... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

hinzugefügt von ganna [Email: Keine]
am 07.08.03 18:01

Hallo,

vor einer Woche etwa hatte ich nen Zwischenfall mit der Polizei.
Und zwar bin ich _sehr_ schnell durch einen Kreisverkehr gefahren (ein recht großer (gemessen am Radius)), gegen 11 Uhr abends etwa. Ich schätz die Geschwindigkeit im KV auf ca. 50-55. Bei der Rausfahrt aus dem KV hab ich allerdings ordnungsgemäß geblinkt.
Zufällig war ne Streife in der Nähe und hielt mich ein paar hundert Meter weiter an.
Der Herr Wachtmeister nannte zwar keinen genauen Verstoß, - "das waren bestimmt 70km/h" - wies mich allerdings schon mal auf ein Aufbauseminar, an dem ich bald teilnehmen dürfte, hin.
Meine Frage:
Welcher genauer Verstoß würde zur Vergabe von mindestens einem Punkt führen, der mich in so ein Aufbauseminar zwingen würde?


[ Nach oben ]

Zu: Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

angehängt von HHKlausHH [Email: Keine]
am 07.08.03 18:35

Wie jetzt, der hat die Geschwindikeit geschätzt? Und daraus will er Dir einen Strick drehen? Seit wann wird aufgrund einer Vermutung abgeurteilt?


[ Nach oben ]

In Ruhe abwarten!

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 07.08.03 18:39

Wahrscheinlich wusste der Beamte selbst nicht genau, wegen was er Dich nun anschuldigen soll. Versuche nun in Ruhe, erst einmal abzuwarten, ob und was überhaupt kommt. Möglicherweise hat auch nur jemand versucht, Dich ein wenig zu schocken. Solltest Du Post bekommen, bitte den Tatvorwurf angeben.


[ Nach oben ]

Zu: Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

angehängt von ganna [Email: Keine]
am 07.08.03 20:52

Na,

der hat mich (und 2 Freunde von mir, die dabei waren) mit seinem Kollegen ziemlich zusammengeschissen, was ja auch - vielleicht nicht in der extremen Art - berechtigt war. Ich kam mir echt vor wie ein Schwerverbrecher.
Post is noch nicht gekommen, wie lange kann denn sowas maximal dauern?


[ Nach oben ]

Verjährung

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 07.08.03 20:56

Verkehrsordnungswidrigkeiten verjähren nach 3 Monaten ab Tattag bzw. Anordnung der Anhörung. Hat er denn Deine Personalien aufgenommen? Hast Du irgendetwas vorgelegt bekommen, ggf. unterschrieben?


[ Nach oben ]

Zu: Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

angehängt von ganna [Email: Keine]
am 09.08.03 20:45

Hallo,

ja, die Daten hat er von allen Personen aufgenommen, einer musste sogar 30€ fürs Nicht-angeschnallt-sein [ er fährt immer unangeschnallt, egal ob als Fahrer oder als Mitfahrer ... ] zahlen, was er dann auch direkt tat. Dafür bekam er dann nen Wisch (blabla, Sie haben die Verkehrsordnungswidrigkeit xy begangen + Unterschrift).

Ich persönlich musste nichts unterschreiben und habe auch keinen Zettel oder sonstwas bekommen.
Was mich halt wundert, ist, dass es so lange dauert, denn der Polizist meinte, als wir "fertig" waren, dass die Anzeige erstattet sei und ich mich halt auf ein Aufbauseminar freuen dürfe.

Das ganze ist mittlerweile nun doch 2 Wochen & 6 Tage her. Dauert das in der Regel wirklich so lange?


[ Nach oben ]

Zu: Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

angehängt von kenny [Kontakt]
am 10.08.03 01:21

ähm? geschwindkeitsbegrenzung im kreisverkehr? hab ich noch garnichts von gehört? warum nicht? habe auch eher selten entsprechende schilder vor den kreiseln gesehen. aber bauartbeding kann man an den meisten kleinen eh nicht schnell fahren. wir haben in berlin z.B. den ernst-reuter-platz, ist auch ein kreisverkehr und schön gross... da fahren auch die meisten mit knapp 70 durch (wenn die ampeln gerade grün zeigen)... wo gibts denn sowas...


[ Nach oben ]

Zu: Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

angehängt von steveluke [Email: Keine]
am 10.08.03 11:10

Kleine Zusammenfassung aus meiner Sicht:

- Im Kreisverkehr gilt die selbe Geschwindigkeitsbegrenzung wie auf den einmündenden Straßen - es sei denn, eine niedrigere Begrenzung ist durch VZ vorgeschrieben

- Die einzige rechtlich zulässige Möglichkeit für den Beamten, eine Geschwindigkeitsübertretung nach Augenmaß festzustellen, besteht dann, wenn sich der Kreisverkehr in einer verkehrsberuhigten Zone befand. Dann allerdings wäre der Verstoß allenfalls eine geringfügige OWi (15.-€ Verwarngeld, die an Ort und Stelle erhoben werden). Folge: Kein Aufbauseminar, keine Punkte.

- Ich schließe mich Peter Lustig an: In meinen Augen ein reiner Einschüchterungsversuch des Beamten - offensichtlich sogar mit einer gewissen Wirkung.


[ Nach oben ]

Zu: Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

angehängt von ganna [Email: Keine]
am 13.08.03 17:37

So,

und es kam doch was vom Kreis.
Und zwar:
3 Punkte + 50€ Bußgeld.

Begründung:
"Sie fuhren in Anbetracht der besonderen örtlichen Straßen- oder Verkehrsverhältnisse mit zu hoher, nicht angepasster Geschwindigkeit. § 3 Abs. 1, § 49 StVO; § 24 StVG; 8 BKat" - das Wetter war übrigens trocken, und es war schon dunkel (-> 22:15 Uhr).

Nun die Frage - was soll ich tun? Einspruch einlegen (innerhalb 2 Wochen) oder bezahlen und auf die Einladung zum Seminar (-> Probezeit) warten?

Und noch die entscheidenden Fakten aus dem Bericht des Polizisten:
- "...fuhren mit erhöhter Geschw. in den Kreisverkehr ein und beschleunigten ihr Fahrzeug weiter..."
- "...Reifen quietschten dabei laut auf..."
- "...PKW drohte, aus der Spur zu geraten bzw. umzukippen..."
- "beschleunigten kurz vor Verlassen des Kreisverkehrs noch einmal, so dass aufgrund Ihrer Gegenlenkbewegung der PKW "aufschaukelte" und fast aus der Spur geriet"

Meine Ansicht:
Im Kriesverkehr beschleunigte ich nicht, beim rausfahren auch nicht, höchstens sehr geringfügig, wenn überhaupt.


[ Nach oben ]

Ist nur eine Frage:

angehängt von THOR [Kontakt]
am 13.08.03 19:08

Und zwar bin ich _sehr_ schnell durch einen Kreisverkehr gefahren ...

Und noch die entscheidenden Fakten aus dem Bericht des Polizisten:
- "...fuhren mit erhöhter Geschw. in den Kreisverkehr ein und beschleunigten ihr Fahrzeug weiter..."
- "...Reifen quietschten dabei laut auf..."
- "...PKW drohte, aus der Spur zu geraten bzw. umzukippen..."
- "beschleunigten kurz vor Verlassen des Kreisverkehrs noch einmal, so dass aufgrund Ihrer Gegenlenkbewegung der PKW "aufschaukelte" und fast aus der Spur geriet"

Jetzt mal Hand aufs Herz: Ist da was dran? Ich will hier nicht behaupten das Du oder die Polisten lügen. Aber einen bestimmten Sachverhalt sehen unterscheidliche Leute eben auch unterschiedlich.

Gruß THOR

Website: http://www.vmaxxers.net


[ Nach oben ]

Zu: Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

angehängt von Rafael [Email: Keine]
am 13.08.03 21:37

Solange die keine Beweise haben, wie schnell du wirklich gefahren bist, kann dir keiner was ! Ich würde gegen den Bescheid einspruch einlegen! Der Polizist hat kein Bild, keine Messung nichts! Der Polizist hat Beweispflicht nicht du! Er muss dir beweisen, das du zu schnell warst! Und woher will er wissen wie schnell du warst?!? Ob 10 Kmh oder 20 oder 30 kmh - Er hat keine beweise und kann dir meiner meinung nach nix ! Wie gesagt ! Ich würde einspruch einlegen


[ Nach oben ]

Amtsrichter

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 13.08.03 21:53

So zuversichtlich wäre ich da nicht. Es gibt nach wie vor auch den Personenbeweis. Der Polizeibeamte ist Zeuge. Seine Beschreibung der Fahrweise ist schon sehr drastisch und detailliert. Ob im Kreisverkehr dabei mit 30 oder 70 km/h zu schnell gefahren wurde, ist nicht relevant.

Aber wenn Du es versuchen willst, steht Dir die Möglichkeit generell frei. Lege gegen den Bußgeldbescheid Einspruch ein, und dann wird der Amtsrichter darüber urteilen.


[ Nach oben ]

Zu: Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

angehängt von ganna [Email: Keine]
am 13.08.03 22:01

Uhm,

die Frage, die sich für mich stellt:
Wo komm ich billiger weg?
Ok, wenn mein Einspruch sofort akzeptiert wird, isses klar. Aber wenn er abgewiesen wird, geht das ganze doch zum Amtsrichter, dann werden - so denke ich - alle Zeugen geladen etc. Eine Art "Prozess" denke ich.
Ne Rechtsschutzversicherung hab ich nicht...


[ Nach oben ]

Zurück zu meiner Frage ...

angehängt von THOR [Kontakt]
am 13.08.03 22:39

Wenn das nur zu 50 % stimmt was im Bescheid steht: Steh dazu zahle und lern daraus. Ne Verhandlung mit RA wird garantiert teurer als was da auf Dich zukommt.

Gruß THOR

Website: http://www.vmaxxers.net


[ Nach oben ]

Zu: Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

angehängt von ganna [Email: Keine]
am 13.08.03 22:45

Also 50% stimmen vielleicht gerade so eben.
Draus gelernt hab ich schon.
Aber ich glaub, ich komm eh nich drum rum, aber meine Mitfahrer werden auch ihren Anteil zahlen.

Aber um eins klar zu stellen:
Umgekippt wäre der Wagen niemals. Hab ich nämlich vorher mit Uhu an den Reifen auf die Strasse geklebt ;)
Außerdem isses n guter alter Benz. Der liegt wie n Brett auf der Strasse :-)


[ Nach oben ]

Zu: Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

angehängt von THOR [Kontakt]
am 13.08.03 23:07

Find ich toll das Du es (teilweise) eingestehst. Und wie gesagt, für einen Außenstehende, noch dazu Polizisten, kann das extremer ausschauen als Du es empfindest. Kopf hoch und durch. Sind wir froh das nichts passiert ist. P.S.: ich hatte auch schon mal Punkte :) aber nicht weitersagen!

Gruß THOR

Website: http://www.vmaxxers.net


[ Nach oben ]

Zu: Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

angehängt von ganna [Email: Keine]
am 13.08.03 23:13

Na,

dass man normalerweise so nicht durch nen Kreisverkehr heizt, ist mir schon klar.
Aber war halt abends, nix gedroschen...und in Gefahr hab ich ja auch niemanden gebracht.

Natürlich ist die Darstellung des Polizisten übertrieben (Stichwort: umkippen), aber ganz verkehrt liegt er ja vielleicht auch nicht.


[ Nach oben ]

Zu: Zu schnell im Kreisverkehr? Probezeit!

angehängt von steveluke [Email: Keine]
am 14.08.03 05:58

@ganna:

In Kenntnis der neu hinzugekommenen Details (von denen du ja auch zumindest einige durchaus einräumst) rücke ich natürlich von meiner o.g. Bewertung ab.
Wenn es denn in etwa so war wie die Beamten beschrieben haben (und warum sollten sie solch zahlreiche Details aus den Fingern saugen), so solltest du in Erwägung ziehen, keinen Widerspruch einzulegen und die Konsequenzen zu ziehen.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk