... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Radwege an B-Straßen?

hinzugefügt von Manfred Dubig [Kontakt]
am 09.11.01 07:43

Hallo,
in meiner Gegend wird aufwendig an der Erschaffung von Radwegen entlang einer Bundesstraße gearbeitet. Es soll ein Gesetz geben, dass das Anlegen von Radwegen an B-Str. vorschreibt. Kann mir dass jemand bestätigen, wenn ja, in welchem Gesetz ist das verankert?
Danke im Voraus.
mfG
m. Dubig


[ Nach oben ]

Zu: Radwege an B-Straßen?

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 09.11.01 08:06

Ein Gesetz, wie Du es zum Ausdruck bringst, gibt es dazu nicht. Der Bau von Radwegen an stark befahrenen Hauptverkehrsstraßen, egal ob Bundes- oder andere Straßen, ist eine Frage der Sicherheit. Ob solche allerdings gebaut werden können, hängt auch von der Frage ab, ob Geld dafür da ist.

Dazu gibt es eine Reihe von Empfehlungen, z. B. die "Empfehlungen für die Anlage von Hauptverkehsstraßen - EAHV 1993 -", die von Straßenbau- und Verkehrssicherheitsexperten erarbeitet worden sind und die u . a. vom Bundesverkehrsministerium zur Anwendung empfohlen werden.


[ Nach oben ]

Zu: Radwege an B-Straßen?

angehängt von radler (Email-Adresse unbekannt)
am 11.11.01 18:18

Wünschenswert wäre es schon, zumindest dort, wo es keine akzeptable Alternative gibt. Es ist auch auf einem Radweg neben einer Bundesstraße nicht die reinste Freude durch Abgase und Lärm, aber wenigstens einigermaßen sicher. Wenn aber nicht mal ein Randstreifen da ist, na dann ...
Radler


[ Nach oben ]

Zu: Radwege an B-Straßen?

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 13.11.01 13:36

Darüber zu entscheiden, ob nachträglich für die Radler etwas gemacht wird, ist Sache des zuständigen Straßenbaulastträgers in Verbindung mit der Straßenverkehrsbehörde. Es ist aber auch, wie oben schon erwähnt, zuallererst auch eine Frage der Finanzen. Und bei Bundesstraßen ist der Bund verantwortlich für die Straßenbaulast.

Da seit der Wiedervereinigung der verkehrssichere Ausbau der Straßen in den neuen Bundesländern absolute (und wohl auch berechtigte) Priorität hat, schaut es in den alten Bundesländern mit an sich so wünschenswerten Dingen wie Radverkehrsanlagen zur Zeit ziemlich mies aus.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk