... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Geblitzt, jedoch nicht selbst gefahren?

hinzugefügt von bansh [Kontakt]
am 17.06.03 19:56

Hi estmal,
und zwar geht es darum das ich mir ein neues auto gekauft habe das auf mich angemeldet ist. Jedoch ist meine Mutter die mal Probe fahren wollte, gleich mal mit 20-25 km/h zuviel geblitzt worden! Nun frage ich mich,wie ich das klaeren muss? Gibt es da ein Beweisfoto oder aehnliches das kontrolliert wird oder wird der Bußeldbescheid einfach direkt an den Halter des Fahrzeuges geschickt? Denn falls das nicht bewiesen werden kann und es mehr als 23 km/h zuviel waren habe ich in der Probezeicht ein echtes Problem!

Wuerd mich auf Anworten freuen bzw. Erfahrungen die ihr selbst damit gemacht habt! *Kummer hab*


[ Nach oben ]

Zu: Geblitzt, jedoch nicht selbst gefahren?

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 18.06.03 00:38

Hallo,
zunächst wird ein Anhörungsbogen kommen.
Angaben zu Deiner Person MUSST Du machen, Angaben zur Sache KANNST Du machen.

Antworte wahrheitsgemäß: Der Verstoß wird NICHT zugegeben, weil ... Du selber nicht gefahren bist.
Zur Frage, WER gefahren ist, brauchst Du keine Angaben zu machen, sofern Du mit Deiner Aussage einen nahen Familienangehörigen (in Deinem Fall Deine Mutter) belasten würdest.

DEINE Sorgen bist Du damit los, allerdings kann die Verfolgungsbehörde den tatsächlichen Fahrer auch ohne Dein Zutun ermitteln, dann ist Deine Mutter an der Reihe.

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

Zu: Geblitzt, jedoch nicht selbst gefahren?

angehängt von Karin [Email: Keine]
am 18.06.03 10:08

Welche Deiner Fragen entspricht denn der Wahrheit und auf welche möchtes Du eine ehrliche Antwort? Die im Forum Führerschein "geblitzt-anderen Schuldigen finden" vom 17.6.03 20:20 dürfte doch wohl auch von Dir kommen, oder?


[ Nach oben ]

Zu: Geblitzt, jedoch nicht selbst gefahren?

angehängt von bansh [Kontakt]
am 18.06.03 10:50

Ehmm nicht wirklich...
Ich wuesste nicht wieso ich 2x mal was verschiedenes posten sollte, wenn ich einen ehrlichen Rat haben will? Ueberdenk mal deine Aussage, denn das hier is ein Forum und hier muss sich keiner fuer was schaemen, weder fuer dumme Fragen... noch fuer dumme Antworten! Jeder kann den Rat in Betracht ziehn oder es lassen... waere natuerlich bloed einem etwas zu Raten das negative Konsequnzen mit sich bringt.


[ Nach oben ]

Zu: Geblitzt, jedoch nicht selbst gefahren?

angehängt von Karin [Email: Keine]
am 18.06.03 11:07

Sorry, aber die Postings waren so ähnlich und zeitnah, das die Vermutung nahelag. :-) Wenn Du verfährst, wie HeLi schon beschrieben hat, bist Du aus dem Schneider. Deine Mutter muß aber damit rechnen, daß die Behörden weiterprüfen. Z.B. Umfrage in der Nachbarschaft, persönliches Auftauchen bei Euch oder Abgleich des Fotos mit der Führerscheinkartei.


[ Nach oben ]

Einschätzung

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 19.06.03 01:40

Hallo,
entscheiden musst Du natürlich selbst, wie Du mit der Sache umgehst.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Deine Mutter als tatsächliche Fahrerin ermittelt wird, ist ja nicht gerade gering...
Die _dann_ entstehenden Folgen dürften finanziell nicht weniger aufwändig ausfallen...

Ich darf hier keine Rechtsberatung abgeben, aber vielleicht einen Tipp ;-)
Deine Mutter gibt wahrheitsgemäß an, dass sie gefahren ist und zahlt. (Meine Meinung: Das sollte sie auch tun, wenn sie gefahren ist und den Verstoß begangen hat.)
Wenn Deine Mutter den Verstoß selbst zugibt, brauchst Du sie nicht zu beschuldigen. Das müsstest Du ohnehin nicht. Aber zahlen für einen Verstoß, den DU NICHT begangen hast, musst Du auch nicht.
Es darauf ankommen lassen, ob Deine Mutter ermittelt wird, schätze ich als riskant ein.

Gruß HeLi

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk