... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Bußgeld, Punkte UND Fahrverbot?

hinzugefügt von Alex [Email: Keine]
am 06.03.01 03:50

Am 14.01. war ich auf der A8 von meiner Heimat - Tirol - her kommend in Richtung München unterwegs. Meine Frau am Beifahrersitz, hinter ihr im Kindersitz mein 2 1/2 Jahre alter Sohn. - Diese Konstellation ermunterte eher mich zurückzusehen, als meine Angetraute.
Als ich mich nach einem Blick zu meinem Sohn wieder umwende, sehe ich gerade noch den Blitz.
Ich muß bereits eine Geschwindigkeitsbegrenzung übersehen haben, war gemäß dem heute erhaltenen Blatt mit dem Titel "Zeugenbefragung" außerhalb des Ortsgebietes um 41 km/h zu flott unterwegs.
Meines Wissens erhielt ich bislang noch nie eine Geldstrafe in Deutschland. - So, wie ich in meinen letzten 6 Dienstjahren mit je ca. 50.000 bis 70.000 km insgesamt nur 5 Strafen (auf österreichischem Gebiet) infolge einer Geschwindigkeitsübertretung zu begleichen hatte.
Zu meiner Person sei zu sagen: Ich bin Außendienstmitarbeiter in einem pharmazeutischen Unternehmen und alleinverdieneneder Familienvater. Das hält emotionell sehr stark davon ab, mutwillig eine Gesetzesüberschreitung zu begehen. - Ein Fahrverbot, ein Führerscheinentzug, all das bedeutet keine Arbeit mehr und damit den finanziellen Ruin.
Dies alles macht mir zur Zeit große Sorgen.
Aber es ist eben einmal durch eine Unachtsamkeit geschehen. - Natürlich, eine Unachtsamkeit kann keinesfalls eine Rechtfertigung darstellen, aber sicherlich eine Begründung.
Meine Fragen sind:
1. Wie kann ich eigentlich dahinter kommen, wieviele Punkte in meiner Akte verzeichnet sind?
2. Werden solche Punkte automatisch nach einer tadellos verstrichenen Frist wieder aud dem Register gestrichen, oder anders gefragt: Können diese Punkte verjähren? ...
3. ... oder besteht die einzige Möglichkeit dazu, Punkte wieder abzubauen, darin, ein Seminar zu besuchen.
4. Ist es auch für Österreicher möglich, ein solches Seminar zu besuchen?
5. Macht es im allgemeinen Sinn, eine Erläuterung - wie oben angegeben - der Zeugenbefragung beizulegen?
6. Bringt es irgendeinen Vor- oder Nachteil, den Verstoß auf der "Zeugenbefragung" zuzugeben bzw. abzulehnen?
7. Hat ein Lenker, der bislang noch nicht verwarnt wurde, bei einer Überschreitung unter 50 km/h mit einem PKW unter 3,5 t außerhalb des Ortsgebietes zu den 3 veranschlagten Punkten tatsächlich auch noch ein Fahrverbot für einen Monat zu erwarten?
8. Ist die in §4 StVG angesprochene "Sperre" als ein verhängtes Fahrverbot zu sehen, sprich ... würden durch dieses 1 monatige Fahrverbot alle Punkte gelöscht?
9. Wo bleibt in all diesen Gesetzen im Rahmen einer Übertretung ohne Gefährdung und/oder Schädigung anderer Verkehrsteilnehmer die Unterscheidung zwischen jenen Autofahrern mit einem erhöhten Risiko zur Übertretung eines Gesetzes aufgrund einer sehr hohen Kilometerleistung im Jahr und den oft als "Freizeit-" bzw. "Sonntagsfahrern" deklarierten Verkehrsteilnehmern, welche wesentlich seltener in diese Gefahr kommen können. - Sollte man hier nicht unterscheiden?!
Ausgiebig, nicht! - Aber es liegt mir am Herzen.
Ich bin froh, Eure Seite geunden zu haben und bedanke mich im Voraus für Eure Rückmeldungen.


[ Nach oben ]

Zu: Bußgeld, Punkte UND Fahrverbot?

angehängt von Webmaster (webmaster@fahrschule-knittel.de)
am 06.03.01 20:11

Hallo Alex :-)

...also solche "Romane" beantworte ich nach einem langen Arbeitstag eher ungerne. In Stichworten also nur einiges, was mir so einfällt...:-)

>Wie kann ich eigentlich dahinter kommen, wieviele Punkte in meiner Akte verzeichnet sind?

...Auskunft erteilt das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg, www.kba.de...

>Werden solche Punkte automatisch nach einer tadellos verstrichenen Frist wieder aud dem Register gestrichen, oder anders gefragt: Können diese Punkte verjähren? ...

...die Tilgungsfristen ergeben sich aus § 29 StVG ("Tilgung der Eintragungen").

>... oder besteht die einzige Möglichkeit dazu, Punkte wieder abzubauen, darin, ein Seminar zu besuchen.

...entweder die Tilgungsfrist abwarten oder der freiwillige Besuch eines Aufbauseminars für Kraftfahrer zur Tilgung von max. 4 Punkten. Weitere Infos hier auf der Website unter Mehrfachtäter-Punktsystem.

>Ist es auch für Österreicher möglich, ein solches Seminar zu besuchen?

...ich denke ja...

>Macht es im allgemeinen Sinn, eine Erläuterung - wie oben angegeben - der Zeugenbefragung beizulegen?

Rechtliche Ratschläge kann und darf ich nicht erteilen (Verstoß gegen das Rechtsberatungsgesetz).

>Hat ein Lenker, der bislang noch nicht verwarnt wurde, bei einer Überschreitung unter 50 km/h mit einem PKW unter 3,5 t außerhalb des Ortsgebietes zu den 3 veranschlagten Punkten tatsächlich auch noch ein Fahrverbot für einen Monat zu erwarten?

Mögliche Sanktionen siehe Bußgeldrechner...

>Ist die in §4 StVG angesprochene "Sperre" als ein verhängtes Fahrverbot zu sehen, sprich ... würden durch dieses 1 monatige Fahrverbot alle Punkte gelöscht?

Nein

>Wo bleibt in all diesen Gesetzen im Rahmen einer Übertretung ohne Gefährdung und/oder Schädigung anderer Verkehrsteilnehmer die Unterscheidung zwischen jenen Autofahrern mit einem erhöhten Risiko zur Übertretung eines Gesetzes aufgrund einer sehr hohen Kilometerleistung im Jahr und den oft als "Freizeit-" bzw. "Sonntagsfahrern" deklarierten Verkehrsteilnehmern, welche wesentlich seltener in diese Gefahr kommen können. - Sollte man hier nicht unterscheiden?!

Diesbezügliche Auskünfte erteilt das Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen (BMVBW), www.bmvbw.de...

Website: http://www.fahrschule-knittel.de


[ Nach oben ]

Zu: Bußgeld, Punkte UND Fahrverbot?

angehängt von Alex (Email-Adresse unbekannt)
am 07.03.01 22:39

Ich bedanke mich recht herzlich für die Ausführungen! Danke!

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk