... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

MPU negativ

hinzugefügt von Frank [Email: Keine]
am 08.03.01 13:09

Hallo alle zusammen!
Ich habe gestern mein Gutachten zur MPU bekommen und Wiedererwarten ein negatives Urteil erhalten. Im großen und ganzen war aus dem Gutachten zu lesen, das ich tatsächlich eine Wendung vollzogen habe aber doch ein negatives Urteil bekomme. Es drängt sich bei mir der Verdacht auf, das es sich hierbei nur um Geld handelt.
Das Gutachten wiederspricht sich in einigen wichtigen Passagen. Ich habe gleich den Antrag auf iwedererteilung des FS zurück gezogen.
Meine Fragen lauteten:
1. Was kann ich gegen dieses Urteil unternehmen da es sich in der Begründung wiederspricht?
2. Meine Führerscheinbehörde habe ich gefragt, ob es möglich ist, ein Zweitgutachen zu machen. Sie sagte ja dies sei möglich aber mit dem negativen Urteil. Muß ich dies negative Urteil wirklich bei der neuen Begutachtung vorlegen? Ich habe da so meine Bedenken da der nächste Gutachter ja nicht unbefangen an die Beurteilung geht.
Ich bedanken mich schon mal.
Frank


[ Nach oben ]

Zu: MPU negativ

angehängt von DonZuul (donzuul@hotmail.com)
am 08.03.01 14:59

Hallo, ich kann leider auch nur meine persoenlichen Erfahrungen schildern und die sind leider nicht sonderlich rosig. Dieses Gutachten rechtlich anzufechten ist moeglich! Allerdings nur sinnvoll, wenn Du ein positives Gegengutachten nachweisen kannst! Kosten bleiben komplett bei Dir (Gutachten und Rechtsanwalt!? Es gibt versch. Stellen bei denen Du dieses Gegengutachten erstellen lassen kannst. Problem: Dies heisst nicht, dass der "private" Gutachter auch tatsaechlich Deine Eignung feststellen muss! Desweiteren sind diese Gutachten in der Preiskategorie > DM 2000,- angesiedelt, je nach Schwere des Vergehens! Mein Tipp: Bleib ruhig und geh nach Ablauf der Frist wieder zur MPU! Erkundige Dich beim TÜV nach Vorbereitungsmoeglichkeiten und nimm diese auch wirklich wahr! Es gibt naemlich nicht nur boese Menschen beim TÜV!!! Viel Glueck!!!


[ Nach oben ]

Zu: MPU negativ

angehängt von Frank (Email-Adresse unbekannt)
am 08.03.01 19:40

Hallo nochmal,
danke für die promte Beantwortung.
Eine Frage hab ich da doch noch:
Bringt es was, zu der Begutachtungsstelle zu gehen und eine Nachbesserung zu verlangen?
Meine Bearbeiterin war der Meinung, das es mein Recht ist, ein kostenloses Nachgespräch zu bekommen. Kann durch solch ein Nachgespräch das Gutachten positiv beeinflußt werden?
Danke
Frank


[ Nach oben ]

Zu: MPU negativ

angehängt von Webmaster (webmaster@fahrschule-knittel.de)
am 09.03.01 07:22

...schau Dir am besten mal diesen Link an:

Website: http://www.fahrschule-knittel.de


[ Nach oben ]

Zu: MPU negativ

angehängt von IAK e.V. (beratungsstelle@hotmail.com)
am 11.03.01 18:15

Hallo, es ist sehr unwahrscheinlich, dass Widersprüche in einem Gutachten auftauchen. Meistens liegt es an der Ausdrucksweise bzw. am Verständnis. Ich kann einmal raten : A- Eine Änderung hat zwar stattgefunden, was man auch glaubt. B- Es fehlt nunmehr eine Aufarbeitung persönlicher Hintergründe - die Stabilität bzw. Motivation für die Änderung ist noch nicht eindeutig ... Unser Hilfeverein bietet für DM 58,- Jahresbeitrag unter anderem eine Prüfung des Gutachtens und ein ca. 90 minütiges kostenloses Gespräch an, um die Unklarheiten zu beseitigen. Dies ist in der Regel wesentlich günstiger als nun wieder ein Beratungsgespräch beim TÜV ( hier hätte man bei " kleineren " Mängeln garantiert einen entsprechenden Kurs " Modell Leer " oder " Reha PS " im Gutachten angeboten ).

Website: http://mpu-praxis.de


[ Nach oben ]

Zu: MPU negativ

angehängt von das TBS-TEAM (info@tbsdo.de)
am 27.03.01 09:24

zu Punkt 1: nicht viel; ausser nicht vorlegen und Antrag ruhend stellen. zu Punkt 2: Zweitgutachten oder Obergutachten ist möglich mit Einverständnis der Verwaltungsbehörde; macht aber wenig Sinn. Da im Erstgutachten nicht zu erwarten steht, dass es Fehler beinhaltet, macht nur eine verkehrspsychologische Beratung (Aufarbeitung meist in wenigen Beratungsstunden) Sinn. Vorschlag: Gutachten mal an das TBS-TEAM mailen oder faxen; wir schauen uns das Gutachten an und telefonieren dann mal. Aufklärung kostet nix ausser den Telefonkosten. Dann wird man schon einen Weg finden; auch kurzfristig. www.tbsdo.de das TBS-TEAM

Website: http://www.tbsdo.de

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk