... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

1,38 Promille, was nun..?

hinzugefügt von Nata [Kontakt]
am 21.01.02 22:37

Hallo, vor 2 monaten wurde ich von der Polizei angehalten und es waren 1,38 promille. Seit zwei monaten habe ich kein Bescheid bekommen was mich so erwartet. Aus den alten Beiträgen weiß ich das die MPU mir nicht droht, trotzdem will ich wissen wie sicher diese Aussage ist. Letztes Jahr bin ich über eine rote Ampel gefaren,dies hatte eine Nachprüfung zur Folge, hat das irgenwelche Auswirkungen auf meine jetzige Situation???


[ Nach oben ]

Zu: 1,38 Promille, was nun..?

angehängt von Thomas Rieger (Email-Adresse unbekannt)
am 22.01.02 09:13

Hallo, hört sich doch so an, als wenn Du den Führerschein noch auf Probe hättest. ( Rote Ampel und Nachschulungskurs ? ) Wenn dies der Fall ist, dann wäre bei Alkohol wieder etwas fällig. Zum einen unter Garantie wieder ein Nachschulungskurs, die MPU scheint aber im Zuge der Neuerteilung ebenfalls angesagt. Angabe ohne Gewähr allerdings für mich logisch. Vielleicht meldet sich ja Nadine mal. MfG, Thomas Rieger

Website: http://mpu-neu.de


[ Nach oben ]

@Thomas Rieger

angehängt von Nadine (Email-Adresse unbekannt)
am 22.01.02 14:01

Halte ne MPU für unwahrscheinlich, aber auch hier Angaben ohne Gewähr. Kenne die Führerscheinakte nicht. Wenn es so ist, daß er in der Probezeit ist und ein ASF-Seminar besucht hat, hat sich auch die Probezeit um zwei Jahre verlängert. 1,38 o/oo erfordern auch in der Probezeit noch keine MPU. Der Ablauf der Probezeit ab dem Zeitpunkt der Entziehung gehemmt wird und beginnt dann mit der Neuerteilung neu zu laufen, jedoch nur im Umfang der Restprobezeit. Wird der Inhaber einer FE auf Probe nach der Neuerteilung erneut mit einer schwerwiegenden oder zwei weniger schwerwiegenden Ordnungswidrigkeiten auffällig, ist eine MPU anzuordnen. Vielleicht weiß ja jemand noch mehr oder und wird mal verraten,was das für eine Überprüfung war und ob er noch in der Probezeit ist!


[ Nach oben ]

Zu: 1,38 Promille, was nun..?

angehängt von Nadine (Email-Adresse unbekannt)
am 22.01.02 14:04

Sorry, Denkfehlter. Das Wort "Ordnungswidrigkeiten" am Ende meiner Ausführungen muß durch "Zuwiderhandlungen" ersetzt werden.


[ Nach oben ]

Zu: 1,38 Promille, was nun..?

angehängt von Nata (Naturella@t-online.de)
am 22.01.02 14:10

Hallo, danke für die Antworten, ja es stimmt so weit das ich mich noch in der Probezeit befinde, oder befunden habe. Die Probezeit wurde mir um 2 Jahre verlängert seit dem Rot-Überfahren, insgesamt habe ich mein Führerschein etwas länger als 3 Jahre schon. Wie lange bleibt mein Führerschein weg? Seit Anfang November hat die Polizei ihn bei sich, aber ich habe 0 Info bekommen.


[ Nach oben ]

Zu: 1,38 Promille, was nun..?

angehängt von Nata (Email-Adresse unbekannt)
am 22.01.02 14:16

Die Polizei hat mich angehalten weil ich nicht angeschnallt war. Die Regeln habe beachtet bis auf das Anschnallen, ich versuchte nicht zu Flüchten oder so, ich zeigte mich sehr willig.


[ Nach oben ]

Zu: 1,38 Promille, was nun..?

angehängt von Thomas Rieger (Email-Adresse unbekannt)
am 22.01.02 19:27

Du bekommst irgendwann von der Staatsanwaltschaft Deinen Strafbefehl, dem Du dann die Strafe ( Geld ) und die Sperre entnehmen kannst. Unter normalen Umständen könntest Du mit 9 bis 12 Monaten Sperre sowie einer Geldstrafe in Höhe von ca. 3 Gehältern rechnen. Ich würde in jedem Fall aber an Deiner Stelle einen fachkundigen Rechtsanwalt aufsuchen. Achte bitte auf verkehrsrechtlich kompetenten Mann. Dieser wird die alle Fragen beantworten können und vor allem auch mit Deiner Führerscheinstelle im Vorfeld klären können, ob MPU oder nicht. Sonst hängst Du vielleicht kurz vor der Antragstellung auf Neuerteilung ( 3 Monate vor Ablauf der Sperre möglich ) vor dem Problem, keine Zeit mehr bis zur MPU zu haben.

Website: http://www.mpu-neu.de

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk