... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Mitteilungskarte über Fahrzeugmängel

hinzugefügt von Hermann Kloster [Email: Keine]
am 01.11.01 19:51

Hallo Forum, ich habe eine Frage und würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann. Ich bin letztens von der Polizei angehalten worden weil ein Abblendlicht defekt war. Der Polizist gab mir eine art Postkarte mit auf der der Mangel vermerkt war und sagte zu mir ich solle das Birnchen wechseln und auf der Karte dies mit meiner Unterschrift bestätigen. Die unterschriebene Karte sollte ich dann wieder zurück zur Polizei schicken. Nun meine Frage: War dies richtig oder hätte ich mir die von einer TüV-Stelle bzw. Auto Werkstatt bzw. Polizeidienststelle bestätigen lassen müssen ? Vielleicht kennt ja jemand diese Karte "Mitteilung über Fahrzeugmängel" und kann mir die Frage beantworten. Vielen Dank Hermann


[ Nach oben ]

Zu: Mitteilungskarte über Fahrzeugmängel

angehängt von Andreas (Email-Adresse unbekannt)
am 01.11.01 20:00

Hallo,

normalerweise kann so eine Bestätigung nur eine Werkstatt oder eine Polizeidienststelle ausstellen. Falls sich die Polizei aber mit deiner Unterschrift zufrieden gibt, sei doch froh. Wenn nicht wirst du schon noch einmal etwas von der Polizei oder von der Zulassungsstelle hören.

Gruß

Andreas


[ Nach oben ]

Zu: Mitteilungskarte über Fahrzeugmängel

angehängt von Kai (webmaster@golfclub-borghees.de)
am 26.11.01 14:41

Meiner Meinung nach hört sich das sehr merkwürdig an. Ich habe noch nie gehört daß man für sowas eine Mängelkarte erhält. Eigentlich dient die Mängelkarte dazu, z. B. nicht eingetragene Sachen (Lenkrad, Fahrwerk) oder andere Mängel TÜV abgelaufen und so weiter festzuhalten, und den Halter des Fahrzeugs dazu zu "zwingen" diese Mängel, innerhalb von 10 Tagen oder so, beheben zu lassen. Und dann muß sie auch vom den TÜVprüfer unterschrieben werden.
Ich schätze mal die wollten dich nur ärgern, und dachten sich dass du dir so innerhalb der nächsten Tage wenigstens ne neue Lampe holst!
MfG
Kai


[ Nach oben ]

Zu: Mitteilungskarte über Fahrzeugmängel

angehängt von Andreas (Email-Adresse unbekannt)
am 26.11.01 15:05

Warum soll das merkwürdig sein?? Es ist übliche Praxis auch bei kleineren Mängeln so eine Kontrollmitteilung auszufüllen. Schließlich soll ein PKW auch 2 Leuchten für Abblendlicht besitzen und nicht nur eine.

Gruß

Andreas


[ Nach oben ]

Zu: Mitteilungskarte über Fahrzeugmängel

angehängt von Kai (webmaster@golfclub-borghees.de)
am 26.11.01 15:20

Das stimmt schon. Aber es ist nicht üblich diese Karte selber zu unterschreiben, und man kann von keinem Fahrzeughalter erwarten, daß er dies in einer Fachwerkstatt erledigen läßt. Ich könnte die Karte auch so unterschreiben. Da wäre die Aufforderung zur Polizeiwache zu kommen und das Abblendlicht vorzuführen, doch eigentlich eine bessere Lösung, oder?


[ Nach oben ]

Zu: Mitteilungskarte über Fahrzeugmängel

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 26.11.01 20:26

Warum päpstlicher sein als der Papst. Die Entscheidung, was üblich ist oder nicht bzw. was er will, trifft der kontrollierende Polizeibeamte. Wenn er sich mit einer unterschriftlichen Bestätigung zufrieden gibt, um so besser. Hier stimme ich Andreas uneingeschränkt zu.

Sonst wirft man der Polizei doch immer stures, bürokratisches Verhalten vor. Hier ist man auf einmal nicht damit einverstanden?

Wenn auch das ausgefallene Abblendlicht normalerweise eine Lappalie ist, so kann es aber gerade in der jetzigen Jahreszeit Ursache für schwerste Frontalunfälle sein, wenn einer einäugig daherkommt.

Ich nenne die Entscheidung des Beamten angemessen und bürgerfreundlich.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk