... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Führerscheinentzug im Führungszeugnis?

hinzugefügt von Robert [Email: Keine]
am 08.06.01 15:34

Hallo! Habe ein Problem: Wurde letztes Jahr wg. Fahrerflucht zu 9 Monaten FS-Entzug und zu 40 Tagessätzen Strafe (à 30,- DM) verurteilt. Meine Recherchen ergaben, daß die Strafe nicht im "normalen" Führungszeugnis auftaucht, da sie unter 90 Tagessätzen liegt und ich ansonsten keinerlei Vorstrafen habe. Frage: Wie ist das mit dem FS-Entzug? Kann man in so einem Fall davon ausgehen, daß das polizeiliche Führungszeugnis leer ist?


[ Nach oben ]

Zu: Führerscheinentzug im Führungszeugnis?

angehängt von Stefan (stefan1512@freenet.de)
am 08.06.01 18:19

Hi Robert,
das lesen der § des BZR ist sehr müßig, aber mein Eindruck ist das es nicht in das Behördenführungszeugnis (Belegart OB) eingetragen wird da Du unter den 90 Tagessätzen liegst.

Hier ein Auszug aus dem BZRG:
§ 32 Inhalt des Führungszeugnisses

(1) In das Führungszeugnis werden die in den §§ 4 bis 16 bezeichneten Eintragungen aufgenommen. Soweit in Absatz 2 Nr. 3 bis 9 hiervon Ausnahmen zugelassen werden, gelten diese nicht bei Verurteilungen wegen einer Straftat nach den §§ 174 bis 180 oder 182 des Strafgesetzbuches.

(2) Nicht aufgenommen werden

5. Verurteilungen, durch die auf

a) Geldstrafe von nicht mehr als neunzig Tagessätzen,

Stelle beim BZR einen schriftlichen Antrag auf Übersendung eines Führungszeugnis der Belegart OB
(das verlangen FS-Stellen bei Wiedererteilung)
dieses Führungszeugnis kann Dir nur zu einem Amtsgericht Deiner Wahl übersendet werden wo Du dann Einblick nehmen kannst.
Bedenke aber auch das die Tat der Fahrerflucht auch im VZR und in Deiner Führerscheinakte stehen.
Allerdings ist mein Eindruck, das es bei der Wiedererteilung keine Probleme geben dürfte.
Gruß
Stefan

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk