können wir Dir sagen, ob weitere Folgen bzgl. des Probezeit-FS zu erwarten sind.


[ Nach oben ]

Zu: Fahrerflucht - Ordnungswidrigkeit?

angehängt von Sabrina [Email: Keine]
am 03.02.03 22:12

Das mit den 4 Punkten habe ich einer Tabelle entnommen in der es hiess "unerlaubtes Entfernen vom Unfallort wenn das Strafverfahren eingestellt wird" (=4 Punkte in dieser Tabelle). Zum Unfallhergang (bitte spart euch Belehrungen o. ä., ich hab durch diesen Unfall einiges dazugelernt): Es regnete, meine Scheiben (Heckscheibe) waren angelaufen, ich hörte Musik und wollte auf einem Parkplatz wenden. Dabei habe ich beim rückwärts fahren ein anderes Auto touchiert (d. h. Beule reingefahren) und dies nicht als Unfall registriert (ich verzichte hier auf einzelheiten). Zu dieser Zeit hatte ich gerade mal 3 Monate meinen Führerschein und war fahrtechnisch relativ unerfahren. Dies alles steht auch in meiner Aussage bei der Polizei (was mir im Nachhinein als fehler erscheint, denn Musik hören und trotz angelaufener Scheiben weiterfahren ist grob fahrlässig). Ich habe noch nie ein Buß- oder Verwarnungsgeld bezahlt und war auch sonst nie irgendwie auffällig im Bereich des Straßenverkehrs. Vor einer Woche erhielt ich einen Brief, in dem es nur hieß, dass das Strafverfahren gegen mich eingestellt wurde und dass nun die Ordnungswidrigkeiten weiterverfolgt werden. Welche genau dies wären, stand nicht darin. Alles in allem werde ich wohl abwarten müssen, das weiss ich, trotzdem wüsste ich jetzt schon gerne UNGEFÄHR was mich erwartet/erwarten könnte - falls so eine Prognose überhaupt wirklich möglich ist.


[ Nach oben ]

Zu: Fahrerflucht - Ordnungswidrigkeit?

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 04.02.03 08:00

>[Zitat:] "Welche genau dies wären, stand nicht darin. Alles in allem werde ich wohl abwarten müssen, das weiss ich, trotzdem wüsste ich jetzt schon gerne UNGEFÄHR was mich erwartet/erwarten könnte - falls so eine Prognose überhaupt wirklich möglich ist."

Auch wenn´s schwer fällt: Abwarten, bis der Bußgeldbescheid kommt! Wir brauchen die Anschuldigung, um zu den Folgen konkret etwas sagen zu können. Alles andere ist Herumrühren mit einer Stange im Nebel und macht nur noch konfuser. Vielleicht hast Du aber auch Glück, und das OWi-Verfahren wird ebenfalls eingestellt.


[ Nach oben ]

Zu: Fahrerflucht - Ordnungswidrigkeit?

angehängt von Sabrina [Email: Keine]
am 04.02.03 13:37

ok, trotzdem danke!


[ Nach oben ]

Zu: Fahrerflucht - Ordnungswidrigkeit?

angehängt von Sabrina [Email: Keine]
am 05.02.03 20:25

20 Euro Verwarnungsgeld für die Ordnungswidrikeit (=Beschäden eines Fahrzeuges beim Ausparken in einer Parklücke). Trotzdem ein großes Dankeschön an alle, die sich um Rat bemüht haben.


[ Nach oben ]

Ergebnis

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 06.02.03 09:29

Na, dann freu Dich doch, dass Du so billig davongekommen bist. Verwarnung bezahlen, und alles ist erledigt. Keine Punkte, kein Fahrverbot.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk