... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Unfallflucht...

hinzugefügt von GL [Email: Keine]
am 19.08.03 02:24

Folgendes ist passiert... Habe mein Auto einem Freund geliehen. Dieser hat beim Ausparken einen anderen PKW beschädigt und ist einfach weggefahren. Nun hat mich die Polizei als Halter angeschrieben und um eine Aussage gebeten, incl. Fahrzeugvorführung. Ich werde natürlich den Fahrzeugführer nennen, weil ich für so etwas kein Verständnis habe und auch meinen FS behalten möchte. Frage an die Experten: -Was kann mir als Halter passieren ? -Was passiert mit dem Unfallflüchtigen ? -Muß ich den Schaden meiner Versicherung melden, obwohl sie nicht zu zahlen braucht ? -Was ist, wenn es beim Unfallflüchtigen nichts zu holen gibt ? (Sozialhilfeempfänger) -Wer zahlt ihm die anwaltliche Vertretung und den Dolmetscher ? Fragen über Fragen... Kann jemand helfen ? Dank im Voraus.


[ Nach oben ]

Zu: Unfallflucht...

angehängt von Chris [Email: Keine]
am 19.08.03 09:07

Hallo.
Zu 1 (Was kann mir als Halter passieren ?):
Eigentlich nichts. Der Fahrer (dein Kumpel) hatte Führerschein, als du ihm den Wagen geliehen hast, und er war auch nicht fahruntüchtig. Das Auto war auch in Ordnung. Also hast du (der Halter) nichts verbrochen !!!

Zu 2 (Was passiert mit dem Unfallflüchtigen ):
Er bekommt die Strafe, stöber doch selber mal nach zum Thema Unfallflucht (nicht billig das).
Wenn du den Fahrer nicht nennst, könnte dein Kumpel straffrei bleiben, ein Fahrtenbuch wäre die Folge und lange Ermittlungen und dich werden sie zu Tode nerven (bis du den Namen rausrückst).
Am Ende heißt es noch Beihilfe !!!

Zu 3 (Muß ich den Schaden meiner Versicherung melden, obwohl sie nicht zu zahlen braucht ?)
Ich würde sagen: JA. Denn das Auto ist versichert (nicht der Fahrer), und das Auto hat einen Schaden verursacht. Sie müßte also zahlen, allerdings handelt sich es hier ja auch um Unfallflucht, da zahlt eh keine). Allerdings kann sich der Fahrer bei einem kleinen Blechschaden noch herausreden ("Ich hab's nicht gemerkt). Ich hoffe nur, daß es in deinem Vertrag keine Klausel gibt, die nur dem Halter das Fahren des Fahrzeugs erlaubt (wenn man so einen Vertrag hat sind die Beiträge geringer). Schwierig, wenn du nichts verschweigen willst, dann sich bei der Versicherung erkundigen.

ZU 4 (Was ist, wenn es beim Unfallflüchtigen nichts zu holen gibt ? (Sozialhilfeempfänger)):
Das ist eine Sache zwischen dem Geschädigtem und deinem Kumpel. Du hast ja nichts verbrochen. Wenn dein Kumpel keine Kohle hat, wird das Gericht schon einen Weg finden (Ich zahle ja meine Strafen, wenn ich mal welche habe, auch in
Raten ab. Diese tun aber weh, ich bin Umschüler und zahle z.Zt. € 80,- im Monat !!!!

ZU 5 (Wer zahlt ihm die anwaltliche Vertretung und den Dolmetscher ?):
Steht ihm beides zu. Schau mal im Web nach Prozeßkostenbeihilfe, kostenlose Beratungen beim Amtsgericht solls geben, etc.

Chris


[ Nach oben ]

Zu: Unfallflucht...

angehängt von GL [Email: Keine]
am 19.08.03 11:17

Schönen Dank für die schnelle Antwort.


[ Nach oben ]

Zu: Unfallflucht...

angehängt von helveticus [Email: Keine]
am 19.08.03 15:18

Strafrechtlich kann Dir gar nichts passieren, da Du nicht weggefahren bist. Du solltest in jedem Falle den Fahrer benennen, da ansonsten eine staatsanwaltschaftliche Vernehmung angeordnet würde, wo Du ohnehin aussagen MUßt oder in beugehaft genommen werden kannst. Deine Krafthaftpflichtversicherung mußt Du in jedem Falle informieren. Diese wird den Schaden des Gegners in berechtigter Höhe regulieren, wird sich das geld sodann wegen der Fahrerflucht bei Dir zurückholen. Du bist dann darauf angewiesen, bei Deinem Freund Kohle zu erhalten. hat der nichts, ist das Dein Problem. Man überlegt sich eben, wem man sein Fahrzeug verleiht !!!

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk