... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Unfall im Baustellenbereich

hinzugefügt von Andreas [Email: Keine]
am 17.11.01 00:17

Hallo, benötige dringend einen Rat. Ich habe nach mündlicher Zusage eines Bauarbeiters eine Strasse die durch Zeichen 250 gesperrt war, befahren, um dienstlich einen Kunden zu besuchen. Nach meinem Besuch fuhr ich wieder im Schritttempo die Strasse zurück. Links am Strassenrand befand sich ein Bautransporter. Als ich in gleicher Höhe war, fuhr dieser ohne zu Blinken oder in dem Spiegel zu schauen nach rechts in mein Fahrzeug. Sachschaden 3800,00 DM. Der Fahrer sagte mir auch, dass er nicht in den Spiegel sah, aber auch nicht damit rechnete dass hier ein Fahrzeug fährt. Wer ist der Hauptschuldige? Hätte er musst nicht in den Spiegel schauen? Es hätten ja auch Fussgänger oder Bauarbeiter sein können. Wichtig, das Zeichen 250 stand allein ohne Zusatz Anlieger.


[ Nach oben ]

Zu: Unfall im Baustellenbereich

angehängt von jörg (Email-Adresse unbekannt)
am 17.11.01 12:17

hallo!! was meinte den die polizei dazu? ich denke aber das der lkw fahrer trotzdem schauen hätte müssen es könnte ja sein das kollegen von ihm dort gefahren währen oder anwohner die zu fuß die straße überquert hätten!!aber das ist meine persönliche meinung wie das rechtlich aussieht weiß ich leider nicht !!!aber mach dir mal keine sorgen in diesem forum gibt es voll die super experten die können dir bestimmt helfen!!


[ Nach oben ]

Zu: Unfall im Baustellenbereich

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 17.11.01 13:52

Ich denke auch, dass es sich der Lkw-Fahrer etwas zu einfach macht. Verkehrsrechtlich hast Du sicherlich einen Verstoß begangen, der als Ordnungswidrigkeit geahndet werden kann und sich bei der haftungsrechtlichen Beurteilung zu Deinen Ungunsten auswirken wird.

Andererseits kann nicht der Lkw-Fahrer, selbst wenn er sich in einem für den übrigen Fahrverkehr gesperrten Bereich befindet, alle Vorsicht und Sorgfalt außer Acht lassen und einfach zufahren, ohne zu schauen.

Es wird wohl bei der Schadensregulierung auf eine Quotierung à la 60 %: 40 % oder 70 %: 30 % (Schätzungen!) hinauslaufen.

Solltest Du eine Vollkaskoversicherung haben, kannst Du möglicherweise (abhängig von der vereinbarten Selbstbeteiligung) auch von der noch etwas erwarten.

Vielleicht kann Götz mehr dazu sagen?


[ Nach oben ]

Zu: Unfall im Baustellenbereich

angehängt von Christian Haegele (christian.haegele@berlin.de)
am 17.11.01 16:34

Ich sehe das ähnlich wie Karl-Heinz. Zwar ist das Mißachten des Z 250 eine Ordnungswidrigkeit, ein unmittelbarer Zusammenhang zu dem schädigenden Ereignis besteht aber nicht. Es dürfte sich dabei wohl nicht einmal um einen Verkehrsunfall handeln, sondern um eine reine zivilrechtliche Streitigkeit. Dabei ist zum Schadensersatz derjenige Verpflichtet, der die im Verkehr erforderliche Sorgfalt außer Acht läßt. Und dazu dürfte auch innerhalb einer Baustelle - allein aus Gründen der Arbeitssicherheit - das vorsichtige Rückfährtsfahren zählen. Ob eine Reduzierung des Schadensersatzanspruches aufgrund des vorangegangene Verkehrsverstoßes in Betracht kommt, könnte nach meinem Verständnis auch ein wenig von der Absperrung oder weiteren Schildern (z.B. "Betreten verboten") abhängig sein. Aber mit Verkehrsrecht hat das dann nichts mehr zu tun.

Website: http://www.polizeiautos.de

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk