... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Abstand

hinzugefügt von Serdar [Kontakt]
am 18.05.03 17:17

Hallo, hab mal ne frage, wenn man an der ampel steht und hinter mir ist ne auto aber er lässt überhaupt kein abstand hinter mir.und beim starten mit meinem auto ist unglücklicherweise mein auto nach hinten gerutscht und dabei hab ich den auto der hinter mir war angestosen! mein frage ist: bin ich schuldig oder der hinter mir auch? weil hinter mir der auto lässt beim halten kein abstand !!!! vielen dank für antworten, Serdar.


[ Nach oben ]

Zu: Abstand

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 18.05.03 20:01

§ 4 StVO, der sich mit dem Abstand befasst, gilt nur für den fließenden Verkehr. In Satz 1 wird von einem vorausfahrenden Fahrzeug gesprochen.

Wenn also bei stehenden Fahrzeugen aus irgendeinem Umstand ein Fahrzeug rückwärts rollt, liegt die Verantwortlichkeit für die Folgen beim Führer/Halter dieses Fahrzeugs, solange sich der hintere nicht bewegt hat, - und zwar unabhängig davon, wie dicht der Abstand zwischen den beiden Fahrzeugen war.


[ Nach oben ]

Zu: Abstand

angehängt von serdar [Email: Keine]
am 18.05.03 21:33

also dann sind wir beide schuldig oder ?


[ Nach oben ]

Zu: Abstand

angehängt von Hans Wurst [Email: Keine]
am 18.05.03 22:12

Ne, nur Du wärst schuld.


[ Nach oben ]

Zu: Abstand

angehängt von Mescalero [Kontakt]
am 19.05.03 13:44

Wieso ist denn dein Auto beim Starten "ungluecklich nach hinten gerutscht"??

Mir ist auch schon mal eine auf diese Weise vorne reingefahren, weil die beim Starten "ungluecklicherweise" den Rueckwaertsgang eingelegt hatte. Das waere dann ja der Oberhammer gewesen, wenn ich dann noch wegen zu geringem Sicherheitsabstand was vor die Muetze bekommen haette! ;-))

So leid mir das tut - so wie das aussieht, hast Du hier leider die Top-Ar***karte gezogen!

Howgh!
Mescalero


[ Nach oben ]

Zu: Abstand

angehängt von Bettina [Email: Keine]
am 20.05.03 21:06

Hallo! Darf ich auch was dazu fragen? Wenn dann in dem Unfallbericht steht, dass der hintere Fahrzeuglenker "anhielt" - steht er doch nicht still und ist noch in Bewegung - oder sehe ich das falsch? Lg Bettina


[ Nach oben ]

Zu: Abstand

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 20.05.03 21:28

In einen Unfallbericht kann man viel hineinschreiben. Nicht umsonst heißt er auch manchmal Lügenbericht.

Du musst hier ganz schlicht und ergreifend zwischen zwei physikalischen Zuständen unterscheiden: Bewegung und Stillstand.

Sobald der Hintere angehalten hat und sich nicht mehr bewegt, nimmt er (vorübergehend) nicht mehr am fließenden Verkehr teil. Damit gilt § 4 StVO für ihn in diesem Moment nicht (s.o.).

Solange er sich aber noch im Abbremsvorgang und damit in Bewegung befindet, trifft auch ihn möglicherweise eine Mitschuld, wenn der Vordere plötzlich rückwärtsfährt und ein Zusammenprall für den Hinteren nicht unvermeidbar ist. In jedem Fall muss sich der Hintere dem Vordermann mit erhöhter Vorsicht nähern, solange er am fließenden Verkehr teilnimmt.


[ Nach oben ]

fließender Verkehr / verkehrsbedingtes Halten

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 20.05.03 21:39

Hallo,

da bin ich aber etwas irritiert:
{unabhängig vom Bewegungszustand der beteiligten Fahrzeuge:}
Ist denn das verkehrsbedingte Halten an einer "rot" signalierenden LZA bereits schon ruhender Verkehr?

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

Stehender Verkehr

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 20.05.03 21:44

@HeLi:
Du musst nur auf den Bewegungszustand abstellen. Der Terminus "ruhender Verkehr" ist hier fehl am Platz. Man spricht besser von stehendem Verkehr.


[ Nach oben ]

fließend - stehend - ruhend

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 20.05.03 23:24

danke, Peter Lustig!

>[Zitat:] "Der Terminus "ruhender Verkehr" ist hier fehl am Platz."

Eben.
Als an einer roten Ampel Stehender nimmt er aber - nach Deinen Aussagen - am fließenden Verkehr nicht mehr teil.

>[Zitat:] "Man spricht besser von stehendem Verkehr."

Das ist zwar einsichtig, aber wo ist dieser Begriff verankert?

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

Wortpaare

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 21.05.03 12:08

HeLi, betreibst Du hier nicht etwas Wortklauberei;-)?

Nimm die Wortpaare

fließender Verkehr - ruhender Verkehr
fließender (in Bewegung befindlicher) Verkehr - stehender Verkehr.

Zwar ist in beiden Fällen der erste Begriff wortgleich und meint jeweils den in Bewegung befindlichen Verkehr; er hat aber, was mögliche Rechtsfolgen angeht, inhaltlich in Bezug auf den 2. Begriff jeweils eine etwas andere begriffliche Zielrichtung.

Sorry, dass ich´s nicht besser erklären kann. Das wäre doch vielleicht für Dich als Chefdialektiker einen Versuch wert.


[ Nach oben ]

d'accord

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 21.05.03 15:25

Danke, Peter Lustig.
Du hast hervorragend erklärt und verständlich und kurz noch dazu. Es ist mir klar, was Du meinst.

>[Zitat:] "betreibst Du hier nicht etwas Wortklauberei;-)?"

Mit Verlaub - was betreibt denn die Jurisprudenz in solchen Fällen anderes als dies?

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

Wortklauberei

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 21.05.03 20:59

>[Zitat:] "Mit Verlaub - was betreibt denn die Jurisprudenz in solchen Fällen anderes als dies?"

Bist Du Jurist?


[ Nach oben ]

Nein. Du etwa?

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 21.05.03 21:03

;-)

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

Wortklauberei

angehängt von Uwe Kusnezow [Kontakt]
am 23.05.03 08:52

Also den Begriff "stehender Verkehr" gibt es in der StVO nicht.
Es gibt ein Halten,Parken und Warten!
Wer verkehrsbedingt anhält,der wartet.Klar er steht auch,aber trotzdem wartet er, weil er ja nicht hält oder parkt.
Alles Paletti??

Gruss Uwe ;-)

Website: http://www.uwekusnezow.de


[ Nach oben ]

Zu: Abstand

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 23.05.03 09:03

@Uwe
Danke für die Ergänzungen. Natürlich hast Du Recht.

Ich habe den Begriff auch nur erwähnt zur besseren inhaltlichen Unterscheidung (verkehrsbedingt haltend = wartend = physikalisch stehend, nicht in Bewegung befindlich).


[ Nach oben ]

@Peter ;-))

angehängt von Uwe Kusnezow [Kontakt]
am 23.05.03 12:14

Also ich verstehe Dich richtig,dass Du bewegungslos - reglos - erstarrt meinst??

Gruss Uwe ;-))

Website: http://www.uwekusnezow.de

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk