... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Roller auf Kraftfahrtstraße?

hinzugefügt von Anke [Email: Keine]
am 09.09.03 13:41

Hallo! Ich habe hier bisher keine Antwort auf mein Problem gefunden (vielleicht peile ich auch nur die Suchfunktion nicht richtig *schäm*), aber ich möchte meine Frage doch ganz gerne loswerden: Meine Freundin hat sich für ein paar Tage einen Roller geliehen und ist damit auf der Bundesstraße gefahren. Sie wurde von einigen LKWs und PKWs wild "angehupt" und bekam den mahnenden Zeigefinger gezeigt. Ich kenn mich damit nicht aus: darf man mit einem Roller auf der Bundesstraße fahren? Danke schonmal im Voraus! :-)


[ Nach oben ]

Zu: Roller auf Kraftfahrtstraße?

angehängt von Hugo [Email: Keine]
am 09.09.03 14:22

Also - sollte es ein Tretroller sein (z.B. von Kettler oder Puky), dann wird der Autofahrer wohl recht gehabt haben (und Du Glück, daß Du nicht beim fröhlichen Spielen überfahren worden bist!!!)


[ Nach oben ]

Zu: Roller auf Kraftfahrtstraße?

angehängt von Stefan Süßmann [Kontakt]
am 09.09.03 14:34

Leider war die Fragestellung nicht ganz eindeutig. Um auf einer Kraftfahrstraße fahren zu dürfen, muß ein Fahrzeug mehr als 60 km/h fahren können und dürfen. Die "kleinen" Roller mit 25,45 u.50 km/h dürfen dort also nicht hin. Für Bundesstraßen gibt es diese Beschränkung nicht.

mfg

Stefan


[ Nach oben ]

Zu: Roller auf Kraftfahrtstraße?

angehängt von Tortenjan [Email: Keine]
am 09.09.03 14:40

Wenn diese Bundesstraße tatsächlich eine Kraftfahrstraße
war, muss der Roller (was genau verstehst du denn darunter?) schon mindestens 60 (zugelassene!) km/h laufen können um dort fahren zu dürfen. Wenn nicht bleibt die Frage ob es einen Radweg gab und ob der Roller klein genug war um diesen zu benutzen.


[ Nach oben ]

Zu: Roller auf Kraftfahrtstraße?

angehängt von Anke [Email: Keine]
am 09.09.03 14:53

Ui, danke für die schnellen Reaktionen!

@Hugo:
Nein, ein Tretroller war es nicht! *g*
Es war übrigens wirklich eine Freundin, das war keine Ausrede! ;-)

@Stefan und Tortenjan:
Es handelt sich um eine Kraftfahrtstraße mit dem o.g. Zeichen, ich bin bisher allerdings nur mit dem Auto dort gefahren, wußte es also nicht.
Einen Radweg gibt es dort nicht.

Ich meine einen Motorroller, und ob der über 60 km/h fahren kann, weiß ich nicht. Ich erkundige mich mal, aber ich denke, er wird zu langsam sein. Dann suchen wir meiner Freundin wohl besser einen Alternativ-Weg zur Arbeit, damit ihr und anderen nichts passiert. :-)

Vielen Dank nochmal!

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk