... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Rechts- & Linksabbieger in 2spurige Str.

hinzugefügt von Dirk [Email: Keine]
am 17.06.03 18:46

Folgende Situation:
- Strassenkreuzung mit jeweils 2 Spuren pro Fahrtrichtung.
- Rechts- und Linksabbiegen von jeder Richtung aus erlaubt.
- Zwei Autos aus entgegengesetzter Fahrtrichtung biegen in die selbe Strasse ab. (Der eine rechts- der andere Links herum, also wollen beide in die gleiche Richtung).

Der Rechtsabbieger darf IMO sowieso fahren. Aber darf der Linksabbieger auch gleichzeitig fahren? Z.B. wenn er sieht oder denkt, dass der Rechtsabbieger auf die rechte Spur fährt und für ihn damit die linke Spur frei ist?

Ist mir als Rechtsabbieger schon oft passiert, dass neben mir gleichzeitig ein Linksabbieger in die gleiche (2spurige) Strasse einfährt. Halte ich für gefährlich...


[ Nach oben ]

Spur halten!

angehängt von Tortenjan [Email: Keine]
am 18.06.03 12:27

Wenn dort aus beiden Fahrstreifen in die selbe Richtung abgebogen werden darf, muß man beim Abbiegen seine Spur halten. Das gillt natürlich auch für den Gegenverkehr. Solltest du also auf der rechten Spur rechts abbiegen und dein "Gegener" von der Linken Spur links abbiegen wollen, dann müßtet ihr eigentlich nebeneinander ankommen. Insofern dürfte es also gar nicht zu Berührungen kommen. Trotzdem muß natürlich der Linksabbieger erst den Gegenverkehr, inkl. der Rechtsabbieger, abwarten.


[ Nach oben ]

Zu: Rechts- & Linksabbieger in 2spurige Str.

angehängt von Dirk [Email: Keine]
am 18.06.03 13:57

Hmm, widerspricht sich das nicht? Einerseits sagst Du, wenn beide ihre Spur halten sollte es passen. Hört sich für mich so an, als wäre es damit auch erlaubt. Andererseits sagst Du, der Linksabbieger müsse auf den Rechtsabbieger warten. Das hört sich für mich so an, als ob das gleichzeitige Einfahren doch nicht erlaubt ist. Habe ich es nicht verstanden?


[ Nach oben ]

Zu: Rechts- & Linksabbieger in 2spurige

angehängt von Tortenjan [Email: Keine]
am 18.06.03 16:05

Ich kann auch mit 150 durch die Stadt heizen und es ist trotzdem nicht erlaubt :-)
Grundsätzlich hat der Linksabbieger zu warten bis kein Gegenverkehr mehr kommt, solange Verkehrszeichen nicht irgend etwas anderes anordnen.


[ Nach oben ]

Zu: Rechts- & Linksabbieger in 2spurige Str.

angehängt von Dirk [Email: Keine]
am 18.06.03 16:17

Um es auf den Punkt zu bringen: Der Linksabbieger darf also erst in die Kreuzung einfahren _nachdem_ der Rechtsabbieger abgebogen ist? Egal wieviel Fahrspuren vorhanden sind?


[ Nach oben ]

Ja

angehängt von Tortenjan [Email: Keine]
am 19.06.03 09:37

§9 Abs. 4 StVO


[ Nach oben ]

Zu: Rechts- & Linksabbieger in 2spurige Str.

angehängt von Achim [Kontakt]
am 19.06.03 17:40

Diese Unsitte, dass Rechts- und Linksabbieger gleichzeitig fahren, wird langsam zum Unfallschwerpunkt. Grundsätzlich muss der Linksabbieger den Rechtsabbieger vorfahren lassen. Da der Rechtsabbieger die freie Fahrstreifenwahl hat, kann er nämlich nach dem Abbiegen sofort in die linke Spur fahren. Würde jetzt auch der Linksabbieger fahren, wäre ein Zusammenstoß unvermeidbar. Schuld hat in diesem Fall zweifellos der Linksabbieger.

Website: http://www.sicherestrassen.de


[ Nach oben ]

Zu: Rechts- & Linksabbieger in 2spurige Str.

angehängt von RobB [Email: Keine]
am 19.06.03 18:19

@Achim:

Rechtlich gesehen hast Du natürlich recht, genauso wie Tortenjan. Wenn es zum Crash kommt, ist die Schuldfrage eindeutig.

Trotzdem würde ich das nicht als Unsitte bezeichen. Es dient der Verbesserung des Verkehrsflusses und erfordert natürlich ein gewisses Denkvermögen der betroffenen Verkehrsteilnehmer, welches anscheinend leider oftmals nicht vorhanden ist (-> 'Unfallschwerpunkt'). Wäre es nicht mal ein Ansatz, die betroffenen Fahrer zu etwas mehr Mitdenken zu bewegen (notfalls vielleicht sogar zu zwingen)?. Das Problem tritt gerade in Deutschland verstärkt auf. In vielen anderen Ländern ist es so gut wie unbekannt. Vielleicht könnten wir auch mal etwas von Italienern, Franzosen, Spaniern, Portugiesen oder Griechen lernen?

Gruß
Rob


[ Nach oben ]

Zu: Rechts- & Linksabbieger in 2spurige Str.

angehängt von Achim [Kontakt]
am 19.06.03 19:28

Wenn ich mit deren Fahrweise und deren Autos ansehe, bin ich doch schon froh in dem überreglementierten Deutschland zu wohnen.
Prinzipiell hast Du ja Recht, es wird aber eine Wunschvorstellung bleiben. Dafür pochen die Deutschen doch zu sehr auf "ihr Recht"

Website: http://www.sicherestrassen.de


[ Nach oben ]

Zu: Rechts- & Linksabbieger in 2spurige Str.

angehängt von RobB [Email: Keine]
am 19.06.03 19:50

>[Zitat:] "deren Fahrweise und deren Autos ansehe"

Klar ist das Ansichtssache. Ich bin nur beruflich und/oder privat gelegentlich in Rom und muß feststellen, daß ich mit dem dort herrschenden zugegeben chaotischen Fahrstil keinerlei Probleme habe - im Gegenteil, allse ist entspannter und von mehr Aufmerksamkeit und Rücksichtnahme geprägt. Ein kleiner Parkrempler interessiert so gut wie niemanden, Gebrauch der Hupe oder verbaler Austausch durch geöffnete Seitenscheiben dient der gegenseitigen Absprache und nicht der Belehrung. Der Zustand eines Großteils der dortigen Autos resultiert einfach aus ihrem dortigen Stellenwert - wird halt einfach nicht als Statussymbol gesehen und das finde ich sehr gut.

In Deutschland wird das leider wohl immer eine Wunschvorstellung bleiben, da hast Du recht

Gruß
Rob


[ Nach oben ]

@Achim Einspruch!

angehängt von Tortenjan [Email: Keine]
am 20.06.03 10:43

Die freie wahl des Fahrstreifens hast du nur, wenn du aus einer einspurigen Straße (bzw. nur eine Abbiegerspur) in eine zweispurige Straße abbiegst, und auch dann natürlich nur, wenn es nicht durch Verkehrszeichen anders geregelt ist. Sind zwei Spuren vorhanden, aus denen in eine andere zweispurige Straße abgebogen werden kann (so hab ich die Ursprungsfrage wenigstens verstanden) mußt du beim Abbiegen die Spur halten, alles andere würde nur zu großen Blechhaufen führen. Nach dem Abbiegen kann man natürlich die Spur wechseln (falls nicht durch Verkehrszeichen verboten), dann muß man jedoch auf den übrigen Verkehr Rücksicht zu nehmen (s.§7 Abs 5 StVO)


[ Nach oben ]

@Tortenjan + alle anderen

angehängt von RobB [Email: Keine]
am 20.06.03 14:29

Das Ursprungsposting bezog sich doch auf einen Rechts- UND einen Linksabbieger. Dein Beispiel bezieht sich auf zwei (oder mehrere) Abbiegevorgänge parallel in die selbe Richtung. Oder habe ich da was falsch verstanden?

Ich will mal anhand eines Beispiels auf Deinen Fall zurückkommen (erlebe dies fast täglich bei der Abfahrt von meinem Büro):

Zufahrt auf Kreuzung auf Straße mit 3 Fahrspuren. Fahrbahnmarkierungen: Rechte Spur: Rechts; Mittlere Spur: Keine Markierung; Linke Spur: Geradeaus. Linksabbiegen ist untersagt.
Abbiegen in Straße mit 4 Fahrspuren, diese gabeln sich nach ca. 200 m in jeweils 2 Fahrspuren in verschiedene Richtungen. Ca. 100 m vor der Gabelung kann man von der ganz linken der ursprünglich 4 Fahrspuren in eine Wendeschleife einbiegen. Diese dient dazu, das ursprüngliche Linksabbiegeverbot zu kompensieren.
Ich hoffe, der Knoten in Eurem Kopf hält sich in Grenzen :-) , wer die Stelle vielleicht kennt: Nymphenburger Straße stadtauswärts/Landshuter Allee in München.

Da die rechte Spur meist mehr gefüllt ist als die mittlere, ordne ich mich auf die mittlere Spur zum Rechtsabbiegen ein und gebe meine Absicht auch durch Blinken bekannt. Beim Abbiegevorgang mußte ich schon einige Male durch scharfes Bremsen (manchmal sogar Anhalten) eine Kollision mit einem Abbieger von der rechten Spur vermeiden, der ohne sich zu vergewissern auf die ganz linke der 4 Fahrspuren fährt (während des Abbiegevorgangs, nicht danach durch Spurwechsel). Mache ich diese Verkehrsteilnehmer auf ihren Fehler aufmerksam, muß ich mich teilweise massiv 'belehren' lassen (bis hin zum Autofahrergruß). Mit einem bin ich mal zu Fuß zur Kreuzung gegangen und habe ihm das Ganze erklärt, ich glaube er hats dann kapiert. :-)

Wie ist das Ganze zu beurteilen (speziell wenn es mal zum Crash kommen sollte)?

Gruß
Rob


[ Nach oben ]

@Rob

angehängt von Tortenjan [Email: Keine]
am 20.06.03 15:01

Schreib ich davon nich schon die ganze Zeit? ;-)

Bei solch einer Verkehrsführung ist es da bestimmt schon zu Unfällen gekommen. Vielleicht kann da der Peter Lustig (scheint auch aus der Ecke zu kommen) da helfen.

Wünsche allen ein schönes WE


[ Nach oben ]

Zu: Rechts- & Linksabbieger in 2spurige Str.

angehängt von Ziegen Peter [Email: Keine]
am 20.06.03 17:01

Bei mir im "Städtchen" gibt's auch eine Straße (Kreuzung), die zu dem Fall passt. Im Allgemeinen habe ich dem Posting nichts zuzufügen, möchte aber nochmal betonen, dass es wohl sicherer ist, auf seiner Fahrspur zu bleiben, auf der man sich befindet... es muss ja nicht jeder die STVO auswendig kennen UND richtig anwenden können! ;-)

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk