... Foren-Archiv 2000 bis 09/2003; ca. 40.000 Postings

    
... Anzeige im separaten Fenster!

> Rubrik: Archiv
  Seite: ... | Foren-Archiv | ...  ]

 
Tipp:
 >> Hilfe im §§-Dschungel ...
Komplette Übersicht
über alle Foren oder
Beiträge (24 Std.)
Dieses Foren-Archiv wird betreut
durch Administrator: Rolf Tjardes :-)
 


[ Foren-Archiv | Neue Beiträge | Beitrag hinzufügen ]

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]

 
 Suche auch ähnliche Worte | Erweitert

Hinweis: Neue Foren-Software Online! Am 23.09.2003 wurde dieses Board abgeschaltet. Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Forum für Ihre Beiträge. Vielen Dank. Zum neuen Forum: Hier klicken :-)

Vorfahrt vor der sackgasse?

hinzugefügt von klaus [Kontakt]
am 05.02.02 17:16

hallo habe ich eigentlich vorfahrt vor einer sackgasse ,obwohl ich die sackgasse rechts liegen habe? es sind keine schilder vorhanden. rec


[ Nach oben ]

Rechts vor links

angehängt von Ulrich Dähn (Email-Adresse unbekannt)
am 05.02.02 18:21

Wenn es sich um gleichartige Straßen handelt, also kein abgesenkter Bordstein, kein völlig anderes Straßenpflaster, was womöglich auf einen verkehrsberuhigten Bereich hindeutet, kein Verbotsschild mit Ausnahmeregelung für Anlieger und dergleichen, gilt auch hier natürlich rechts vor links. Gruß U. D.


[ Nach oben ]

@Ulrich

angehängt von Andreas (Email-Adresse unbekannt)
am 05.02.02 20:52

Hallo Ulrich,

auch wenn die Sackgasse durch Zeichen 250 gesperrt wäre (mit Zusatz Anlieger frei) gilt m. E. trotzdem rechts-vor-links, oder was meint du mit Verbotsschild und Ausnahmeregelung für Anlieger?

Gruß
Andreas


[ Nach oben ]

Zu: Vorfahrt vor der sackgasse?

angehängt von Karl-Heinz Menk (khmenk@mac.com)
am 05.02.02 21:43

Rechts-vor-links gilt grundsätzlich, es sei denn, es liegt einer der Fälle aus § 10 StVO vor, also wenn die Einfahrt aus der Sackgasse, wie Ulrich schon andeutete, über einen abgesenkten Bordstein erfolgt, aber auch z.B. aus einem verkehrsberuhigten Bereich oder einer Fußgängerzone. Sperrzeichen (Z.250 mit Anlieger frei-Regelung) hebt die Vorfahrt, wie Andreas richtig feststellt, nicht auf.


[ Nach oben ]

Gebe Euch zur Anliegerstraße recht

angehängt von Ulrich Dähn (Email-Adresse unbekannt)
am 06.02.02 12:36

Anliegerschild wird die Vorfahrt nicht verändern. Habe zu schnell gedacht. Hatte folgenden Fall im Kopf: ein nicht landwirtschaftliches Fahrzeug befährt einen nur für landw. Fahrzeuge freigegebenen Weg, der ansonsten gleichwertig erscheint, also gleicher Belag usw. An der Kreuzung kommt auf der "normalen" Straßen ein Fahrzeug von links, der PKW auf der gesperrten Straße, die nur landw. Fahrzeuge benutzen dürfen, kommt also nun von rechts. Hier sagen die Gerichte, dass der PKW von rechts keine Vorfahrt habe, weil er auf dieser Straße gar nichts zu suchen hatte. Wer dort aber gar nicht fahren darf, könne auch keine Vorfahrt haben. Ich teile diese Ansicht zwar letztlich nicht, weil dies zu Auslegungsschwierigkeiten führen kann (Bauer fährt mit PKW nach seinem Feld gucken usw....). Dennoch wird häufig so entschieden. Gruß U.D.

[ Archiv-Übersicht | Inhalt dieses Archivs ]


 
Werbung:
 

Foren-Archiv: Weitergehende Informationen
Weitere Infos ...
Sie haben Fragen oder Anmerkungen zum Fahrerlaubnis- oder Verkehrsrecht? Sie suchen sach- und fachkundigen Rat? Kein Problem, stellen Sie doch einfach Ihre Frage(n) in den Verkehrsportal-Foren...
Foren-Archiv Sitemap ...
Sitemap der Archiv-Jahrgänge: 2003 | 2002 | 2001 | 2000; Bei Klick öffnet sich ein separates Fenster mit der kompletten Themenliste eines Jahrganges. Vorsicht: Die Dateien haben eine jeweilige Größe von bis zu 300 KBytes!
 




 >>  Anwaltssuche im Strafzettel-Netzwerk