... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

beim zweiten blitz stehengeblieben

hinzugefügt von Roman [Kontakt]
am 14.07.01 15:38

So und ein weiteres Problem. Letzten monat bin ich leider gottes auch noch in eine Bltzampel gefahren ich hatte sie auch noch gesehen und mit quitschenden reifen kam ich zum stehen.es blitzte einmal kurz vorm stehenbleiben und dann ein zweites mal da stand ich schon längst. So das Problem scheint wohl noch keiner gehabt zu haben weil nirgends etwas darüber steht.Der verkehr an der Kreuzung wurde nicht behindert die Autos konnten ohne Probleme an mir vorweg. So was mache ich den jetzt ich hänge an meinen führerschein es wäre nett wenn ihr mir einen rat geben könntet Roman


[ Nach oben ]

Zu: beim zweiten blitz stehengeblieben

angehängt von Stefan (stefan1512@freenet.de)
am 14.07.01 16:46

Hi Roman,
Du meinst hier eine Rote Ampel,Oder?
Wenn Du erst hinter der roten Ampel zum stehen kammst ist der Straftatbestand erfüllt.
(Du hast die rote Ampel mißachtet und bist in die Kreuzung eingefahren)
Das kostet 250 DM 3 Punkte sowie einen Monat Fahrverbot.
Jetzt kommt es drauf an ob die Fahrerlaubnisbehörde die verlängerung der Probezeit durchbekommt wie in Deinem anderen Posting beschrieben.
Wenn ja, bekommst Du Post mit einer Ermahnung und der Empfehlung zu einer verkehrspsychologischen Beratung (ist kein muß,nur eine Empfehlung)
Vorausgesetzt Du hast die verlängerung der Probezeit bekommen, solltest Du Dir nichts mehr leisten denn bei erneuten Verstößen innerhalb der verlängerten Probezeit wird die Fahrerlaubnisbehörde wahrscheinlich Eignungszweifel sehen und eine MPU fordern.

Gruß
Stefan


[ Nach oben ]

Zu: beim zweiten blitz stehengeblieben

angehängt von Roman (Email-Adresse unbekannt)
am 14.07.01 16:57

danke für deine antwort stefan jetzt frage ich mich nur kann man auf so einen foto sehen das hinter einen sonst der andere verkehrsteilnehmer fast reingekracht wäre. Ich habe auch meine freundin als zeugin. wie sieht dann die lage aus?


[ Nach oben ]

Keine Straftat...

angehängt von Felix (Email-Adresse unbekannt)
am 14.07.01 17:13

Erstens eine kleine Anmerkung: Rotlichtverstöße sind keine "Straftaten" (nach deren Begehung man als vorbestraft gilt und die im Bundeszentralregister vermerkt werden), sondern Ordnungswidrigkeiten. Fälle wie Verkehrsgefährdung u.ä. ausgenommen, von denen hier jedoch nicht die Rede sein kann.

Zweitens liegt der klassische Rotlichtverstoß überhaupt nur vor, wenn jemand in den "geschützten Kreuzungsbereich" tatsächlich eingefahren ist. Das ist der Bereich, den auch der Querverkehr oder ggf. Fußgänger passieren müssen. Ob es in einem Fall wie dem geschilderten soweit gekommen ist, scheint zumindest fraglich.

Ansonsten kann lediglich ein geringes Verwarnungsgeld wegen "Mißachtung der Halteline" auferlegt werden, sofern der Sachverhalt überhaupt verfolgt wird. Daß es blitzt, hat nichts zu sagen. Der erste Blitz wird meist schon beim Überfahren der Halteline ausgelöst. Der zweite Blitz dient vor allem dazu, zu kontrollieren, ob das Fahrzeug überhaupt in die Kreuzung eingefahren ist. Also warte erst mal ab, ob überhaupt was kommt.


[ Nach oben ]

Zu: beim zweiten blitz stehengeblieben

angehängt von VK (Email-Adresse unbekannt)
am 14.07.01 17:58

Bleibt jemand "nach dem ersten Blitz" stehen, so liegen hier keine gewoehnlichen Tatumstaende vor. Betrug die Rotphase laenger als eine Sekunde, so ist das - an sich verwirkte - Fahrverbot nicht "geboten" und wird bei entsprechender Argumentation auch nicht angeordnet. Bei den "einfachen" Rotlichtverstoessen (Rotzeit unter einer Sekunde) wird bei viel Glueck eine Geldbuße unter der Eintragungsgrenze (unter 80,-- DM) verhaengt. Vorausgesetzt natuerlich, der "Schutzbereich" wurde beruehrt, wie oben richtig festgestellt : Fussgaengerfurt, Radfahrerfurt, Querverkehr. Das "Tatgeschehen" kann die Bussgeldstelle uebrigens ausreichend beurteilen, eben darum werden ja zwei Bilder gemacht.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk