... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Verwarnung/ Bußgeld wg. Nebelscheinwerfe

hinzugefügt von Gero [Email: Keine]
am 11.07.03 12:54

Hallo! Habe mal eine Frage an Euch: Habe vor fast drei Monaten eine Verwarnung wg. "mißbräuchlicher Benutzung" der Nebelscheinwerfer bekommen. Hab ich nicht gezahlt, weil es an dem Tag wahnsinnig geregnet hat und ich die Scheinwerfer also nach §17 STVO auch habe anmachen dürfen. Hatte auch einen Zeugen im Auto. Habe also einen Widerspruch geschrieben. Heute kam dann aber ein Bußgeldbescheid. Ich bin am überlegen, ob ich dann nochmal widerspreche, ich meine 2 Polizistenaussagen gegen mich und eine Zeugenaussage. Was soll ich machen, wie stehen die Chancen? Vielen Dank für die Antworten! Gruß, Gero


[ Nach oben ]

Zu: Verwarnung/ Bußgeld wg. Nebelscheinwerfe

angehängt von matze [Email: Keine]
am 13.07.03 01:14

Hhm .... Klingt zwar scheiße, aber ich hätte lieber mal die Verwarnung gezahlt. Wenn du dich wirklich im Recht fühlst und den Aufwand nicht scheust (ich könnte mir schon vorstellen, dass das stressig ist), dann kannste ja wieder widersprechen. Ich denk halt, dass es sich wegen zehn euro irgendwie eigentlich nicht lohnt...


[ Nach oben ]

Zu: Verwarnung/ Bußgeld wg. Nebelscheinwerfe

angehängt von Gerhard [Email: Keine]
am 13.07.03 06:41

Sichtweite UNTER 50m?
Erst dann ist die Verwendung der Nebelscheinwerfer und der Nebelschlußleuchte zuläßig, des weiteren ist dann nur noch max. 50Km/h zu fahren (wenn ich mich nicht irre)


[ Nach oben ]

Irrtum

angehängt von Stefan Süßmann [Kontakt]
am 13.07.03 08:46

Du irrst aber :-)


[ Nach oben ]

Zu: Verwarnung/ Bußgeld wg. Nebelscheinwerfe

angehängt von jack [Email: Keine]
am 13.07.03 08:47

die 50 meter beziehen sich nur auf die nebelschlussleuchte. bei den nebelscheinwerfer ist nebel/regen/schneefall und erhebliche sichtbehinderung gefordert. unter erheblich ist die auslegung ein bisschen grosszügiger....


[ Nach oben ]

Zu: Verwarnung/ Bußgeld wg. Nebelscheinwerfe

angehängt von Jack Daniels [Email: Keine]
am 13.07.03 14:16

Da liegt die Untergrenze für die Sichtweite immer noch bei 100-150m.Ich kann mich auf jeden Fall nicht daran erinnern das es mal so gepisst hat das ich keine 200m weit gesehen hätte.:-)Meine Nebelscheinwerfer sind eh nur die 2xim Jahr an wenn der Nebel so dicht ist das ich bei weitem keine 50m mehr sehe und das auch nur durch die Zwangsschaltung.


[ Nach oben ]

Zu: Verwarnung/ Bußgeld wg. Nebelscheinwerfe

angehängt von Gast [Email: Keine]
am 23.07.03 11:56

Versuche mal beim Wetteramt einen Wetterbericht für den entsprechenden Tag und Uhrzeit zu bekommen. Es gibt minutenaktulle Regenkarten in dennen zu erkennen ist wie die Verhältnisse zur entsprechenden Zeit war. Daducht hast Du mehr Beweiskraft als das subjetive empfinden von Personen. Dieter

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk