... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

wildwechsel

hinzugefügt von steff [Email: Keine]
am 11.02.03 06:27

hallo!

also, ich fahre ja wirklich immer zügig *fg*, aber einen fall gibt es u.a., wo ich den fuß vom gas nehme:

und zwar eine eher wenig befahrene landstraße auf dem täglichen weg zu meiner arbeitsstelle, die geht ca. 3 km durch den dichten wald - schilder "wildwechsel".

nahezu jeden tag sehe ich rehe rumhüpfen. ich traue mich da konstant nicht mehr wie 60 zu fahren aus angst so n vieh springt auf die straße.

leider werde ich meist immer mit 100 sachen überholt und angehupt wenns dem hintermann nicht schnell genug geht.

könnt ihr mich verstehen?
oder braust ihr mit 100 durch den wald.
:-)


[ Nach oben ]

Zu: wildwechsel

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 11.02.03 07:56

Dein Verhalten entspringt Deinem Sicherheitsdenken und ist vollkommen richtig. Lass die Anderen hupen, überholen und ggf. in ihr Verderben rennen.


[ Nach oben ]

Zu: wildwechsel

angehängt von Feuerstein [Email: Keine]
am 11.02.03 09:35

Kennst du den Heckaufkleber der Feuerwehr:
"Überholen sie ruhig. Wir schneiden Sie raus !"?

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Gruß Feuerstein


[ Nach oben ]

Zu: wildwechsel

angehängt von Mescalero [Kontakt]
am 12.02.03 14:52

Ich muss auch alle naselang durch so ein Waldstueck. Was ich dabei an mir beobachte ist folgendes: Habe ich ein bis zwei Wochen lang kein Tier am Strassenrand rumhopsen sehen, dann neige ich langsam dazu, den Streckenabschnitt immer schneller zu durchrauschen. Erst wenn dann mal wieder so ein Getier einem einen gehoerigen Schreck eingejagt hat, dann legt man wieder die noetige Vorsicht an den Tag - bloed eigentlich!

Ich kann nur jedem raten, so ein Hinweisschild sehr ernst zu nehmen - 2 km vor unserem Ortseingang steht sogar eins mit der Aufschrift "Besonders starker Wildwechsel". Ein Kollege von mir, der aktiver Jaeger und Jagdhundausbilder ist, wird von Zeit zu Zeit von der Polizei zu Wildunfaellen gerufen - keine schoene Sache das! An mir ist der Kelch bislang vorueber gegangen, aber man zuckt doch ganz schoen zusammen, wenn einem ploetzlich so ein recht grosses Dammwildgetier davorspringt!

Howgh!
Mescalero
(nach langer Abstinenz mal wieder mit einem Beitrag vertreten)


[ Nach oben ]

Keiler auf Motorhaube - mein größter Alptraum !

angehängt von Uwe Brandt [Kontakt]
am 12.02.03 15:37

Mein größter Alptraum (neudeutsch: Albtraum):

Ich fahre bei einsetzender Dämmerung oder Dunkelheit einen ausgewachsenen Keiler an. Der bleibt vor mir auf der Straße liegen. Keine Hilfe weit und breit.

Was nun? Aussteigen? Normalerweise müsste man sich ja jetzt das verletzte Tier ansehen. Was aber, wenn der Keiler urplötzlich aufspringt und mir den Garaus bereitet...

Einfach wegfahren kann man ja auch nicht (evt. wegen Schäden am Fahrzeug). Zumindest muß die Gefahrstelle gesichert und müssen Polizei und Förster benachrichtigt werden.

Wie aber die Gefahrenstelle sichern wenn man sich vor lauter Respekt nicht aus dem Wagen traut?

@All:

Wie würdet Ihr reagieren? Mutig dem Tod ins Auge blicken? ;-)


[ Nach oben ]

@Uwe

angehängt von Markus [Kontakt]
am 12.02.03 16:14

Du mußt ihn so erwischen, wie ein Kumpel von mir. Mit 80 auf einer kurvigen Landstrasse. Der ist im hohen Bogen irgendwo hingeflogen. Aber Polizei, Feuerwehr und Förster konnten ihn danach nicht wiederfinden.

Website: http://blitzer.toonic.de


[ Nach oben ]

ich würde...

angehängt von Matte [Kontakt]
am 12.02.03 23:02

>[Zitat:] "Wie würdet Ihr reagieren? Mutig dem Tod ins Auge blicken? ;-) "

...den Beifahrer aussteigen lassen. Zu irgendwas muss der doch gut sein ;-)


[ Nach oben ]

Hier ein paar technische Daten :-)

angehängt von Uwe Brandt [Kontakt]
am 13.02.03 08:20

Ich habe gerade mal recherchiert:


Foto: Geo.de

  • 100 Meter unter 10s - kein Problem

  • die "Hauer" werden bis zu 30 cm lang

  • Gewicht bis 350 kg

Also ich geh nicht raus ... und schon gar nicht um den Beifahrer zu beerdigen ;-)


[ Nach oben ]

Zu: wildwechsel

angehängt von Uwe [Email: Keine]
am 13.02.03 09:48

Hei!

Hast Du einen guten Koch im Bekanntenkreis? Wenn ja, dann ruf den an, er soll kommen. Die kennen sich doch mit Schweinebraten gut aus...

Gruß Uwe (B.)


[ Nach oben ]

Zu: wildwechsel

angehängt von Franticek [Email: Keine]
am 13.02.03 10:42

Warum macht ihr nicht einfach erst mal die Scheibe runter und fragt den Keiler, ob er noch am Leben ist und laufen kann? Tss tss ...

Es sieht ja tatsaechlich so aus, als waert ihr hier alle Stadtmenschen, denen die lieben Tiere, die draussen in Feld und Wald leben, voellig fremd sind. Habe das Gefuehl, dass noch keiner von euch bisher einem Wildschwein in Natur begegnet ist. Na, haette nicht mal jemand Lust auf einen netten naechtlichen Waldspaziergang?


[ Nach oben ]

Zu: wildwechsel

angehängt von Mescalero [Kontakt]
am 13.02.03 13:55

Ist doch ganz einfach: Ich lehne mich kurz nach hinten, ziehe meine Uzi aus dem hinter dem Beifahrersitz angebrachten Holster und spaziere raus!

Bewegt der Keiler auch nur eines seiner Augenlider, mach ich ihn nass!

Howgh!
Mescalero


[ Nach oben ]

Nachtrag

angehängt von Mescalero [Kontakt]
am 13.02.03 14:05

Und dann laechelt er nur noch!
Ungefaehr so


[ Nach oben ]

Zu: wildwechsel

angehängt von Grobi [Email: Keine]
am 13.02.03 16:51

Ich hatte zwar schon einen Wildunfall, aber glücklicherweise mit einem Reh und keinem Wildschwein. Der Schaden betrug seinerzeit kanppe 10000 DM, obwohl ich nur 60 fuhr, als 4 Rehe über die Straße sprangen und ich das 2. "volley" erwischte...:-(

Seitdem auf bestimmten Strecken langsamer als erlaubt (DAS kann ICH auch...;-))

Ein paar Mal hat das schon geholfen.

Grobi


[ Nach oben ]

@Mescalero: Booooaaahhh !! :-)

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) [Kontakt]
am 13.02.03 21:06

He Mescalero, willst Du uns Angst einjagen :-)))

Der sieht ja aus als sei er von Grobi mit 100+ volley genommen worden ... oh Mann!!

Website: http://www.verkehrsportal.de


[ Nach oben ]

Grobi

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 13.02.03 21:36

Vielleicht ist es Grobi selbst, und er will uns nur Angst einjagen? Und keiner hat ihn erkannt?


[ Nach oben ]

Zu: wildwechsel

angehängt von Markus [Kontakt]
am 14.02.03 00:18

Nein, Grobi sieht noch böser aus, wenn er die Zähne fletscht...(c;

Website: http://blitzer.toonic.de


[ Nach oben ]

Wildschweine auf der Autobahn

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 16.02.03 04:06

das hatte ich gerade erlebt: Wildschweine auf der Autobahn (ich meine tatsächlich Wildschweine - also auf vier Beinen, nicht auf vier Rädern ;-) ).
Das war nicht sehr witzig.
Es waren gleich mehrere Tiere, die erwischt wurden. Nein, schön ist das durchaus nicht.
Zum Glück kam die Meldung gerade noch im Radio und auch die anderen Verkehrsteilnehmer haben sich umsichtig verhalten.
So eine Begegnung ist niemandem zu wünschen - weder einem Verkehrsteilnehmer noch einem getroffenen Tier.

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

@Rolf

angehängt von Mescalero [Kontakt]
am 16.02.03 18:09

Etwaige Aehnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind nicht beabsichtigt und waeren reiner Zufall!

;-)))

Howgh!
Mescalero

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk