... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

5 Monate Tüv überschritten + Polizei

hinzugefügt von Pumuckl [Kontakt]
am 19.10.01 08:26

... hat mich angehalten. ja, das ist mir passiert. 1 woche bevor ich die alte gurke sowieso abmelden wollte. nun das!!!??? mein tüv ist im mai dieses jahres abgelaufen. ich hatte noch probiert tüv zu machen, doch die mängel waren zu viele, die ich hätte beheben müssen. nun gut, ein bischen rumgehört und mir wurde gesagt bis 8monate überziehen passiert nicht viel mehr als ein bussgeld bis 70 dm. doch gestern als mich die polizei anhielt klang das anders. also: ich wurde angehalten und wurde nach führerschin und fahrzeugpapieren gefragt die ich prompt überreichte. danach meinte dann der polizist mein tüv wäre ja ebgalufen. ich meine (ich denke das war mein fehler) ja das wüsste ich. ich war auch schon beim tüv. hier ist der mängelbscheid. so er nahm ihn an sich, und verschwand erstma für ne ganze weile in the policecar. nach einer weile kam er dann wieder und haendigte mir alle papiere samt mängelbescheid aus. er meinte dann so nebenbei: ja morgen wird dann bei ihnen für sie und ihre mutter (halterinn des autos) eine anzeige eintreffen! [ich erstma: hui eine anzeige]. und den tüv-mängelbescheid nehm ich dann auch erstma an mich, um eine kopie auf der diensstelle zu machen. ich meinte dann noch kleinlaut: eine anzeige. ist das so? bekommt man gleich eine anzeige? er meinte nur: ja sie fahren ja eigentlich vorsetzlich mit einem auto mit erheblichen mängeln!!! komisch die erheblichen mängel sind: beulen, öliger motor, stossdämpfer und nicht ganz feste stosstangen. hmmm, ich meinte noch zu ihm das auto wird soweiso in einer woche abgemeldet. ja, dann solle ich doch bei der meldestelle den mängelbescheid gleich mitabgeben. und nicht mehr mit dem auto fahren!!!. grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr. so, nun meine frage. was muss ich erwarten. ein horroszenario mit emensen geldbußen mit punkten in fb. bitte nicht. ich dachte mit 50 dm ist man dabei? danke für die hilfe


[ Nach oben ]

Zu: 5 Monate Tüv überschritten + Polizei

angehängt von Andreas (Email-Adresse unbekannt)
am 19.10.01 09:17

Was erwartest Du, wenn Du 5 Monate mit einem Fahrzeug mit erheblichen Mängeln durch die Gegend fährst? Schon mal überlegt, daß diese Mängel in dieser Zeit die Verkehrssicherheit beeinträchtigen können (oder die Umwelt, durch den Motor mit Ölverlust). Was wäre wenn Du dadurch einen Unfall verursacht hättest?

Nun zur Frage, Überschreitung des Termines zur Hauptuntersuchung um mehr als 4 Monate lt. Bußgeldkatalog 50,- DM. Jetzt der Haken, die Sätze des Bußgeldkataloges gelten nur für fahrlässige Begehung. Bei Vorsatz wird die Geldbuße verdoppelt = 100,- DM + Punkte

Gruß

Andreas


[ Nach oben ]

Zu: 5 Monate Tüv überschritten + Polizei

angehängt von Pumuckl (liamaps@web.de)
am 19.10.01 11:00

hmm... was ist denn das für ein recht? wenn ich mich dummgestellt haette, dann waer ich mit 50 dm davon gekommen. nur weil ich mein mängelbericht gezeigt habe, der meiner meinung nach keine schwerwiegenden befunde aufweisst, werde doppelt zur kasse gebeten und bekomme punkte! naja schönen dank! wie sagt man eigentlich: ehrlichkeit zahlt sich aus? wohl eher nicht! und das beste ist. meine mutter bekommt wenn alles schlecht läuft auch noch punkte, ob wohl sie null und nix mit der sache zu tun hat. sie ist nur halterinn, weil dadurch die versicherung billiger ist! sie fährt schon seit 5 jahren kein auto mehr und bekommt nun punkte! was für ein rechtsstaat! die sollten lieber mal ne runde richtung kreuzberg fahren und da nach den rechten schauen, anstatt so ne dinge kleinkorinterisch zu verfolgen! aber kreuzberg kriminellfrei zu machen ist ja mit viel arbeit und stress verbunden. und mehr geld gibs dafür ja auch nicht. lieber mal nen autpfahrer anzeigen: DAS STEIGERT DIE MONATLICHE PRÄMIE! JUHUUU! wieder ein JACK DANIELS mehr im alkschrank. oh man oh man. *kopfschüttel*


[ Nach oben ]

Zu: 5 Monate Tüv überschritten + Polizei

angehängt von Andreas (Email-Adresse unbekannt)
am 19.10.01 11:38

hmm... was ist denn das für ein recht? wenn ich mich dummgestellt haette, dann waer ich mit 50 dm davon gekommen. nur weil ich mein mängelbericht gezeigt habe, der meiner meinung nach keine schwerwiegenden befunde aufweisst,

==> bist wohl von Beruf Prüfingenieur, oder kann jetzt schon jeder Autofahrer selbst entscheiden welche Mängel an seinem Fahrzeug schwerwiegend sind?

werde doppelt zur kasse gebeten und bekomme punkte! naja schönen dank! wie sagt man eigentlich: ehrlichkeit zahlt sich aus? wohl eher nicht! und das beste ist. meine mutter bekommt wenn alles schlecht läuft auch noch punkte, ob wohl sie null und nix mit der sache zu tun hat. sie ist nur halterinn,

==> genau deswegen, sie ist Halterin und als Halterin ist sie für den ordnungsgemäßen Zustand
des Fahrzeuges verantwortlich

weil dadurch die versicherung billiger ist! sie fährt schon seit 5 jahren kein auto mehr und bekommt nun punkte! was für ein rechtsstaat! die sollten lieber mal ne runde richtung kreuzberg fahren und da nach den rechten schauen, anstatt so ne dinge kleinkorinterisch zu verfolgen! aber kreuzberg kriminellfrei zu machen ist ja mit viel arbeit und stress verbun-den. und mehr geld gibs dafür ja auch nicht. lieber mal nen autpfahrer anzeigen: DAS STEIGERT DIE MONATLICHE PRÄMIE! JUHUUU! wieder ein JACK DANIELS mehr im alkschrank. oh man oh man. *kopfschüttel*

==> oh ja, fällt dir nix anderes ein als diese doofen Sprüche


[ Nach oben ]

Zu: 5 Monate Tüv überschritten + Polizei

angehängt von Markus (Markus@toonic.de)
am 19.10.01 11:42

Es ist zwischen Polizei und Autofahrern immer so ein "Spiel". Meist gewinnen die Aliens. Aber nicht immer, man muss nur wissen, wo ihre Schwächen liegen...

Im konkreten Fall hätte dummstellen oder auch mal gar nichts sagen viel mehr gebracht. Aber nun bist Du ja schlauer und informierst Dich über die "Spielregeln"... ;-))

Website: http://www.toonic.de/markus/blitzerflitzer.htm


[ Nach oben ]

Zu: 5 Monate Tüv überschritten + Polizei

angehängt von pumuckl (Email-Adresse unbekannt)
am 19.10.01 11:48

@andreas: bist du immer so nett? bist wohl nen kleiner miesmacher oder?


[ Nach oben ]

"Mängelbericht vorgezeigt" = Dumm gelaufen ...

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) (webmaster@fahrschule-knittel.de)
am 19.10.01 12:50

Hallo zusammen :-)

@Andreas:

Eine kurze Richtigstellung: "Überschreitung des Termines zur Hauptuntersuchung um mehr als 4 Monate lt. Verwarnungsgeldkatalog 50,- DM".

Ansonsten, vielen vielen Dank für Deine Beiträge hier im Forum :-)

@Pumuckl:

Die "fachlichen" Anmerkungen von @Andreas waren soweit i.O. - er ist sozusagen nur "Überbringer schlechter Nachrichten"...

Ich habe auch nochmal in meine schlauen Bücher geschaut: Das Problem scheint tatsächlich der vorgezeigte Mängelbericht zu sein - die Nichtbeseitigung von Mängeln ist auch ohne Inbetriebnahme des Fahrzeugs im öffentlichen Verkehr bußgeldbewehrt (Verstoß gegen § 31 Abs. 2 StVZO und § 23 StVZO). Relevant scheint daher die lfd. Nr. 51.2 des Bußgeldkataloges zu sein: "Als Halter die Inbetriebnahme eines Kfz ... zugelassen, obwohl das Fahrzeug ... nicht vorschriftsmäßig war und dadurch die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt war". Bußgeld 150,- DM zzgl. Gebühren und Auslagen in Höhe von 36,- DM sowie 3 Punkte im Verkehrszentralregister.

Was sollen wir hier machen, es ist wie es ist. Wir können Dir hier nur nach bestem Wissen und Gewissen Hilfestellung geben und Dir die möglichen Konsequenzen aufzeigen. Klar, das dann mal Kommentare kommen wie z.B. "Was erwartest Du, wenn Du 5 Monate mit einem Fahrzeug mit erheblichen Mängeln durch die Gegend fährst?" - auch ich lasse hier und da mal meine Meinung durchblicken (Kannst Du Dir ja sicherlich vorstellen, wenn man hier täglich reinschaut).

Also, die möglichen Konsequenzen sind Dir aufgezeigt worden. Ob das alles so "sauber" ist?? - OK, darüber kann man diskutieren. Meine Meinung: Grundsätzlich ist für mich ein Kfz ohne HU nicht mit der Verkehrssicherheit vereinbar. Kurz gesagt, ein Halter muß letztlich "beweisen", dass sein Kfz verkehrssicher geführt werden kann - diese "Beweispflicht" halte ich für absolut angemessen.

Website: http://www.fahrschule-knittel.de


[ Nach oben ]

Zu: 5 Monate Tüv überschritten + Polizei

angehängt von pumuckl (Email-Adresse unbekannt)
am 19.10.01 15:16

danke für eure antworten. aber warum bekommen wir 2 anzeigen? eine an mich als fahrer und eine an meine mutter (halterinn). bekommen wir nun beide punkte und geldbussen? und wie sieht es eigentlich aus: meine mutter war nur die halterinn (familie), ging davon aus, dass ich das auto ordnungsgemaess führe. och man, das ist echt zum heulen. 5 monate alles gut gedanken, neukauf eines andren autos vorgestern abgeschlossen, nächste woche wollte ich das auto abholen, und dann das alte verschrotten. WIESO passiert mir sowas nur! ich glaube ich nehme mir ein anwalt! denn: jeder fahrer ist verpflichtet vor fahrtantritt über den zustand des autos sich zu informieren. also muss jeder autofahrer wissen, ob sein auto noch tüv hat oder nicht. also handelt jeder autofahrer ohne tüv mit vorsatz! Wo ist dann bitte der unterschied? wenn einer sich dummstellt, dann müsste man ihn noch gleich zum mpu schicken, weil er nicht weiss das man vor fahrtantritt diese dinge beheben muss. ich wusste es und war mir klar darüber. dies habe ich auch gesagt. dadurch wird die dummheit (also auf nix wissen tun) ja belohnt. rechtslücke? schreibt mal bitte eure meinung dazu. danke... und regards


[ Nach oben ]

ok, habs geschnallt!

angehängt von pumuckl (Email-Adresse unbekannt)
am 19.10.01 15:35

das steht mir als anzeige an: Sonstige Pflichten des Fahrzeugführers 26 Als Fahrzeugführer nicht dafür gesorgt, daß das Fahrzeug, der Zug, die Ladung oder die Besetzung vorschriftsmäßig war, wenn dadurch die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt war oder die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs durch die Ladung oder die Besetzung wesentlich litt 100,-- 3 Pkt. das steht meiner mutter bevor: Verantwortung für den Betrieb der Fahrzeuge 51 Als Halter die Inbetriebnahme eines Kraftfahrzeugs oder Zuges angeordnet oder zugelassen, obwohl 51.2 das Fahrzeug, der Zug, die Ladung oder die Besetzung nicht vorschriftsmäßig war und dadurch die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigt war, insbesondere unter Verstoß gegen eine Vorschrift über 150,-- 3 Pkt. also summasamaru: 6pkt 250,-- mfg


[ Nach oben ]

ups

angehängt von Andreas (Email-Adresse unbekannt)
am 19.10.01 19:47

@Rolf
muß Dir natürlich recht geben, das muß Verwarnungsgeldkatalog heißen...immer diese Leichtsinnsfehler ;-)

Grundsätzlich stört es mich, wenn irgendwer 5 Monate mit einer verkehrsunsicheren Kiste die Straßen bevölkert und sich dann noch beschwert wenn er erwischt wird. Das mit dem Vorsatz ist für Pumuckel natürlich dumm gelaufen, aber es ist eigentlich schon ein Kunststück 5 Monate mit einer abgelaufenen HU durch die Gegend zu fahren. Vor allem die Parküberwacher haben doch normalerweise ein guten Blick für abgelaufene Plaketten.

Wenn jetzt die Mutter von Pumuckel auch noch Punkte bekommt, ist das natürlich doppeltes Pech. Das ist eben der Nachteil wenn das Auto aus versicherungstechnischen Gründen auf die Eltern zugelassen wird. In so einem Fall sollte man eine Versicherung suchen, bei denen der HALTER und der Versicherungsnehmer 2 verschiedene Personen sein können. Einige Versicherungen akzeptieren diese Konstellation.

Am meisten störte mich dann aber der Spruch "haben die nichts besseres zu tun". Da werden dann immer wieder schön die Vorurteile gegen die Polizei als Abkassierer der Nation aus der Schublade gekramt (bin übrigens nicht bei der Polizei) ;-) Außerdem kann Pumuckel doch noch froh sein das in D die Verwarnungs- und Bußgeldsätze im Vergleich zu einigen europäischen Ländern doch wirklich läppisch sind. Vielleicht hat er jetzt gelernt, daß es kein Kavalliersdelikt ist mit so einem Geschoß durch die Gegend zu gurken.

Gruß

Andreas


[ Nach oben ]

Zu: 5 Monate Tüv überschritten + Polizei

angehängt von Milan (Email-Adresse unbekannt)
am 26.10.01 18:21

Zudem sollte man bedenken, daß wenn das Auto in einen Verkehrsunfall verwickelt wird, die Versicherung die Zahlung aufgrund nicht mehr bestehender Hauptuntersuchung verweigern kann.

Das wird teuer!!!

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk