... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Unfall beim Einparken

hinzugefügt von hubert84 [Kontakt]
am 27.08.03 17:08

Hallo! Ich bin seit 5 monaten Führerscheininhaber, und hab vor 3 wochen meinen ersten "unfall" gebaut. Ich komm mir grad so hilflos vor, da ich nicht genau weiß, ob ich jetz dran schuld habe (kann ich selber nicht genau sagen), oder der andere! ich versuch, den vorgang zu schilder, vielleicht kann mir jemand behilflich sein! danke schon im voraus!! Am Freitag Abend, dem 1.8.03 fuhr ich mit meinen Freunden (3 leute, einer bei mir, der andere im eigenen Auto) auf eine Veranstaltung in einem kleineren Ort. nach langem suchen fand sich endlich eine Parklücke, die für beide Autos locker reichte. mein freund parkte als erster vorwärts ein, doch bei mir reichte der platz zum vorwärtseinparken nicht mehr aus, deshalb fuhr ich neber ihn, und wollte rückwärts einparken. geblinckt, nebendranngefahren, stehengeblieben, rückwärtsgang eingelegt. hinter mir beand sich EIN auto, der abstand war aber mehr als ausreichend. Sein Fahrzeug stand!!!!! langsam zurückgefahren,eingeschlagen, kurze kontrolle nach vorn, wegen gegenverkehr, .... als mein blick dann von vorne wieder nach hinten ging (wegen einparken) zog das Auto hinter mir links wie ein verrückter an mir vorbei, was ich aber im ersten moment nicht so richtig mitbekam! (es war nachtss, und stockdunkel!) er striff mich vorne am linken kotflügel und an der stoßstange und würgte sein auto ab. ich fuhr weiter in die Parklücke, um kein hinderniss für den weiteren Verkehr zu sein (obwohl im moment eh kein Auto auf der Straße zu sehen war). polizei wurde sofort gerufen, blabla usw! vor ein paar tagen kam eine Anzeige, in der steht: "Sie ließen beim Rückwärtsfahren die Ihnen obliegende besondere Vorsicht außer Acht. Es kam zum Unfall" Ich versteh das jetz so, das ICH der idiot bin, und den unfall verursacht hätte! ich fühl mich auch nicht auf irgend ne weise schuldig! wie seht ihr das, wie soll ich mir das vorstellen !?!? bedanke mich jetz schon mal für die hilfe MfG Hubert


[ Nach oben ]

Ja, du bist schuld

angehängt von MrMurphy [Email: Keine]
am 27.08.03 21:18

Du darfst nur rückwärtsfahren, wenn eine Gefährdung Anderer ausgeschlossen ist (§9 StVO). Du hast den Anderen gefährdet, was durch den Unfall hinreichend belegt ist. Der Strafzettel gegen dich ist also berechtigt.


[ Nach oben ]

Nein, du bist nicht schuld !!

angehängt von Fridolin [Email: Keine]
am 28.08.03 09:24

Das was, MrMurphy schreibt ist ja wohl quatsch !

Nach deiner Schilderung hast du mustergültig und vorschriftsmäßig eineparkt!
Wenn hinter dir ein Fahrzeug steht und stehen bleibt, was ja nach deiner Schilderung wohl der Fall war, kann dich meines Erachtens nichteinmal eine Teilschuld treffen. Der ausschließliche Unfallverursacher ist der andere, er wollte und ist an einem Hinderniss ohne ausreichenden Seitenabstand vorbeigefahren.
Nimm dir auf alle Fälle einen Anwalt, ausreichend Zeugen für den Vorfall scheinst du ja zu haben.

Gruß
Fridolin


[ Nach oben ]

Zu: Unfall beim Einparken

angehängt von Ralf Lieser [Kontakt]
am 28.08.03 10:48

Ich sehe hier auch eine grobe Verletzung der Sorgfaltspflicht des anderen Fahrers.

Nimm die Kosten eines Anwalts in Kauf und laß Dich ausführlich beraten. Ich hoffe Du kannst Deine Freunde alle als Zeugen nennen.


[ Nach oben ]

Zu: Unfall beim Einparken

angehängt von helveticus [Email: Keine]
am 28.08.03 23:39

Mit Hindernis hat das wenig zu tun. Du bist rückwärts gefahren und hast nicht gestanden. Deshalb wirst Du in jedem Falle iene Btriebsgefahr angehängt bekommen. Die dürfte vorliegend mit etwa 30 - 50 % zu bemssen sein, mal vorausgesetzt, Deine Zeugen sagen das, was Du geschrieben hast. Hat der andere auch Zeugen, die beispielsweise sagen, Du wärest zurückgefahren, ohne auf das nachfolgende Fahrzeug zu achten, dann siehts düster aus, da gegen Dich ein Anscheinsbeweis für Dein verschulden an dem Unfall spricht. Sodann spricht einiges für 75 % zu Deinen Lasten, mindestens.


[ Nach oben ]

????????????????????

angehängt von Fridolin [Email: Keine]
am 29.08.03 16:53

Wenn ich das so lese, kommt mir eine Idee!

Brauche ich mal ein neues Auto, nehme ich mein altes, fahre auf einen x-beliebigen Parkplatz, setze einen Zeugen auf den Beifahrersitz und warte bis ein anderer sein Auto in einer Parkbucht steigt. Dann fahre ich hinter sein Auto, natürlich mit ausreichendem Abstand ( so das er erkennen muß, ich warte )und bleibe stehen. Fährt er dann rückwärts aus der Parklücke, fahre ich ihm hinten auf die Stoßstange, den Kotflügel oder sonst wo hin. Und nun ist er Schuld, weil er rückwärts gefahren ist und mich dadurch gefährdet hat. Und bekomme mein neues Auto. Toll, was ?

-- Das ist doch wohl nicht euer ernst ???? --

Ist ein bisschen ketzerisch, aber die von mir beschriebene Situation entspricht genau der von Hubert84 geschilderten ( läßt man die Gedanken über das neue Auto, also den Vorsatz weg )


[ Nach oben ]

Zu: Unfall beim Einparken

angehängt von hubert84 [Email: Keine]
am 29.08.03 19:19

ich habe 2 Zeugen, einen beifahrer, und dem aus dem auto vor mir (der vor mir eingeparkt hat)! mir geht es hauptsächlich darum, das in der anzeige was mit 44Bkat steht! (Beim Abbiegen in ein Grundstück, beim Wenden oder Rückwärtsfahren einen anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet) für dies würd ich 2 Punkte kassieren, und dadurch meinen führerschein verliern, da ich in der probezeit bin! das ist eigendlich das schlimmste, da ich auf mein auto angewiesen bin (hab 60km jeden Tag zur arbeit zu fahren [und 60 wieder heim])! und Murphy hat sich meine schilderung anscheinend nicht ausreichend durchgelesen! Vielen dank für eure hilfe, ich werd mich um einen anwalt kümmern!


[ Nach oben ]

Zu: Unfall beim Einparken

angehängt von helveticus [Email: Keine]
am 29.08.03 19:20

So wie beschrieben passieren täglich jede Menge gestellter Unfälle. Wenn man für einige Krafthaftpflichtversicherer tätig ist, glaub es mir, tauchen teilweise immer wieder die gleichen Namen auf. Einmal war der eine schuld, ein anderes mal der andere. Das geht ne Zeitlang gut, Versicherer sind aber auch nicht blöd und merken das irgendwann und zwar inzwischen relativ schnell. Dann siehts düster aus, weil die Gerichte versuchten Versicherungsbetrug nicht sonderlich gerne mögen. Also: Laß es !


[ Nach oben ]

Zu: Unfall beim Einparken

angehängt von hubert84 [Email: Keine]
am 30.08.03 13:55

@helveticus: danke für deinen Kommentar, aber was soll das bitte bedeuten?

hab einige Foren jetz durchgeblättert, und bin auf mehrere solcher "sinnlosen" kommentare von dir gestoßen! anscheinend bist du nicht ziemlich beliebt hier!

und ich will auch keine versicherung betrügen, mir is der schaden an meinem auto relativ egal (is n Astra Bj.91)! mir gehts hauptsächlich um die punkte, die ich dadurch kassiern würd! und punkte heißt bei mir: Führerschein weg!!!


[ Nach oben ]

Zum letzten Posting

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 30.08.03 14:14

Du hast das einzig Richtige schon angedeutet, nämlich, dass Du Dich um einen Anwalt kümmern willst. Nur der kann Einsicht in die Akten nehmen und dann mit Dir aufgrund der individuellen Tatumstände eine eventuell erfolgreiche Verteidungsstrategie aufbauen.

Dass helveticus, der wohl auch Anwalt ist, manchmal etwas überspitzt seine Meinung äußert, darfst Du nicht so ernstnehmen. In seinen eigentlichen Ansichten und Aussagen liegt er meist richtig. Wenn man täglichen Umgang mit solchen Dingen und vor allem auch immer wieder mit der Dummheit, Arroganz und Uneinsichtigkeit mancher Zeitgenossen konfrontiert wird, färbt das irgendwann auch einmal mehr oder weniger auf einen selbst ab;-).

Ich möchte mich hier nicht als Verteidiger oder Rechtfertiger von helveticus aufspielen, der in der Vergangenheit seine Fachkompetenz bereits oft genug gezeigt und schon manche wertvollen Tipps gegeben hat. Für dessen kostenlose Mitarbeit sollte dieses Forum froh sein. Ich bin jedoch der Meinung, dass man nicht unbedingt jedes flappsige Wort auf die Goldwaage legen und mehr auf die sachlichen Inhalte achten sollte.


[ Nach oben ]

Zu: Unfall beim Einparken

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 30.08.03 15:23

Hallo,

so einfach wird es nicht sein, schwarz-weiß zu malen: Wer kann denn schon aufgrund der bisher erhaltenen Schilderungen auf Verurteilung oder Freispruch plädieren?

Die Frage wird sein: Wer ist wem 'reingefahren?
Um dies mit ausreichender Sicherheit beantworten zu können, wird es nötig sein, die beschädigten Stellen beider Fahrzeuge genau anzuschauen. Sachverständige können aufgrund der Spuren präzise Aussagen darüber machen, wer nun wem hineingefahren sein muss.

Ist der am Parkplatz rückwärts Einparkende (R) dem am Parkplatz vorbeifahrenden (V) hineingefahren, so hat der rückwärts Einparkende mehr als der andere seine Sorgfaltspflicht verletzt. (Hauptverursacher ist hier R).
Ist der V dem R hineingefahren, trifft den R eine geringere oder gar keine Schuld. (Hauptverursacher ist hier V).

Zudem ist zu bedenken, wer von beiden am ehesten nach den Umständen den Unfall hätte vermeiden können.
Glauben wir hier dem Threaderöffner, musste V gesehen haben, dass R (rückwärts) einzuparken beabsichtigt bzw. bereits im Begriff ist, dies zu tun. Wenn V dann an der Stelle vorbeifahren will, hat er dies mit entsprechender Sorgfalt zu tun. Kommt es zu einer Kollision, die er hätte vermeiden können, ist er zumindest mit dran.

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

zu teuer....

angehängt von Tom [Email: Keine]
am 30.08.03 16:22

So wie ich herausgelesen habe, wurde ein Bußgeldbescheid (mehr als 40 Euro + 18 Euro Gebühren und Punkte) erlassen.

Es gibt seit einigen Jahren für ein Fehler beim Ein-/Ausparken (auch beim Rückwärtsfahren) ein eigener Tatbestand. Das Verwarnungsgeld dürfte demnach nicht höher als 35 Euro betragen. Also ich würde Einspruch einlegen, mit der Begründung: Lex Speciales (oder so ähnlich).

Was den zivilrechtlichen Aspekt betrifft, stimme ich HL voll zu. Die Polizei hat nur mögliche Ordnungswidrigkeiten beanstandet, der Schadensausgleich ist eine ganz andere Sache, ob Schuld oder nicht Schuld. Hierbei handelt es sich um eine reine Versicherungsangelegenheit.

Gruß Tom


[ Nach oben ]

Test

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 31.08.03 13:43

Nanu?
Auch hier erscheinen die vorigen Beiträge nicht im Thread-File.
Lieber "Webbi": funzt hier 'was nicht?

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

Test

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 31.08.03 13:47

Bei mir geht´s:-). Neustart, Cache löschen, Aktualisieren o.ä. schon ausprobiert?


[ Nach oben ]

Test

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 31.08.03 18:49

danke, Peter Lustig, für die Tipps.

Ja, klar, das habe ich selbstverständlich ausprobiert. Schließlich will ich unseren lieben "Webbie" ja nicht über die Maßen strapazieren.

Bei der Liste kommt nach "helveticus 29.8., 19:20" gleich mein Eintrag "Test; HeLi 31.8., 13:43".
Tatsächlich liegen dazwischen aber noch andere Postings, die in der Liste nicht erscheinen:
"hubert84; 30.8., 13:55"
"Peter Lustig; 30.8., 14:14"
"HeLi; 30.8., 15:23"
"Tom; 30.8., 16:22"

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

Erfahrungen

angehängt von Peter Lustig [Kontakt]
am 31.08.03 18:54

Da scheint es wohl für Rolf wieder einmal etwas Arbeit zu geben;-).

Bei dem Thread Aus für Mercedes Sprinter & Co? passiert inzwischen bei mir dasselbe, dass einige Einträge auf der Tapete in der Auflistung nicht aufscheinen.


[ Nach oben ]

Zu: Unfall beim Einparken

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 03.09.03 00:08

Hallo,

wäre interessant, von hubert84 zu erfahren, wie das Ganze ausgegangen ist.
Melde er sich bitte, wenn es so weit ist, danke.

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

Zu: Unfall beim Einparken

angehängt von helveticus [Email: Keine]
am 03.09.03 01:25

Sage hubert24 mir bitte, wo er krafthaftpflichtversichert ist. Dann gebe ich mal eine Prognose ab.


[ Nach oben ]

Zu: Unfall beim Einparken

angehängt von helveticus [Email: Keine]
am 03.09.03 01:27

Ich bitte vielmals um Entschuldigung. Er, Hubert84, sage mir das bitte !


[ Nach oben ]

@HeLi

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) [Kontakt]
am 03.09.03 05:49

Ich erlaube mir mitteilen zu dürfen, dass gewisse - inzwischen beseitigte - Datenbankprobleme zur Nichtanzeige von Beiträgen in der Übersichtsliste geführt hatten. *flöt*

Website: http://www.verkehrsportal.de


[ Nach oben ]

Zu: Unfall beim Einparken

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 04.09.03 01:21

Erlaube mir höflichst, mich für obige Flötentöne bedanken zu dürfen.
Spielt er ("Webbie" Rolf) noch weitere Musikinstrumente? Vermag er mir das in Kenntnis zu bringen?

Gruß HeLi


[ Nach oben ]

@HeLi

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) [Kontakt]
am 04.09.03 06:16

Ich bitte mein völliges Unvermögen zu verzeihen ... Musikinstrumente sind bedienungstechnisch die natürlichen Feinde meiner Person *trööööt* ... uuups, jetzt bin ich wohl draufgetreten.... :-)

Website: http://www.verkehrsportal.de


[ Nach oben ]

schade

angehängt von HeLi [Email: Keine]
am 04.09.03 22:24

Hallo Rolf,

ooch, das ist ja jammer-schade. Melde er bitte seiner armen Tröte mein Mitleid mit derselbigen.

;-)

Gruß HeLi

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk