... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Winterreifen:BREIT / SCHMAL

hinzugefügt von THOR [Email: Keine]
am 14.12.01 19:55

Hallo miteinander, als regelmäßiger Besucher dieser Seiten wende ich mich jetzt auch mal an Euch. Diskussion gestern abend ging los als ich erzählte auf meinen beiden KFZ im Winter mit 205/60/15 H zu fahren. Allgemeine Meinung war da bringe ein Winterreifen nix und der müßte so schmal wie möglich sein. Ich bin der Meinung je mehr Auflage desto sicherer vor alem weil bei uns ja nur ganz selten "schneebedeckte Straßen" vorherrschen. Wer hat Recht? Danke im Voraus. THOR


[ Nach oben ]

Zu: Winterreifen:BREIT / SCHMAL

angehängt von Ulrich Dähn (Email-Adresse unbekannt)
am 14.12.01 22:04

Also so allgemein läßt sich die Frage wohl nicht beantworten. Grundsätzlich bringen schmalere Reifen den absoluten Grip bei Tiefschnee und sind auch etwas besser bei Matsch, aber auf kalten feuchten Straßen bist Du mit dem breiteren Reifen wesentlich besser bedient. Ich fahre einen Audi mit 205/55/16 und einen anderen Audi mit 235/45/17, beide Conti 790. Der breitere Reifen bringt mir bei feuchten Fahrbahnen wesentlich mehr Seitenhalt. Ich bilde mir auch ein, dass das Bremsverhalten wesentlich besser ist. Im tiefen Schnee kann ich bei diesen Größen kaum einen Unterschied feststellen. Da ist vielmehr der Zustand des Schnees, also sehr nass oder eher kaltes, trockenes Winterwetter mit fest gefahrener schneedecke viel ausschlaggebender. Da es bei mir hier nur selten tiefen Schnee aber an jedem zweiten Tag feuchte Straßen gibt, würde ich immer wieder die breitere Version wählen.Dazu kommt die Optik, die auch in den 5 Wintermonaten mit Trennscheiben nicht versaut werden sollte. Gruß U.D.


[ Nach oben ]

Zu: Winterreifen:BREIT / SCHMAL

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 14.12.01 22:33

Jeder Reifen wird wohl bei entsprechenden Straßenverhältnissen seine Stärke haben. Es kommt halt darauf an, wo und unter welchen Verhältnissen man im Winter überwiegend fährt.

In früheren Jahren war ich im Winter oft in den österreichischen Bergen unterwegs. Die Fahrzeuge, die dort mit Schnee, vor allem auch losem Schnee, am besten zurecht kamen, waren FIAT 500 und VW Käfer. Grund: große Bodenfreiheit und im Vergleich zu Fahrzeuggewicht und -größe verhältnismäßig große Räder. Breit waren die Reifen dieser Autos absolut nicht (VW z.B. 155SR15).


[ Nach oben ]

breit und schmal

angehängt von Dirk Plettner (verkehrsforum@andi-tuning.de)
am 17.12.01 12:00

Was sinnvoll ist, hängt hauptsächlich erst mal vom Fahrzeuggewicht ab. Wenn ich einen Mercedes mit 2 Tonnen Leergewicht fahre, sind breite Reifen o.k., Sie vermitteln die nötige Bodenhaftung und sorgren für Spurtreue.
Die allerdings nur, weil der Wagen das entsprechende Gewicht mitbringt und dadurch entsprechenden Druck (über die Reifen) auf den Boden bringt. Dieses Fahrzeug (meistens PS stärker) habe auch die Möglichkeit, die Kraft aufzubringen, um einen breite Auflagefläche des Reifens gleichmässig und ruckfrei in Bewegung zu setzen.

Ein Kleinwagen (siehe mein Polo) wäre dagegen mit 205er Reifen im Winter hoffnungslos überfordert. Das Fahrzueggewicht verteilt sich auf eine relativ breite Reifenfläche, was ein vernünftiges Anfahren fast unmöglich macht. Ausserdem stimmt der Druck (bei Schnee und Matsch) nicht, um vernünftig "durch" diesen hindurchzufahren.

Durch die geringeren Fliehkräfte (Kurve) benötige ich mit diesem Leichtgewicht auch keine breiten Reifen, da hier die schmalen einen annäöhrenden Effekt bringen, wie die breiten Reifen beim grossen Fahrzeug.

FAZIT: grundsätzlich kann man sagen (meine Meinung), das schmale Reifen grundsätzlich für Schnee und Matsch deutlich besser sind, als breite Reifen.
Die Auswahl "wie schmal" trifft im Regelfall der Fahrzeughersteller, der sowieso eine Mindestbreite vorgibt.

Man sieht auch daran, dass schmale Reifen nicht sooooo schlecht sein können, dass bestimmte Fahrzeughersteller (z.B. Audi mit dem A4) als Sommerbereifung ausschliesslich Reifen der Breite 195 aufwärts vorsieht, für den Winter allerdings per Ausnahem in den Papieren 185er Reifen in M&S Ausführung freigibt.

Sicherheitsreserven (wer fährt bei Glättegefahr genauso schnel in scharfe Kurven wie im Sommer?) bieten auch die schmaleren Reifen ausreichend.

Gruss, Dirk

Website: http://www.andi-tuning.de


[ Nach oben ]

Zu: Winterreifen:BREIT / SCHMAL

angehängt von Ulrich Dähn (Email-Adresse unbekannt)
am 17.12.01 14:43

Der Beitrag von Dirk bringt mich noch auf einen nicht ganz unwichtigen Aspekt der Sache: Ich kann mit meinem Audi weder mit den 17-Zoll-Rädern auf dem A4 noch mit den 16-Zoll-Rädern auf dem Cabrio Schneeketten montieren. Deshalb übrigens die Empfehlung für die kleineren Winterreifen, die für den A4 und andere Modelle vorgesehen sind. Wer also Wert auf die Montage von Schneeketten legt, sollte unbedingt vorher in die Betriebsanleitung schauen. Dort steht meistens ganz genau drin, bis zu welcher Größe Schneeketten erlaubt sind. Im übrigen ist schmal oder breit relativ: Ein 205er-Reifen auf einem E-Klasse MB oder Audi A6 ist kein Breitreifen, auf einem Polo aber sehr wohl. Ein Polo sieht mit einem 205er bullig aus, während die größeren Fahrzeuge mickrig wirken. So muß halt jeder entscheiden, was er lieber mag. Dazu kommen die Preise. Ein 235/45/17 kostet leicht genauso viel wie vier 185/75/15. Ich denke, auch das kann ein Argument sein?! Gruß U.D.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk