... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Pferde äppeln Straßen voll!Darf das sein

hinzugefügt von Lisa Kraft [Kontakt]
am 21.11.01 17:41

Hallo! Ich bin das erste mal auf dieser Seite, da wir Reiter Probleme mit der Stadt haben. Es gibt mehrere Reitvereine in der Gegend. Das Problem dabei ist, das man durch die Stadt reiten muss, um überhaupt zu einem Verein zu gelangen! Das ist vor allem für die Leute problematisch, die ihre Pferde auf der anderen Stadthälfte stehen und keinen Hänger haben! Die müssen durch die Stadt! Es gibt keine Schleichwege. Nun regen sich die Anwohner tierisch darüber auf, dass die Straßen (unter denen natürlich auch Straßen von Wohngebieten betroffen sind...) zugeäppelt sind. Wie sieht das denn überhaupt rechtlich aus? Darf man auf Bürgersteigen reiten? Was ist, wenn das Pferd muss? Einfach liegenlassen oder wohin damit? (wie gesagt: Stadt!) Über Antworten würde ich mich sehr freuen! Liebe Grüße, Lisa


[ Nach oben ]

Zu: Pferde äppeln Straßen voll!Darf das

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 21.11.01 21:23

Einschlägig sind die § 28 und 32 StVO.

Reiter sind Verkehrsteilnehmer, aber keine Fahrzeugführer. Für sie gelten jedoch die Vorschriften für Fahrzeugführer sinngemäß, so dass sie die Fahrbahn zu benutzen haben, und zwar den rechten Fahrstreifen. Gehwege und andere Sonderwege, die nicht ausdrücklich für Reiter freigegeben sind, dürfen sie nicht benutzen. Z. 250 StVO Verbot der Einfahrt gilt nicht für Reiter, so dass Reiter in mit Z 250 gesperrte Straßen und Wege einreiten dürfen.

Mit den Äppeln bewegt man sich etwas in einer Grauzone. Ob hier etwas unternommen wird, hängt wohl primär von der Menge ab. Grundsätzlich kommt aber der § 32 StVO zum Tragen, der das Beschmutzen und Benetzen von Straßen sowie Verbringen und Liegenlassen von Gegenständen auf der Straße verbietet, wenn dadurch der Verkehr gefährdet oder erschwert werden kann. Der für solche verkehrswidrigen Zustände Verantwortliche hat sie, z. B. auch im Fall von Pferdeäpfeln, unverzüglich zu beseitigen.

Das Wort "kann" deutet schon darauf hin, dass eine abstrakte Gefahrensituation ausreichend ist.

Verwarnungsgeld 20 DM.


[ Nach oben ]

Mit allem habe ich gerechnet ...

angehängt von Rolf Tjardes (Webmaster) (webmaster@fahrschule-knittel.de)
am 22.11.01 04:37

Also, vor ca. 2 Jahren wurde dieses Forum eröffnet. Mit wirklich allem habe ich gerechnet, aber nicht, daß hier über "Pferdeäppel" diskutiert wird :-)))

Website: http://www.fahrschule-knittel.de


[ Nach oben ]

Zu: Pferde äppeln Straßen voll!Darf das sein

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 22.11.01 14:05

@webmaster
Gell, da staunst sogar Du als alter Forenhase. Ist aber doch ein gutes Zeichen, dass es so ist! Oder meinst Du nicht auch? Es spricht für die Universalität des Verkehrsgeschehens und die in diesem Kontext im Raum stehenden und zu lösenden Fragen..und damit für die unbedingte Notwendigkeit dieser Website.

Wenn es auf dem Mond Straßen gäbe, würde man hier wahrscheinlich auch über eine lunare Straßenverkehrsordnung diskutieren.


[ Nach oben ]

So ist das, Herr konservativer Webmaster...

angehängt von Markus (Markus@toonic.de)
am 22.11.01 14:35

Es gibt immer neue innovative Dinge zu debattieren... :-)))

Aber je mehr getunte Autos in einer Stadt fahren, desto geringer ist die durchschnittliche Lebensdauer eines "Pferdeäppels".

Stichtwort Breitreifen... ;-)))

Website: http://www.toonic.de/markus/blitzerflitzer.htm


[ Nach oben ]

Kwaaaaaaatsch!!

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 22.11.01 20:29

Pferdeäpfel sind weder neu noch innovativ. Dann schon eher getunte Autos mit Breitreifen und das, was sie nach einer Kollision mit Pferdeäpfeln hinterlassen..

Kwaaaaaaatsch!!


[ Nach oben ]

Zu: Pferde äppeln Straßen voll!Darf das sein

angehängt von fohlen (Email-Adresse unbekannt)
am 22.11.01 20:44

Ich denke, ich hab vor vielen Jahren in Warschau oder Prag(?) Pferde mit Säckchen am Hinterteil gesehen. Und vor noch viel mehr Jahren, als ich Kind war, war es meine Aufgabe, Pferdeäppel zu sammeln, da wir ein kleines Gärtchen hatten. Also bin ich losgezogen mit Kiste auf dem Handwagen, alter Schaufel und Feger. Hat eben heute keiner mehr nötig. Allerdings könnte man heute noch Kinder auf die Straße schicken?

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk