... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Nachtrunk - Unfallflucht - Trunkenheit

hinzugefügt von Sabrina [Email: Keine]
am 06.05.03 12:09

Ich hab keine Frage, sondern möchte nur posten, um anderen ein bisschen Mut zu machen.
---
Ich hatte kürzlich meinen Prozess:
Unfallflucht in Tateinheit mit Trunkenheit (2,2 Promille). Hatte Nachtrunk geltend gemacht.
Sah also nicht gut aus, da wahrscheinlich jeder Richter bei Nachtrunkeingabe mitleidig abwinkt.

Im Prozess dann grosser Zeugenaufmarsch und anschliessend der Sachverständige mit Promillerückrechnung und Begleitstoffanalyse - auf den kam es natürlich an. Der legte dann auch ausführlich los ("es ergaben sich die Werte blabla und die Werte blibli..."). Hab ehrlichgesagt keinen Ton von seinen Berechnungen verstanden :-) Jedenfalls kam er nach einer halben Stunde Berechnungen und Schlussfolgerungen mal auf den Punkt: die Nachtrunkeingabe kann NICHT widerlegt werden. (-puuh-)

Blieb also die Unfallflucht. Hatte einen Zettel hinterlassen, der auch gefunden wurde, aber nicht vorschriftsgemäss neben dem Fahrzeug gewartet (war mitten in einer bitterkalten Nacht).

Urteil: Geldstrafe + 3 Monate Fahrverbot.

Bin echt glücklich und wünsche allen anderen in so einer Situation auch viel Erfolg !!!


[ Nach oben ]

Zu: Nachtrunk - Unfallflucht - Trunkenheit

angehängt von KurtS [Email: Keine]
am 06.05.03 12:47

Ist Nachtrunkeingabe gleich "Getrunken nach dem Fahren" und wenn ja, wie schafft man dann 2,2 Promille?
Viele Grüße
KurtS


[ Nach oben ]

Zu: Nachtrunk - Unfallflucht - Trunkenheit

angehängt von Sabrina [Email: Keine]
am 06.05.03 13:07

Oh, das ist ne längere Geschichte... aber grundsätzlich, wenn man weiblich, gross und dürr ist und nix gegessen hat, dann schafft man schon mit einem Viertele Wein 0,6 (!!!) Promille - hat mir gestern der SV erklärt. Also kommt man ruckzuck auf 2,2 beim fleissigen Frustkübeln...


[ Nach oben ]

Alkohol gewöhnt?

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 06.05.03 16:27

Man sagt ja, dass ab einem Wert von 1,2 °% bei einem Normaltrinker (m) nichts mehr geht. Wenn man dann einen Wert von 2,2 °% als Frau erreicht und das auch noch im Zusammenhang mit der Bewältigung eines Problemes, kommt dann nicht die Frage zur charakterlichen Eignung zum Führen eines Kfz auf? -> MPU?


[ Nach oben ]

Zu: Nachtrunk - Unfallflucht - Trunkenheit

angehängt von Sabrina [Email: Keine]
am 06.05.03 18:06

Ja, das war noch ganz interessant. Das fragte sich der SV natürlich auch - also ob ich Alkoholikerin sei - und hat daraufhingewiesen, dass einer meiner Begleitalkoholwerte auf 3 komma nochwas war - wäre ich Alkoholikerin, hätte der Wert 6 komma nochwas betragen müssen (wiesoweshalbwarum weiss ich nicht).

Jedenfalls war danach auch die MPU vom Tisch ! (Wahrscheinlich haben auch meine gewaltigen Ausfallerscheinungen dazu beigetragen ;-)
Ich fand diese Begleitstoffanalyse soweit echt spannend - was man da nicht alles erkennen kann !


[ Nach oben ]

Zu: Nachtrunk - Unfallflucht - Trunkenheit

angehängt von Sabrina [Email: Keine]
am 06.05.03 18:17

Unglücklicherweise hatte der SV eine recht einschläfernde Stimme, aber war er alles erzählt hat, war schon höchst spannend. Es ging eben auch darum, ob man nachprüfen kann, ob meine Angaben zu Trinkmengen und -zeit korrekt sind (ja, sind sie).
Jedenfalls behaupten die meisten bei Nachtrunk wohl, sie hätten Wodka gepichelt, weil der keine Begleitalkohole enthält. (Haben sie aber in Wirklichkeit beispielsweise Wein oder Bier getrunken, kann man diese Begleitalkohole nachweisen...)


[ Nach oben ]

Zu: Nachtrunk - Unfallflucht - Trunkenheit

angehängt von Isobutanol [Email: Keine]
am 11.05.03 15:03

Hallo Sabina, herzlichen Glückwunsch - auf mich wartet in den nächsten Wochen ein vergleichbares Verfahren. Deshalb würde mich interessieren, ob Du Angaben gemacht hast zu den Getränken, Mengen und Trinkzeiten. Und: Wieviel Zeit ist zwischen Unfall und Blutprobe verstrichen? Danke und Gruß! Klaus


[ Nach oben ]

Zu: Nachtrunk - Unfallflucht - Trunkenheit

angehängt von Bentley222 [Email: Keine]
am 13.05.03 01:23

Hi Sabrina!

MPU vom Tisch? Hat Dir das Deine Führerscheinstelle bestätigt? Ich glaube, ab 1,6 Promille darf jeder bei den Psychos der MPU-Stellen antanzen. Egal ob spindeldürr oder vollschlank.....
Ausserdem ist Sturztrunk ein weiterer, alkohol-gewöhnung-anzeigender (welch ein Wort!) Faktor.

Laß von Dir hören,

Bentley


[ Nach oben ]

Zu: Nachtrunk - Unfallflucht - Trunkenheit

angehängt von Andreas [Kontakt]
am 13.05.03 07:28

Die Frage MPU ja oder nein ist sicher noch nicht ausgestanden, da für eine solche Anordnung die FS-Stelle und nicht das Gericht zustänig ist.

Also nicht zu früh freuen, das dicke Ende kann noch kommen.


[ Nach oben ]

Zu: Nachtrunk - Unfallflucht - Trunkenheit

angehängt von Sabrina [Email: Keine]
am 17.05.03 15:49

So... dann melde ich mich auch wieder zu Wort.

MPU: die Anklage wegen Trunkenheit wurde komplett fallengelassen und den Führerschein habe ich seit Ende der Verhandlung wieder ! Der SV hat ja mit seiner Begleitstoffanalyse bestätigt, dass ich keine Alkoholikerin bin... ich bin mir todsicher, dass die Sache vom Tisch ist und keine MPU folgt.

@isobutanol: ja, ich hab konkrete Angaben gemacht.


[ Nach oben ]

Zu: Nachtrunk - Unfallflucht - Trunkenheit

angehängt von Sabrina [Email: Keine]
am 17.05.03 16:13

Unfallzeitpunkt: 01:20
1. Blutprobe: 03:50
2. Blutprobe: 04:20

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk